One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt (eBook / ePub)

 
 
%
Merken
Teilen
%
Merken
Teilen
 
 
In dieser Welt sterben Königinnen jung. Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts. Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und...
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 112884502

Gedruckte Verlagsausgabe 18.99 €
eBook-21%14.99
Download bestellen
sofort als Download lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 112884502

Gedruckte Verlagsausgabe 18.99 €
eBook-21%14.99
Download bestellen
In dieser Welt sterben Königinnen jung. Dunkelheit. Das Gefühl, zu fallen. Und dann: nichts. Eben noch stand Mailin in ihrer irischen Heimatstadt, plötzlich wacht sie in einer anderen Welt auf. Hier, im Königreich Lyaskye, trachtet ihr alles und...

Kommentare zu "One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    Lilly O., 21.08.2019

    In dem Buch "One true Queen" muss die Protagonistin Mailin mit ihrer Schwester Vicky, die im Wachkoma liegt, und großer Armut zurechtkommen. Zu allem Überfluss wird sie von einem auf den anderen Moment in eine fantastische Welt katapultiert. Doch nichts ist, wie es scheint in Lyaskye.

    Es gibt andere Tierchen, Wasser kann giftig sein, Bäume reißen einen in den Tod, Täler füllen sich in Sekundenschnelle mit Wasser. Nun muss Mailin sich zurechtfinden, herausfinden wie und warum sie dorthin gekommen ist und wie sie wieder nach Hause kommt.

    Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Die Geschichte ist schlüssig aufgebaut, man kommt direkt in die Story rein. Toll fand ich, dass man oft nicht wusste, ob man einer Person jetzt trauen kann oder nicht. Das hätte man meiner Meinung nach auch noch intensiver betonen können, sodass noch mehr unerwartete Wendungen entstehen. Schade fand ich, dass Mailin, die sich gerne als starke Person sieht, das jedoch leider nicht war. Meistens wird sie gerettet, Personen kann sie nicht durchschauen, gewiefte Pläne entwirft sie kaum. Im Endeffekt hat sie nur Glück, dass ihr nichts Schlimmeres passiert.

    Der Schreibstil von Jennifer Benkau ist sehr flüssig zu lesen. Das Buch war sehr spannend, vor allem in der zweiten Hälfte nimmt es extrem an Fahrt auf und es fällt schwer, es wieder aus der Hand zu legen. Hier sei auch ein kleines Manko angebracht: Es gibt einige Flüchtigkeitsfehler (vergessene Buchstaben, mein statt ein...).

    Was mich auch sehr verärgert und leider auch hier der Fall ist: die letzten 60 Seiten sind eine Leseprobe, das heißt, eigentlich hat das Buch nur 397 Seiten (E-Book-Fassung).

    Ich fand das Buch trotz alledem wahnsinnig spannend und freue mich bereits wie wild auf den zweiten Band.

    Zum Schluss bleibt mir nur die Autorin zu zitieren:

    "So viele Bücher. Und du nimmst ausgerechnet dieses"

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    AmaraSummer, 27.11.2019

    Ein gigantisches Wirrwarr

    Meine Meinung
    Mit „Von Sternen gekrönt“ erschien 2019 im Ravensburger Verlag der ersten Band der „One True Queen“ Reihe. Jennifer Benkau veröffentlicht damit ein Jugendbuch, das zum Genre Fantasy gehört. Für mich ist es das erste und wohl auch letzte Werk dieser Autorin.

    Die Geschichte beginnt zwar in Irland wechselt aber bereits nach wenigen Kapitel ins weit entfernte „Lyaskye“ eine Welt die komplett der Fantasie entsprungen ist. Leider kann ich nur sehr wenig über diese Welt erzählen, denn sie hat sich mir bis zur letzten Seite nicht mal ansatzweise erschlossen. Vielmehr war sie ein gigantischer Wirrwarr in meiner völlig überforderten Vorstellung. Das hatte für mich leider zur Folge, dass ich der Handlung kaum bis gar nicht folgen konnte.

    Einer der Gründe für meine schlechte Bewertung ist das Genre. Ich kann mich nur an einer Geschichte erfreuen, wenn ich eine Verbindung zu ihr aufbauen kann und das ist mir bei diesem Buch zu keinem Zeitpunkt gelungen. Liegt wahrscheinlich daran, dass Fantasy und ich absolut keine Freunde sind und ich diesem Genre, dank seinem zumeist fehlenden Realitätsbezug, nur bedingt etwas abgewinnen kann.

    Ein weiterer Grund sind die beiden Hauptcharaktere. Mailin hat leider viel zu oft Entscheidungen getroffen, mit denen ich mich kein bisschen anfreunden konnte. Das hat sie mir innerhalb weniger Kapitel total unsympathisch gemacht und so habe ich im Verlaufe der Handlung eine regelrechte Abneigung für sie entwickelt.

    Der männliche Protagonist (dessen Name ich hier aus Spoiler Gründen nicht nennen werde) konnte mich leider noch viel weniger von sich überzeugen. Er hat eine wirklich grauenhafte Eigenschaft, die mich in regelmäßigen Abständen so sehr zur Weißglut getriebene hat, dass ich ihn irgendwann nur noch gegen die Wand klatschen wollte.

    Der wohl schwerwiegendste Grund für mich ist das ständige Drama. Ich möchte nicht sagen das ich Drama hasse, denn ich weiß sehr wohl, dass ein gutes Buch von einer angemessen Dosis Drama lebt, weil es sonst sehr schnell langweilig wird. Allerdings bin ich absolut kein Fan von Drama, dass maßlos überdosiert ist, denn das macht das Lesen für mich nicht nur extrem anstrengend, sondern zerstört bisweilen auch meinen Spaß daran.

    Für mich ist Lesen nämlich viel mehr als nur ein Mittel gegen Langeweile es ist eine Auszeit von meinem Alltag und dem Drama, das darin stattfindet. Eine Geschichte die mehr aus Drama, als aus anderem besteht, ist für mich keine Auszeit, sondern eine Belastung.

    Was ich für mein Leben gerne lese sind gute Liebesgeschichten und ich freue mich immer, wenn ich in ein Buch eintauchen darf, dessen Protagonisten mich in genauso eine Geschichte entführen. Dabei lege ich keinen gesteigerten Wert darauf, dass die Liebesgeschichte der Haupthandlungsstrang des Buches ist. (Es sei den ich lese einen Liebesroman, aber das ist ein anderes Thema.) Sie sollte mich aber in ihren Bann ziehen und das war bei diesem Buch überhaupt nicht der Fall. Die Liebesgeschichte hat mich zum Ende hin sogar regelrecht frustriert. Was größtenteils an dem grauenhaften Verhalten der Protagonisten lag.

    Die wohl einzige positive Komponente war für mich der Schreibstil, der mir ausgesprochen gut gefallen hat und der mich wenigstens halbwegs über die katastrophale Geschichte hinwegtrösten konnte. Das Buch wird ausschließlich aus der Sicht von Mailin erzählt, was für mich völlig ausreichend war.

    Fazit
    Dieses Buch ist für mich leider nur ein weiterer Beweis warum Fantasy und ich wohl niemals Freunde werden. Würde ich das Buch weiterempfehlen? Nein, weil es mich zu keinem Zeitpunkt abholen konnte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Jennifer Benkau

Weitere Empfehlungen zu „One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt (eBook / ePub)

0 Gebrauchte Artikel zu „One True Queen, Band 1: Von Sternen gekrönt“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating