Möwenweg Band 8: Ferien im Möwenweg (eBook / ePub)

Kirsten Boie

Durchschnittliche Bewertung
4.5 Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Möwenweg Band 8: Ferien im Möwenweg".

Kommentar verfassen
Möwenweg-Ferien für alle: Noch nie war der Sommer so schön!

Tieneke soll ihre Ferien ganz allein bei entfernten Verwandten auf einem Bauernhof verbringen. Da hat sie doch schon Heimweh, bevor sie überhaupt losgefahren ist! Doch Jul hat eine...
Möwenweg Band 8: Ferien im Möwenweg, Kirsten Boie

Print-Originalausgabe 14.99 €

eBook 10.99

Sie sparen 27%

Download bestellen
Bestellnummer: 62200681 sofort als Download lieferbar
Verschenken
Auf meinen Merkzettel

Versandkostenfrei

Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Ebenfalls erhältlich

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Möwenweg Band 8: Ferien im Möwenweg"

  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 21.07.2015

    Als Buch bewertet

    Nun sind sie also da - die langen Sommerferien . Und auch Tieneke soll verreisen, zu ihren entfernten Verwandten auf einen Bauernhof. Doch richtig gerne möchte sie nicht alleine die Zeit dort verbringen - und so beschließen alle Kinder aus der Reihenhaussiedlung des Möwenweges, es wäre doch toll, die Zeit dort mit gemeinsamen zelten zu verbringen und auf diese Weise schöne Ferientage zu verleben. Nach kurzem Zögern geben auch die Eltern und vor allem die Verwandten ihre Zusage - und bald schon steht den "Ferien im Möwenweg" nichts mehr im Wege.
    Abenteuerliche Tage ohne Eltern stehen bevor, aber es gibt ja noch Onkel Kalle, der das ein oder andere Mal ein klitzekleines bißchen auf die Ferienkinder aufpasst - natürlich ohne dass diese es merken.

    "Ferien im Möwenweg" war das erste Buch aus dieser Reihe, welches wir gelesen haben. Anfangs werden alle Möwenwegbewohner samt ihrer Eigenheiten vorgestellt und so hat man keinerlei Probleme, sich sofort gut in der Geschichte zurechtzufinden. Auch der, wie von Kirsten Boie nicht anders gewohnte gut lesbare Schreibstil trägt dazu bei, beim Lesen vollkommen in die Handlung einzutauchen und so zusammen mit den Möwenwegkindern ein tolles, teilweise auch abenteuerliches Ferienprogramm zu erleben.

    Empfohlen wird das Buch für Kinder ab 8 Jahren und diese Leseempfehlung kann ich auch unterstreichen, denn ich habe das Buch zusammen mit meiner 8jährigen Tochter gelesen und sie hatte sehr viel Spass mit der Geschichte. Immer wieder gibt es bunte Illlustrationen im Buch, welche die Ferienerlebnisse noch bildlicher werden lassen. Auch die Kapitel haben eine schöne Länge, um gleich mehrere am Stück vorzulesen oder eben nur eines, wenn die Zeit nicht ganz so ausreicht.

    Das Cover lädt sofort dazu ein, das Buch in die Hand zu nehmen und genauer hinzusehen, um auch kein Detail zu verpassen. Es fängt die Stimmung, welche auch beim Lesen entsteht, gut ein und macht schon vom hinsehen ein bißchen Ferienlaune.

    Es ist der inzwischen achte Band aus der "Möwenweg-Reihe" von Kirsten Boie und auch der momentan aktuellste.

    Erschienen ist das Buch im Oetinger Verlag.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    , 17.07.2015

    Als Buch bewertet

    Zum Inhalt:
    Tieneke ist gar nicht begeistert, dass sie alleine Ferien auf dem Bauernhof bei ihren entfernt bekannten Verwandten machen soll. Doch dann haben die Möwenweg-Kinder eine tolle Idee: Warum fahren sie nicht einfach alle zusammen dorthin? Und tatsächlich: Sie dürfen! So steht den aufregenden gemeinsamen Ferientagen nichts mehr im Weg!

    Meine Meinung:
    „Ferien im Möwenweg“ ist der neueste, rd. 250 Seiten starke Band (mit 32 Kapiteln) aus der „im Möwenweg“-Reihe der erfolgreichen Kinderbuchautorin Kirtsen Boie (u.a. „Ritter Trenk“, „Seeräubermoses“), den man problemlos lesen kann, ohne die vorangegangen Bände zu kennen (so wie wir).

    Uns ist der Einstieg in die Geschichte sehr leicht gefallen, nachdem wir erstmal die Namen der sieben „Möwenweg-Kinder“ (Tara, Tieneke, Fritzi, Jul, Petja, Laurin und Vincent) und deren Familien- und Nachbarschaftsverhältnisse beieinander hatten. Hier hätte eine kurze Vorstellung vorab sicherlich ganz gut getan.

    Die Geschichte selbst wird aus der Sicht von Tara erzählt. Es ist eine Geschichte über unbeschwerte und aufregende Ferientage beim Zelten auf einer idyllischen Pferdekoppel am See. Nicht nur uns hat diese Geschichte (positiv) an „Bullerbü & Co.“ erinnert. Aber das ist auch gar nicht schlimm, eher im Gegenteil: Kirsten Boie hat eine spannende, abwechslungsreiche und stellenweise abenteuerliche Geschichte für Kinder ab ca. 8 Jahren geschrieben, die gänzlich ohne Gewalt auskommt. Das ist heute leider nicht immer selbstverständlich. Mit ganz normalen Dingen und Vorkommnissen, mit Liebe zum Detail, viel kindlicher Fantasie und mit einem gelungenen Landleben-Setting für die Stadtkinder hat Kirsten Boie eine Geschichte erdacht, die an sich ganz alltäglich ist und doch prima zu unterhalten weiß. Sie lässt ihre sieben Möwenweg-Kinder ein paar wunderbare und unbeschwerte Ferientage erleben, die wir so unseren eigenen Kindern wohl alle wünschen würden. Ein perfektes Idyll, dass doch eigentlich so einfach zu realisieren ist.

    Nur zwei Dinge haben mich / uns gestört: Zum einen die Wortwahl, die bei den Kindern manchmal durchkommt (da fallen – wenn auch eher selten - schonmal Bezeichnungen wie „beschissene Mutter“ oder auch der Begriff „sexistisch“) und zum anderen die Tatsache, dass die Jungs hier in dieser Geschichte für unser Empfinden immer eher schlecht wegkommen. Das hat Astrid Lindgren wesentlich besser gelöst.


    FAZIT:
    Eine unbeschwerte, gewaltfreie und dennoch spannende Ferien-Lektüre für Kinder ab ca. 8 Jahren. Nur manche Wörter und Ausdrucksweisen hätten wir lieber nicht dabei gehabt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    , 19.07.2015

    Als Buch bewertet

    Endlich wieder neue Geschichten von Tara, Tieneke und Co. Und es ist einfach super. Diesmal geht es in die Ferien. Zum Zelten auf den Bauernhof und es ist einfach toll mit den Kindern aus dem Möwenweg. Spaß, Spannung und ganz viel Urlaubsfeeling. Kirsten Boie hat es wieder geschafft uns mit dem wunderbaren Erzählstil zu begeistern. Geschickt wird ganz nebenbei das Thema Umweltschutz mit eingefügt. Auch das obercoolen Gehabe des elfjährigen Petja ist sehr gut beschrieben. Die Illustrationen sind wieder wunderbar. Wir lieben die Bücher rund um die Kinder aus dem Möwenweg.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Möwenweg Band 8: Ferien im Möwenweg“

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- €!

Glücksjahr 2017: Preise im Gesamtwert von über 100.000.- €!


Machen Sie jetzt mit und nutzen Sie Ihre Chance auf monatlich wechselnde Preise und einen VW Golf als Hauptgewinn im Gesamtwert von über 100.000.- €! Jetzt teilnehmen!

X