Ostergewinnspiel! Jetzt Ostereier suchen & gewinnen!

Marlene / Honigtot-Saga Bd.2 (ePub)

Roman
 
 
%
Merken
%
Merken
 
 
München 1944: Erschüttert steht Marlene vor dem ausgebombten Haus am Prinzregentenplatz. Ihre Freundin Deborah und deren kleinen Bruder Wolfgang wähnt sie tot. Doch das kann ihre Entschlossenheit zum Widerstand nicht brechen. Todesmutig stürzt sie sich in...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 71376768

Printausgabe 14.00 €
eBook (ePub) -43% 7.99
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Marlene / Honigtot-Saga Bd.2"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    33 von 52 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    annabella, 04.11.2016

    Als Buch bewertet

    Ich habe soeben das Buch Marlene fertig gelesen und bin wirklich begeistert. Nach Honigtot wartete ich schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung. Dieses Buch zog mich ebenso in seinen Bann und ich konnte es kaum weglegen. Mir gefällt die einfühlsame Art von Hanni Münzer und dass ihre Geschichten eigentlich nicht wirklich vorhersehbar sind. Es gibt immer noch eine Überraschung, sodass man einfach weiterlesen muss.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    24 von 42 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gabriele F., 06.10.2016

    Als Buch bewertet

    Was Marlene während - wie so viele Andere sicherlich auch - der Kriegszeiten mitmachen musste und wie sie manche Gefahren bewältigt hat, wurde hier in diesem Buch sehr gut und auch spannend beschrieben. Ich bin zwar noch nicht ganz durch mit diesem Buch, aber ich kann es auch nur schwer weglegen, es ist die ganze Zeit sehr spannend und gut beschrieben, man kann sich in diese Zeit reinversetzen und lebt richtig mit. Vieles geschah ja gegen ihren Willen und trotzdem hat sie nie aufgegeben weiter zu Leben, eine starke Frau in dieser schrecklichen Zeit, die auch anderen geholfen hat wo es nur ging. Da schätzt man wieder das heutige Leben und merkt wie gut es uns eigentlich geht. Ich wünsche uns Frieden auf Erden so fern dies irgendwann mal möglich ist. Gabriele F.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    5 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gelinde R., 30.07.2017

    Als Buch bewertet

    Marlene, von Hanni Münzer

    Cover:
    Eine hübsche Frau, der ich zutraue im Verborgenen zu agieren.
    Die Kette spielt noch eine wichtige Rolle.

    Inhalt:
    Marlene, eine Frau die in der dunkelsten Zeit Deutschlands Widerstand leistet.
    Sie erinnert sich an diese schreckliche Zeit, aber auch an die wunderbaren Menschen die ihren Weg gekreuzt haben, Menschen die trotz den furchtbarsten Bedingungen ihre Menschlichkeit bewahrt haben.

    Meine Meinung:
    Ein Buch das mich gepackt hat, ich bin regelrecht darin versunken. Wenn es auch manchmal an die Grenzen des für mich ertragbaren war.
    Wie muss es dann erst für die Menschen (und vor allem die Frauen) damals gewesen sein, die diese Hölle durchschreiten mussten – unvorstellbar! Unfassbar!!
    Abgründe öffnen sich! Ein Grauen das durch unmenschliche Grausamkeit, Abartigkeit und Menschenverachtung geschürt und genährt wird.
    Dazwischen einzelne funkelnde Sterne, die allerdings dem furchtbaren Wahnsinn nicht genug entgegenzusetzen hatten und deshalb wie die Nadel im Heuhaufen auf mich wirken. Schlimm wie sich das Menschliche und Gute verstecken musste.
    Die Autorin versteht es auf unkapriziöse Weise uns direkt mitten hinein ins Geschehen zu ziehen. Die Grausamkeiten und die Gewalt, der Wahnsinn und Irrsinn wird nicht verherrlicht, aber sie dringt mir beim Lesen unweigerlich direkt unter die Haut und mitten ins Herz.

    Ein Buch das man atem- und fassungslos liest.

    Autorin:
    Hanni Münzer schrieb sich mit ihrem Roman „Honigtot“ in die Herzen von vielen Lesern. Mit „Marlene“ legt sie nun eine fesselnde Fortsetzung vor (die man aber auch gut ohne Vorkenntnisse lesen kann).
    Die Autorin lebt mit an und Hund im Oberbayern.

    Mein Fazit:
    Zitat:
    Ein Plädoyer für den Frieden. „Marlene“ ist zwar nur ein Roman, dennoch ist er das Echo wahrer Begebenheiten.
    Dem will ich mich absolut anschließen und dem ist auch absolut nichts hinzuzufügen.
    Von mir eine klare Leseempfehlung und volle Punktzahl, also 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    7 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nadine L., 08.12.2016

    Als Buch bewertet

    „Marlene“ ist ein Buch, welches mich wahrlich fesselte und zum Nachdenken anregte.

    Es versammeln sich, wenige Familienmitglieder, Weggefährten und Gäste um Marlene, denn diesen Auserwählten, erzählt sie ihre Lebensgeschichte als Spionin im 2. Weltkrieg.
    Die Widerstandskämpferin Marlene ist entschlossen, dem Krieg ein Ende zu bereiten. Auf ihrem Weg begegnet sie verschiedenen Menschen und sogar ihrer großen Liebe. Die Chance, eventuell Millionen Menschen zu retten und den Verlauf des Krieges zu ändern, müsste ihre große Liebe sterben....

    „Marlene“ ist der zweite Band, der direkt an „ Honigtod“ anknüpft. Ich habe den ersten Band nicht gelesen und fand dennoch einen sehr guten Einstieg in das Buch. Auch ohne Vorkenntnisse, taucht man sofort in Marlenes Geschichte ein.
    Das Buch beschreibt den Lebensweg einer jungen, starken Frau, die mit allen Mitteln versucht, dem Krieg ein Ende zu bereiten. Dabei gerät Marlene oft in sehr schwierige und lebensbedrohliche Situationen. Auch begegnen ihr auf ihrem Weg, die unterschiedlichsten Menschen. Doch wem kann sie vertrauen?
    Sehr ausführlich und beeindruckend, beschreibt Hanni Münzer die Zustände der damaligen Kriegs, - und Nachkriegszeit.
    Vor allem Marlenes Aufenthalt, im KZ Lager Auschwitz ging mir unsagbar ans Herz. Die sehr bildliche und anschauliche Darstellung, war für mich sehr schockierend.
    Aber auch die Zitate und Briefe ( Kriegssplitter ) zum Anfang eines jeden Kapitels, muss ich lobend erwähnen. Diese waren sehr interessant und aufschlussreich.

    „ >>Von unserer Lage wissen wir eben nicht viel oder so viel wie nichts. Wir sehen, dass es vorne schießt, und hören, dass hinter uns geschossen wird, dazwischen Ermunterungsparolen. Leb wohl, mein Liebstes.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Marlene / Honigtot-Saga Bd.2“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating