Nebelwald (eBook / ePub)

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Alice tut alles, um ein möglichst normales Leben zu führen. Sie engagiert sich ehrenamtlich in einem Jugendzentrum und möchte nach ihrem Studienabschluss in der Kunsttherapie arbeiten. Doch was niemand über sie weiß: Ihr fehlt die Erinnerung an drei Jahre...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 126685659

eBook4.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 126685659

eBook4.99
Download bestellen
Alice tut alles, um ein möglichst normales Leben zu führen. Sie engagiert sich ehrenamtlich in einem Jugendzentrum und möchte nach ihrem Studienabschluss in der Kunsttherapie arbeiten. Doch was niemand über sie weiß: Ihr fehlt die Erinnerung an drei Jahre...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Nebelwald"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Buchwurm05, 14.09.2019

    Alice, Kunststudentin und ehrenamtlich engagiert in einem Jugendzentrum, beobachtet einen Überfall auf einen älteren Mann. Ohne darüber nachzudenken schreitet sie ein. Da zückt einer der beiden ein Messer. Sie kann ihn entwaffnen und die Täter in die Flucht schlagen. Verletzt sich dabei aber leicht. Als sie das Messer in ihrer Hand und das Blut sieht, geschieht es. Sie bekommt einen Flashback. Einen kurzen Augenblick aus ihre Jugendzeit von der ihr drei Jahre fehlen. Einfach aus dem Gedächtnis gestrichen. Bisher konnte sie gut damit leben. Diese kurze Erinnerung ist jedoch der Auslöser, dass Alice zu recherchieren beginnt. Aber möchte sie wirklich wissen was geschehen ist?

    "Nebelwald" ist ein fesselnder Roman. Spannend von der ersten Zeile an erzählt. Langsam wird man in Alice Geschichte hineingezogen. Kann nicht aufhören zu lesen. Nachdem Alice in ihrem alten Zimmer bei ihrem Vater eine Schulmappe findet, versucht sie sich an Namen zu erinnern und beginnt in den sozialen Netzwerken zu recherchieren. Sie wird tatsächlich fündig. Doch alle begegnen ihr mit Ablehnung. Was ist passiert? Das lässt ihr keine Ruhe mehr. Als Leser*in erlebt man das Ganze hautnah mit. Immer wieder unterbrochen durch plötzliche Erinnerungen, die fließend im Text integriert werden. Gut hat mir dabei gefallen, dass die Geschichte selbst in der Vergangenheit erzählt wird, die Rückblicke jedoch im Präsens. So habe ich nie den Überblick verloren. Nach und nach erfährt man mehr und weiß doch: das kann noch nicht alles gewesen sein. Immer wieder nimmt die Geschichte eine unerwartete Wendung bis zum Ende, mit dem ich in diesem Ausmaß nicht gerechnet habe.
    Fazit: Ein spannender und fesselnder Roman mit einem Geheimnis aus der Vergangenheit, das verdrängt wurde. Ich mich nach dem Lesen frage: hätte man es besser ruhen lassen sollen? Absolute Leseempfehlung. Anne Mehlhorn ein Name, den man sich merken sollte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Pimpy2502, 17.09.2019

    „Nebelwald“ ist ein packender Roman von Anne Mehlhorn. Alice führt ein scheinbar normales Leben. Sie studiert und kümmert sich in einem Jugendzentrum um Jugendliche. Niemand weiß, dass sie an ihre Jugendzeit keinerlei Erinnerungen hat. Im Rahmen eine Studienprojektes muss sie sich jedoch mit ihrer Vergangenheit auseinandersetzen und sie fängt an zu recherchieren, warum sie diese Gedächtnislücken hat. Schnell wird ihr klar, dass sie diese wahrscheinlich als Selbstschutz hat und sie beginnt zu recherchieren. Dabei stößt sie bei ihren früheren Schulkameraden auf Ablehnung und Schweigen. Alice jedoch lässt nicht locker und stößt dabei immer tiefer in das dunkle Loch ihrer Vergangenheit.

    Dieses kurzatmige Buch ist spannend von Anfang an. Man ist sofort mittendrin im Geschehen und kann Alice´ Verzweiflung spüren. Mich hat das sehr bewegt und allein die Vorstellung, sich nicht mehr an einen so langen Zeitraum zurückerinnern zu können, fand ich schlimm. Durch in der Gegenwart Erlebtes bekommt Alice Flashbacks, die aber ähnlich wie Puzzleteile erst zum Schluss zu einem Ganzen zusammengeführt werden. Das lässt viel Raum für Spekulationen – für Alice und auch für die Leser. Aber schnell wird klar – es muss was wirklich Schreckliches passiert sein. Ist Alice aber Opfer oder gar Täter? Das Ende war für mich überraschend, denn ich habe mir meine Variante, was Alice schreckliches durchlebt haben muss, anders zusammengereimt. Aber gerade diese unerwartete Wendung erhält die Spannung durchweg aufrecht. Ich kann dieses Buch nur empfehlen, man wird nicht enttäuscht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Wir G., 16.09.2019

    Eine tragische Geschichte. Das Ringen um Erinnerung an drei verlorene Jahre. Ein Flashback nach einer Begegnung mit einem Messerangriff aufgrund einer Einmischung in einen Überfall bringt Alice dazu, sich dieser verborgenen Vergangenheit stellen zu wollen. Je mehr sie aber erfährt und je lichter das Dunkel wird, desto fremder wird sie sich. Sie scheint eine üble Vergangenheit zu haben, in der sie womöglich selbst Schreckliches getan hat. Eine spannende Entblätterung lang verborgener Geschehnisse, mit der sich eine schreckliche Geschichte entwickelt, die wiederum nicht wieder gut zu machende Folgehandlungen nach sich zieht. Die Spannung wird in den aktuellen Handlungen, wie auch in den vielen Erinnerungsfetzen, die Alice heimsuchen, hoch gehalten. Am Ende stehen fast alle als Verlierer da. Außer dem Leser. Der wurde gut entertaint.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Anne Mehlhorn

0 Gebrauchte Artikel zu „Nebelwald“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating