Liebe, Zimt und Zucker, Julia Hanel

Liebe, Zimt und Zucker (eBook / ePub)

Julia Hanel

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
30 Kommentare
Kommentare lesen (30)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Liebe, Zimt und Zucker".

Kommentar verfassen
Wenn das Leben dir nur schwarzen Kaffee gibt, frag nach Zimt und Zucker!
Marit zieht für ihre große Liebe extra von Hamburg in die Kleinstadt. Doch dann verlässt Tobias sie von einen Tag auf den anderen und Marit steht vor dem nichts. Spontan...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 11.00 €

eBook8.99 €

Sie sparen 18%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 71424873

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Alles portofrei! Jetzt bestellen und sparen!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Liebe, Zimt und Zucker"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Diana E., 21.09.2016

    Als Buch bewertet

    Julia Hanel – Liebe, Zimt und Zucker

    Marit Jansen steht vor dem Nichts! Zumindest hat sie das Gefühl, das ihr sorgfältig geplantes Leben ein Scherbentempel ist, denn als sie von Hamburg nach Altberg reist, die Zelte hinter sich abbricht, und vor der Wohnung ihres langjährigen Freundes Toby steht, weist er sie mit den Worten ab, dass er sich plötzlich nicht mehr mit der Beziehung sicher sei. Völlig verweint läuft sie Heike vor das Auto, die ihr nicht nur eine Unterkunft sondern auch einen Job im „Coffeeshop“ gibt. Ihrem Kollegen Moritz scheint das überhaupt nicht zu passen. Die Luft zwischen beiden ist ständig geladen, und Moritz scheint überall da aufzutauchen, wo auch Marit ist. Dann findet sie einen USB-Stick und schreibt seinem Besitzer J.A. Eine Mail, die ihr Leben verändern soll.

    Ich möchte mich herzlich für das Rezensionsexemplar bedanken, über das ich mich sehr gefreut habe. Natürlich beeinflusst das meine ehrliche Meinung nicht.

    „Liebe, Zimt und Zucker“ ist bereits das zweite Buch, das ich von Julia Hanel gelesen. Von „Zwei fürs Leben“ war ich begeistert, aber „Liebe, Zimt und Zucker“ gefällt mir sogar noch ein bisschen besser.

    Der Schreibstil ist locker und flüssig, sodass es sich gut lesen lässt.
    Die Handlung selbst ist sehr humorvoll, spannend, mit einigen Überraschungen und Wendungen, komplex, emotional und hat mich von Anfang an gefesselt, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Ich habe selten so viel beim Lesen gelacht.
    Dieses Buch hat mich in die komplette Palette der Emotionen entführt, ich konnte lachen und auch weinen, mitfiebern, mitbangen und habe mich den Charakteren Nahe gefühlt.

    Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt von Marit, der Hauptperson, rein versetzen, die mir sofort sympathisch, ein bisschen desillusioniert, eher gemütlich und gut ausgearbeitet erschien. Aber sie hat das Herz am rechten Fleck, auch wenn sie ihr Herz erst mal wieder finden muss. Sie erzählt weder ihrer Familie noch ihrer bester Freundin, dass das Leben in Altberg nicht so gelaufen ist, wie sie sich wünscht, und trotzdem findet sie gute Freunde.
    Ich wusste lange nicht, was ich von Moritz halten soll, der einfach in überhaupt keine Schublade passt. Dennoch fand ich ihn sympathisch, und seine Rolle in der Geschichte sehr gut.
    Julian war mir von Anfang an sympathisch, was im Verlaufe der Geschichte sich ein wenig abgeschwächt hat. Aber er schien der perfekte Gentleman. Trotzdem konnte ich, trotz seiner Taten, ihn nicht unsympathisch finden.
    Toby dagegen war mir sehr unsympathisch, von Anfang an. Und als es dann zu einem Treffen kommt, ist er einfach nur ein „Waschlappen“. Er konnte mich überhaupt nicht überzeugen, machte die Story dafür umso stimmiger.
    Alle Charaktere sind detailreich beschrieben, glaubhaft dargestellt und es machte mir beim Lesen Spaß, mit ihnen Zeit in ihrer Welt zu verbringen.
    Die Örtlichkeiten und das Geschehen rundherum sind gut beschrieben, was mich noch besser in die Geschichte hinein finden ließ.

    Die Wortgefechte zwischen Moritz und Marit sind witzig, spannend und einfallsreich.

    Dieses Buch hat mich berührt, war mitreißend und bereitete mir Freude beim Lesen.
    Da ich schon einige Bücher der Autorin kenne, freue ich mich schon auf das nächste Werk von ihr.

    Ein Liebes-Roman, der die Langeweile vertreibt und ein paar schöne, spannende, emotionale Lesestunden garantiert.

    Das Cover ist in einem dezenten rosa, mit einem Kaffeebecher und einem Paar, aufwendig gestaltet. Die Farben geben dem Cover einen besonderen Charme. Das Cover und auch der Titel stehen im Einklang mit dem Buch.

    Fazit: Eine sehr schöne Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen, habe selten so viel beim Lesen gelacht, absolut Lesenswert, 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    6 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    coffee2go, 29.11.2016

    Als Buch bewertet

    Kurze Inhaltszusammenfassung:
    Marit zieht für Toby, mit dem sie seit einem Jahr glücklich zusammen ist von Hamburg nach Altberg. Als sie dort überraschend ankommt, wird sie eiskalt von ihm abserviert und muss sich von heute auf morgen ein neues Leben aufbauen: Sie bekommt von Heike, der Besitzerin eines Coffeeshops, einen Job und eine Kellerwohnung. Bald findet sie neue Bekanntschaften und auch einen geheimnisvollen USB-Stick. Nach regem Mailaustausch verliebt sie sich in Julian, den Besitzer des USB-Sticks. Und schon beginnt es in Marits Liebesleben chaotisch zu werden.

    Meine Meinung zum Buch:
    „Liebe, Zimt und Zucker“ ist ein sehr kurzweiliger und süßer Liebesroman, der sich vor allem durch die sympathischen Charaktere auszeichnet. Für Marit ist es gefühlsmäßig eine sehr verwirrende Zeit, zuerst die Trennung von Toby, mit der sie nicht gerechnet hat, dann ihr neuer Kollege vom Coffeeshop, mit dem sie klarkommen muss und Julian, der geheimnisvolle USB-Stick-Besitzer, der auch noch in ihr Leben tritt. Die Arbeit im Coffeeshop ist für Marit, die Literaturwissenschaften studiert hat, intellektuell nicht herausfordern genug, sodass sie sich einen Zweitjob bei der lokalen Zeitung sucht. Das Gefühlschaos von Marit wird sehr ausführlich und gut beschrieben, sodass man sich als Leser sehr gut in Marit hineinversetzen kann. Was mir etwas gefehlt hat ist, dass Marit Toby in der Kleinstadt nicht häufiger über den Weg gelaufen ist und dass sie auch nach ihrer eiskalten Abfuhr keinen Kontakt mehr zu ihm hatte und nicht die Aussprache mit ihm gesucht hat. Dies hätte die Geschichte für mich noch spannender und realistischer gemacht.

    Titel und Cover:
    Der Titel und das optisch perfekt abgestimmte Cover halten was sie versprechen – drinnen steckt ein zuckersüßer Liebesroman.

    Mein Fazit:
    „Liebe, Zimt und Zucker“ ist ein Liebesroman mit allen essentiellen Zutaten: Liebe, Enttäuschung, Wut, Abfuhr, neue Liebe, Chaos, Wirrwarr – einfach super gelungen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Liebe, Zimt und Zucker (eBook / ePub)

Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Liebe, Zimt und Zucker“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
Nur heute im Online-Adventskalender: Küchenhelfer bis zu 69% reduziert!

Nur heute: Küchenhelfer bis zu 69% reduziert!

Im 14. Türchen unseres Online-Adventskalenders haben wir für Sie viele ausgewählte Artikel rund ums Backen und Kochen bis zu 69% reduziert! Jetzt schnell zugreifen - alles nur, solange der Vorrat reicht!

X
schließen