Krumme Gurken (eBook / ePub)

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Benn und die Qual der Damenwahl
Eine unglaublich witzige Geschichte über das Erwachsenwerden

"Mit den Mädels im Netz ist's viel gemütlicher!", redet Benn sich ein, und so kennt er diese reizvolle Spezies ausschließlich aus dem Internet. Benn würde...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 112891593

eBook4.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 112891593

eBook4.99
Download bestellen
Benn und die Qual der Damenwahl
Eine unglaublich witzige Geschichte über das Erwachsenwerden

"Mit den Mädels im Netz ist's viel gemütlicher!", redet Benn sich ein, und so kennt er diese reizvolle Spezies ausschließlich aus dem Internet. Benn würde...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Krumme Gurken"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    leseratte61, 03.06.2019

    Wie tickt das männliche Pubertier? Mit Witz und Charme dieses Phänomen entschlüsseln

    Klappentext:

    Virtuell hat er oft, live noch nie
    »Mit den Mädels im Netz ist’s viel gemütlicher! «, redet Benn sich ein, und so kennt er diese durchaus reizvolle Spezies bisher ausschließlich aus dem Internet. Nicht, dass Ben es jemals zugeben würde, aber die »echten« Mädchen beunruhigen ihn irgendwie. Man könnte auch sagen: Sie machen ihm eine SCHEISS-ANGST! Blöd, dass sein Vater so überhaupt keine Rücksicht auf die Phobie seines Sohnes nimmt und von heute auf morgen einen Job als Hausmeister in einem Mädcheninternat antritt. Richtig gehört: Mädcheninternat.
    Urplötzlich findet sich Ben als einzig männliches Wesen inmitten einer Horde von gefährlich wunderbar weiblichen Wesen wieder – und das von morgens bis abends, Tag und Nacht ... Hiiilfeeee!!

    Fazit:

    Der 16-jährige Benn lebt sein beschauliches Leben in Dresden und tauscht sich mit seinem Freund Rowdy über die Probleme der Jugend aus. Derer gibt es viele. Angefangen bei der Angst vor Mädchen bis hin zu den krummen Gurken, die einfach machen, was sie wollen. Im Netz begegnet Benn den Frauen auf einer anderen Ebene, da er dort ein ganz anderes Bild von sich dargestellt hat. Im Netz kann er sich austoben, während ihm im wahren Leben beim Anblick der seltsamen Spezies Mädchen die Knie schlottern. Als sein Vater dann noch seinen Job verliert und als Hausmeister in einem Mädcheninternat neu durchstartet, bricht für Benn die Welt zusammen. Wie soll Benn nur zwischen diesen Horden von wunderbaren Mädchen überleben? Das müsst ihr selbst lesen, es lohnt sich.

    Benn war mir sofort sympathisch und ich konnte ihn gut verstehen, da ich mich schlagartig an meine Pubertät erinnerte. Er kann den Mädchen natürlich nicht lange aus dem Weg gehen und wendet manche Tricks an, um ihnen zu imponieren. Da er sehr unerfahren ist, tappt er auch in so manches Fettnäpfchen. Es dauert nur einen Moment und er ist unsterblich verliebt. Ob sie die Richtige für ihn ist, oder nur Spielchen mit ihm spielt? Auch das müsst ihr selbst lesen, da ich nicht zu viel verraten will.
    Dieses Buch ist für Jugendliche gedacht, kann allerdings von jeder Altersgruppe und beiderlei Geschlecht gelesen werden, da es sehr humorvoll und authentisch die Probleme der Jugendlichen von heute beschreibt.

    Mir hat wieder einmal gefallen, wie es dem Autor gelingt, mich mit seinem Humor zu begeistern und gleichzeitig eine gewisse Spannung einzubauen, die dafür sorgt, dass das Buch kaum aus der Hand zu legen war. Die Charaktere wurden sehr liebevoll und sehr gut dargestellt und ich konnte gut mitfühlen.

    Ich habe sehr oft geschmunzelt und auch gelacht, da ich mir die Peinlichkeiten und Fettnäpfchen sehr gut vorstellen konnte. Manchmal hilft nur eine aberwitzige Flucht und beim anderen Fettnäpfchen ist Mut gefragt. Dargestellt mit viel Wortwitz konnte ich die Entwicklung von Benn mitverfolgen und habe mich über das Ende gefreut.

    Ich empfehle dieses Buch an alle Jugendlichen und alle Jungebliebenen, die humorvolle Unterhaltung lieben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    jam, 05.06.2019

    „Warum lief ich also nicht in mein Zimmer, um mein Windowsbook zu starten? Weil es mir draußen plötzlich gut gefallen hat. Krass, oder?“

    Der 16jährige Hausmeistersohn Benn vertreibt sich seine Zeit am liebsten mit Zocken und seinem Freund Rowdie, mit dem er über Mädels redet – nur redet, denn im Real Life sind die zwei gänzlich unerfahren.
    Als sein Vater seinen Job als Hausmeister verliert, ziehen sie von Dresden in ein reines Mädcheninternat nach Bayern. Aus seiner gewohnten Umgebung und seinem Internetanschluss gerissen, kann Benn sich nicht mehr hinter seinem Facebook-Ego verstecken – und lernt nach und nach, auch im echten Leben mit dem weiblichen Geschlecht zu reden.
    Und bald schon scheinen vier ganz unterschiedliche Mädchen an ihm Gefallen zu finden – Hippie Katja, Emma, die Herbe, Mia, das Pummelchen und die göttliche Anna!

    Seine Erlebnisse berichtet uns Ben selbst in Form eines Internet-Tagebuches. Dabei übertreibt er manchmal maßlos, gibt das dann aber gleich wieder zu. Oder er verfällt in „Zockersprache“, sucht neue Umgebungen nach Waffen ab und wundert sich, dass es so eine schöne Landschaft außerhalb eines Spieles tatsächlich gibt.
    Jaromir Konecny nimmt beim Schreiben kein Blatt vor den Mund – oder eine Hand vor die krumme Gurke! Unglaublich offen und irrsinnig unterhaltsam erzählt er von den Problemen Jugendlicher bei den ersten sexuellen Erfahrungen mit sich selbst und dem anderen Geschlecht. Sehr direkt und ehrlich!

    Hätte ich solche Bücher schon im Teenageralter gelesen, hätte ich die Jungs wohl mit ganz anderen Augen gesehen! Sei es das Gerangel im Freibad, merkwürdiges Verhalten beim Nahtanz,… ich hätte einiges besser verstanden!

    „Mir hat mal einer von unseren Klasse erzählt, dass der Mann beim Tanzen einen … haben MUSS“, sagte Rowdy. „Sonst fühlt sich die Frau beleidigt.“

    Ein unglaublich unterhaltsamer und direkter Jugendroman, der im Nachhinein einiges erklärt – und mich hoffentlich ein Stück weit auf das vorbereitet, was meine Tochter wohl bald mit nach Hause bringen wird ;)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Jaromir Konecny

Weitere Empfehlungen zu „Krumme Gurken (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Krumme Gurken“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating