Nachkriegskinder, Sabine Bode

Nachkriegskinder (eBook / ePub)

Die 1950er Jahrgänge und ihre Soldatenväter

Sabine Bode

Durchschnittliche Bewertung
1.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

1.5 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne1
1 Stern1
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Nachkriegskinder".

Kommentar verfassen
Die 50er Jahre: Zeit des Wirtschaftswunders und des Neuanfangs. Man schaute nach vorn.
Die Nachkriegskinder wurden aber in Familien hineingeboren, auf denen Kriegserlebnisse und Erfahrungen von Gefangenschaft, Vertreibung und Schuld lasteten. Wie...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook7.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 31608193

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Nachkriegskinder"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 2 Sterne

    10 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Robert Sch., 27.04.2014

    Als Buch bewertet

    Inhumanes Menschenbild :S. 119“ es kamen nur Verwandte“, nur? sind doch Menschen, anrüchig nur Verwandte zu sehen? nie funkensprühende Begeisterung beim Vater gesehen, ja und ? Muß er funkensprühend sein? Warum will Kind funken sprühen sehen? S.122 jd hat Fragen wie angeblich viele Männer seines Alters, z.B. wo war Vater wenn er geistig abwesend war?, was dachte er, mit welch. Gedanken war er aufgewacht? Ha, ha, ha. Rat: fragen Sie doch die Spionagedienste. S. 124 hat ein Mann falsche Frau, laut Autorin ist aber sein Nachkriegskindstatus schuld: oh heilige simplicitas! Vererbung: Nein, so funktioniert Vererbung nicht. S.65 „gewalttätig war er nicht“, „...doch rutschte ihm gelegentlich die Hand aus.“ Ist das keine Gewalt? ( wohl Alice Miller u. das StGB nicht gelesen?). Es gibt noch weitere blinde Flecken der Autorin im Buch. Nutzlose Lektüre.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    7 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mareike, 27.04.2014

    Als Buch bewertet

    DIE Nachkriegskinder/Nachkriegseltern gibt es nicht.
    Geburtszeit innerhalb einer historischen Situation ist nicht determinierend für den gesamten Lebenslauf, widerspricht den wissenschaftlichen Erkenntnissen, fällt zurück hinter bereits gewonnenem Wissen. Das Ganze ist trivial, ohne benefit.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Nachkriegskinder (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Nachkriegskinder“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating