Nacktgebiete: Nacktgebiete:Camping-Urlaub mal erotisch? (eBook / ePub)

Humorvoller Roman, Humor

Andreas Geist

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Nacktgebiete: Nacktgebiete:Camping-Urlaub mal erotisch?".

Kommentar verfassen
Das Highlight unter den Urlaubs-Romanen. Ein humorvoller Roman für Sie und Ihn - nicht nur für den Camping Urlaub

Über Nacktgebiete - Camping-Urlaub mal erotisch?
„Wir hatten vorgestern zum letzten Mal...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook4.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 77421989

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Nacktgebiete: Nacktgebiete:Camping-Urlaub mal erotisch?"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Franziska H., 28.08.2016

    Meine Meinung: Der Autor bringt mit seinem Ich-Erzähler dem Leser, auf eine sehr humorvolle Art und Weise, den FFK-Urlaub wie auch den Naturismus näher. Dabei sind einige Aussprüche auch mal ein wenig derber und nicht ganz jugendfrei. Einzig die häufigen Abschweifungen in den Bereich der Philosophie, mit vielen Fachbegriffen, geben dem Buch ab und zu einen langweilen Touch. Der Eingangssatz des Autors: „Wer nackt ist, lernt die einzige Rolle zu spielen, die er wirklich beherrscht: Sich selbst.“ enthält sehr viel Wahrheit. Denn man kann sich als nackter Mensch nicht hinter seiner Kleidung oder Statussymbolen verstecken. Weiterhin vergleicht er daher im Buch auch öfters die Situationen mit Adam und Eva im Paradies. Das entspricht auch meiner Meinung. Gleichzeitig hat man das Gefühl, dass dieser Urlaub für die Figuren im Buch einen neuen Kick für die Beziehung gibt. Wahrscheinlich basiert diese Erkenntnis auf autobiografischen Erfahrungen des Autors...

    Mein Fazit: Ein sehr humorvolles Buch, welches sich als Sommerlektüre super eignet

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Manuela B., 06.05.2017

    Nacktgebiete Camping Urlaub mal erotisch? ist ein Roman des Autors Andreas Geist. In diesem Buch nimmt der Autor die Leser mit auf seinen ersten textillosen Urlaub. Der Weg dorthin ist gepflastert mit einigen Unwägbarkeiten und Problemen welche aus dem Weg geräumt werden müssen. Zum einen ist da die prüde Mutter der Gattin Martina die für eine Geburtstagsfeier anreist und nicht ahnt das diese auf einem Campingplatz für Naturisten statt finden wird. Zum anderen die verfänglichen Situationen die mit der Entdeckung der Freuden des textilfreien Lebens einhergehen.

    Der Schreibstil des Autors ist munter und erzählt wird aus der Perspektive von Johannes dem Hauptprotagonisten der Erzählung. Johannes entdeckt für sich die Vorteile und Freuden des textillosen Lebens und lässt die Leser auch eifrig teilhaben an seinen Gedanken dazu. Diese sind in einigen Passagen recht ausschweifend und teilweise dadurch auch ermüdend und sich wiederholend. Da hätte an einigen Stellen ein strafferes Vorgehen der Geschichte mehr Fluss gegeben. Einige humorvolle Passagen retten aber immer wieder die Situation. Insgesamt fand ich die Geschichte amüsant und ich fühlte mich in weiten Passagen gut unterhalten. Die teilweise absurden Szenarien werden immer wieder nett aufgelöst und führen zu weiteren Verwicklungen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    katikatharinenhof, 03.09.2016

    Fremdwörter-Ratemarathon mit Potential als Urlaubslektüre

    Das Cover passt nicht nur zum Titel des Buches, es ist auch hervorragend als Eyecatcher eingesetzt...Nackerte ziehen halt immer *g*

    „Wir hatten vorgestern zum letzten Mal Sex!“
    Diese Äußerung hing wie eine giftige Seifenblase in der Luft und drohte durch mein Schweigen zu platzen und alles Leben im Umkreis von einem Kilometer zu vernichten, die Zimmerpflanzen eingeschlossen.




    Bereits mit dieser kurzen Einleitung war ich mittendrin, statt nur dabei .
    Familie Gruber macht zum ersten Mal FKK-Campingurlaub und weil das noch nicht reicht, kommt Schwiegermutter gleich auch noch zu Besuch auf den Campingplatz an der Atlantikküste..au weia:-)
    Der Erzählstil in Ich-Form macht das ganze lebendiger und greifbarer - gespickt mit ein paar wirklich witzigen Szenen...der Gasgrill, der eine Intimrasur überflüssig macht, der pupsende FKKler, der den Weg erklärt.


    Was für mich als witziger und humorvoller Roman begann, kippte leider in einen nervtötenden Fremdwörter-Ratemarathon...manche Begriffe waren mir absolut unverständlich und ich habe ehrlich gesagt keine Lust, beim Lesen ein Fremdwörterlexikon durchzublättern, um das Buch zu verstehen :-(
    Auch verliert die Geschichte ab und an gerne mal den roten Faden und ich fand mich in anderen Themengebieten wieder...
    Schade, denn das Buch hat durchaus Potential für eine witzige und humorvolle Urlaubslektüre.
    Daher nur 3 Sterne

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Holger S., 08.08.2016

    „Wir hatten vorgestern zum letzten Mal Sex!“ Diese Äußerung hing wie eine giftige Seifenblase in der Luft und drohte durch mein Schweigen zu platzen und alles Leben im Umkreis von einem Kilometer zu vernichten, die Zimmerpflanzen eingeschlossen. So kann es nicht weitergehen! Kurz entschlossen bucht Martina Gruber bei Gabi im Reisebüro einen Urlaub auf einem FKK-Campingplatz an der französischen Atlantikküste – ohne Wissen ihres Mannes Johannes, der komplett überrumpelt die Sache am liebsten abblasen würde. Dumm nur, dass Gabi stadtbekannterweise so verschwiegen ist wie eine Gießkanne wasserdicht. Es bleibt die Flucht nach vorne vor dem anstehenden Dorffest mit Tratschbörse, auf dem die Grubers mit ihrer Schmuddelbuchung mit tödlicher Sicherheit Thema Nummer eins sein werden. Während Martina und Johannes anfängliche Schwierigkeiten überwinden, mit ihrer fünfjährigen Tochter die Vorzüge eines textilfreien Sommers am Meer genießen lernen und ihr sexarmes Eheleben mehr als nur reaktivieren, brauen sich über der Idylle dunkle Wolken zusammen: Claudia, die ausgesprochen prüde Mutter Martinas, die keine Ahnung hat, wo ihre Tochter und Enkelin die Ferien verbringen und ohnehin schon wenig von ihrem Schwiegersohn hält, kommt zu Besuch. Jetzt ist Improvisationstalent gefragt. Mit neu gewonnenen Freunden und dem freundlichen Streifenpolizisten Luc wird auf dem belebten FKK-Campingplatz in einem gewaltigen Kraftakt die Illusion einer unverfänglichen Textilo-Geburtstags-Party für Claudia geschaffen. Im Verlauf der Feier, die vollkommen aus dem Ruder läuft, überstürzen sich die Ereignisse. Claudia wird von der atemberaubenden Geschichte ihrer lange verdrängten Vergangenheit eingeholt. Schließlich fallen alle Hüllen und es stellt sich heraus, dass nicht nur die Textilo-Party eine Täuschung ist, sondern auch einige der zwangsweise zugeknöpften Gäste nicht die sind, die sie zu sein scheinen. Eigentlich logisch, denn nur:„Wer nackt ist, lernt die einzige Rolle zu spielen, die er wirklich beherrscht: Sich selbst.“

    Das Cover ist auffällig und passt genau zum Inhalt des Buches.

    Der Schreibstil des Autors ist flüssig, die Protagonisten und Orte sehr gut dargestellt.

    Das Buch ist nicht nur ein Loblied auf den Nudismus, sondern neben sehr informativen Passagen (der Autor dürfte wohl auch ein Fernsehfreak sein) ein schöne Liebesgeschichte, die mit viel Humor zu überzeugen weiss.

    Da ich selbst ein Fan von Nacktbaden bzw. Saunagängen bin, spricht mir das Buch aus der Seele. Es macht Werbung für den Nudismus, ohne dabei den Humor und die Handlung aus dem Auge zu verlieren.

    Etwas nervig war nur, dass statt einem "´" (Apostroph) immer ein "^w" (w mit "Dach" auf dem Kopf) steht.

    Fazit: Romantische Liebeskomödie für FKK-Fans mit klarer Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Nacktgebiete: Nacktgebiete:Camping-Urlaub mal erotisch? (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Nacktgebiete: Nacktgebiete:Camping-Urlaub mal erotisch?“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating