Millennium Band 4: Verschwörung, David Lagercrantz

Millennium Band 4: Verschwörung (eBook / ePub)

Millennium 4 - Roman

David Lagercrantz

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
11 Kommentare
Kommentare lesen (11)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Millennium Band 4: Verschwörung".

Kommentar verfassen
Mikael Blomkvist steht vor einer Entscheidung. Böse Zungen behaupten, er sei nicht länger der Journalist, der er einst war. Lisbeth Salander hingegen ist aktiv wie eh und je. Die Wege kreuzen sich, als Frans Balder, einer der weltweit führenden...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 9.99 €

eBook8.99 €

Sie sparen 10%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 64141302

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Millennium Band 4: Verschwörung"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    103 von 116 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Thomas J., 03.09.2015

    Als Buch bewertet

    Ja, ich gestehe, dass ich ein Fan von Stieg Larssons Reihe um Mikael Blomkvist und Lisbeth Salander bin.
    Ja, ich habe die Debatte um das Buch und den Boykottaufruf von Jussi Adler Olsen verfolgt. Und war daher auch etwas skeptisch ob das Buch denn letztendlich in der Tradition der Trilogie gelingen könnte.
    Natürlich ist es auch ein Buch bei dem die Meinungen weit auseinandergehen werden. Aber ich denke, man hat auf jeden Fall ein Buch in der Hand welches den Leser wirklich sehr gut unterhält.

    Jetzt nach der Lektüre muss ich gestehen, dass mir doch ein wenig kalt den Rücken hinunterläuft, denn es kommt einem so vor als wenn Stieg Larsson selbst dem Autor David Lagercrantz die Feder geführt hätte. Es ist in der Tat so, dass es dem Autor wirklich gelungen ist Stieg Larssons Geschichte weiter zu erzählen, und nicht nur das, sondern wüsste man nicht dass es ein anderer geschrieben hat, so könnte man annehmen Stieg Larsson wäre wieder zurück.
    Der Schreibstil ähnelt dem Stieg Larssons so sehr, dass es wirklich nur wenige, zu vernachlässigende Unterschiede im Stil gibt.
    Auch die Dramaturgie ist kaum zu unterschieden, so dass mir das Buch auch wie bei Stieg Larsson wie ein Film vor meinem inneren Auge ablief und ich aufs allerbeste unterhalten wurde.

    Ich gestehe dass ich sehr skeptisch war, schließlich gelingt es nicht immer, eine Buchreihe eines verstorbenen Autor so gut fortzusetzen wie im Falle Andreas Franz/Daniel Holbe. Meine Skepsis verschwand jedoch mit jeder gelesenen Seite immer mehr, und wich dann schließlich je näher ich dem Ende des Buchs kam, immer mehr der Begeisterung.
    Für mich ganz großes Kino und verdiente 5 Sterne.
    Eine Anmerkung noch zur Neuaufgelegten Trilogie von Stieg Larsson, die jetzt im gleichen Design daherkommt. Mir persönlich gefällt diese nun so gut, dass ich diese unbedingt im Regal haben muss.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    58 von 72 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Claudia J., 03.09.2015

    Als Buch bewertet

    Die Geschichte geht weiter.... Alles in allem sehr gut gelungen, die Handlungsstränge aus den ersten drei Teilen sind gut verwoben und an einigen Stellen aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Der Autor hat eine ganz andere Art zu schreiben als Stieg Larsson, wer also eine reine Fortsetzung erwartet, wird vermutlich enttäuscht. Wer jedoch einen guten Krimi lesen will -mit "alten Bekannten" aus den ersten 3 Teilen- wird wohl voll auf seine Kosten kommen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    28 von 43 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Manuela L., 12.11.2015

    Als Buch bewertet

    Am Anfang war ich etwas skeptisch, ob es wohl gelingen würde die Trilogie weiterzuführen, aber ich war angenehm überrascht. Ich habe auch im Vorfeld nicht weiterverfolgt wie dieser Teil angepriesen wurde. Anfangs war ich noch holprig beim lesen, über soviel Computer- bzw. die wissenschaftliche Abhandlung, aber nach dem man drin steckte verstand man es und es reizte einfach zum Weiterlesen. Es ist zwar nicht Stieg Larsson, aber es kommt ihm zu 98 Prozent nah. Ich fand es genau wie die drei vorherigen Bücher einfach toll und am Ende möchte man eigentlich denken es könnte eine weitere Folge geben, um zu sehen ob Liesbeth die Machenschaften ihrer Schwester noch restlos aufdeckt und sie zur Strecke bringt. Ich denk aber dazu wird es nicht kommen, also bleibt es dem Leser überlassen da gute zu denken und zu hoffen. Alles in allem ein gutes und sehr gelungenes Werk im Andenken an Steig Larsson.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    23 von 35 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabine V., 26.09.2015

    Als Buch bewertet

    Die Millenium-Trilogie habe ich seinerzeit verschlungen. David Lagercrantz kann Stig Larson nicht einmal den kleinen Finger reichen. Lagercrantz mag ein guter Schriftsteller sein, aber so ein Werk fortzusetzen, das hat er meines Erachtens nicht geschafft. Erst ab Seite 302 beginnt die Geschichte schleppend, aber dennoch interessanter zu werden. Ein Buch, das mich nicht schon nach den ersten Seiten fesselt, lese ich prinzipell nicht weiter. Dieses mal wollte ich es "wissen" und habe mich bis zum Ende durchgerungen. Leider ging es meinen Freunden nicht anders, auch diese waren mehr als enttäuscht, da kann auch das rührige Ende nicht darüber hinweghelfen. Fazit: Stig Larson ist nicht zu ersetzen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    27 von 46 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Fernando C., 25.09.2015

    Als Buch bewertet

    Nach der Lektüre der Millenniums-Trilogie von Stieg Larsson will man natürlich wissen, wie's weitergeht. Die Story von Lagercrantz ist sehr konstruiert, teilweise wenig plausibel und kompliziert geschrieben. Die Charaktere von Blomquist und Salander werden in gewohnter Manier eingesetzt und bringen wenig Neues. Muss man nicht gelesen haben - sollte es einen fünften Teil geben, werde ich mir diesen bestimmt ersparen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    anyah f., 29.02.2016

    Als Buch bewertet

    Nach seinem letzten Clou ist es ruhig geworden um Mikael Blomkvist, die geldeinbringenden Annoncenschaltungen gehen zurück, trotz dass die Zeitschrift „Millenium“ unveränderte Verkaufszahlen vorweisen kann. Eine Hetzkampagne im Netz gegen Blomkvist verbreitet das Gerücht, er sei zu alt, um neue brisante Stories zu recherchieren. Um den Betrieb aufrecht erhalten zu können, lässt Mikael es zu, dass sich ein großer Verlag in die Zeitung einkauft. Dessen Bedingung ist es, dass Blomkvist sich zurückzieht. Lisbeth Salander hingegen ist gerade an einem der größten Hacker-Angriffe überhaupt beteiligt. Finanziell abgesichert geht sie immer höhere Risiken ein, beginnt, unvorsichtige Fehler zu machen. Ein Informant bietet Blomkvist eine Story an, als dieser erahnt, dass auch Lisbeth involviert zu sein scheint, erklärt er sich bereit, die Recherchen aufzunehmen. Denn nun schnuppert er eine große Sache, die seine Zeitschrift noch einmal retten könnte und gleichzeitig könnte er wieder Kontakt zu Lisbeth herstellen.

    Unter größter Geheimhaltung hat der bekannte Autor David Lagercrantz an der Fortsetzung der Millenium Reihe vom leider inzwischen verstorbenen Autoren Stieg Larsson gearbeitet und mit dem vorliegenden Buch „Verschwörung“ nun einen ebenbürtigen Folgeband erschaffen. Genau wie in den vorherigen Büchern bietet uns David Lagercrantz gelungene Dialoge, tiefgründige Charakter und eine klug ausgetüftelte, spannende Intrige für die beiden Helden Lisbeth Salander und Mikael Blomkvist. Zeitlich setzt er seine Geschichte exakt dort an, wo der dritte Band „Vergebung“ von Stieg Larsson endete.

    Ich bin sicher, dass dieses Buch polarisiert: entweder man kann akzeptieren, dass hier ein anderer Autor das Werk eines bereits verstorbenen Kollegen fortgeführt hat, dann wird man dieses Buch lieben, denn die bekannten Charaktere erhalten neues Leben. Oder aber man hält dieses Buch für reine Fanfiction und ist entrüstet. Ich persönlich gehöre zu der ersten Gruppe; ich habe mich gefreut, eine neue, spannende Geschichte um zwei meiner Lieblingscharaktere lesen zu dürfen. David Lagercrantz hat ganz im Sinne Stieg Larssons geschrieben und dies wirklich mit Bravour gemeistert. Sehr gerne vergebe ich dem Buch fünf von fünf möglichen Sternen, empfehle es weiter und hoffe, das möglichst viele ihm eine Chance geben werden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Millennium Band 4: Verschwörung (eBook / ePub)

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Millennium Band 4: Verschwörung“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating