Ort des Bösen, J.P. Conrad

Ort des Bösen (eBook / ePub)

J.P. Conrad

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ort des Bösen".

Kommentar verfassen
Skandalreporter Jack Calhey glaubt nicht an Geister und Dämonen. Doch als sein guter Freund Felix von einer Recherchereise für ein Buch über unerklärliche Phänomene nicht mehr zurückkehrt, wird sein Glaube jäh erschüttert: Felix Spur verliert sich...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook4.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 69210268

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ort des Bösen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Angellique S., 07.11.2015

    Der Journalist Jack Calhey macht sich auf Sorgen um seinen Freund Felix Byrne, dieser war auf Recherche-Tour in Gleann Brònach / Schottland unterwegs, er ist immer auf der Jagd nach Geistergeschichten oder ähnlichem....
    Da er nur zwei/drei Tage bleiben wollte, ist es sehr ungewöhnlich, dass Felix sich gar nicht meldet.
    Jack macht sich auf die Suche nach seinem Freund und fliegt in die Schottischen Highlands. In dem kleinen Dorf sind vor fünfzig Jahren mehrere Unglücksfälle passiert, was einem Dämon zugeschreiben wurde. Und auch in der Gegenwart sterben Menschen an ungewöhnliche Ursachen, ist der Dämon zurückgehkehrt? Jack glaubt aber nicht an Geister und Dämonen und sucht nach irdischen Gründen. Doch bald wird ihm nach dem Leben getrachtet…
    Wer steckt hinter den ganzen Todesfällen?

    "Ort des Bösen" von JP Conrad ist bereits mein zweites Buch des Autors und dem Protagonisten Jack Calhey. Wieder hat er es geschafft, mich mit seinem spannenden und flüssigen Schreibstil in den Bann zu ziehen.
    Die Spannung kann die ganze Zeit über auf einem hohen Niveau gehalten werden und dann endet alles mit einem überraschenden aber auch erschreckenden Finale.
    Kurze Kapitel und wechselnde Zeit- und Erzählstränge tragen dazu bei. Zuerst wusste der Leser nicht, warum die Geschichte der in der Kindheit traumatisierten Evie erzählt wird, bis zum Schluss spannt uns der Autor auf die Folter. Dann aber löst er dieses Rätsel gekonnt auf und alles fügt sich wunderbar zusammen.

    Die Charaktere werden authentisch beschrieben. Jack ist mir sehr sympathisch, er ist neugierig, lässt sich nicht von seiner Suche abbringen und will das Geheimnis um das Verschwinden von seinem Freund lösen.
    Die andere Hauptperson aus dem zweiten Erzählstrang ist Evie, ein kleines Mädchen, das zu einer jungen Frau heranwächst, leider nicht wohlbehütet, sondern mit Missbrauch und Härte. Beim Lesen haben meine Gefühle Achterbahn gespielt, ich wusste nicht, ob ich mit Evie Mitleid haben sollte oder ob ich sie grausam finde.

    Fazit:
    Ein spannender Thriller, der Gänsehaut erzeugt. Unbedingte Leseempfehlung!!!
    Hier kann und will ich 5 Sterne vergeben!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Annemarie K., 18.10.2015

    Coverbild:

    Bei diesem Bild kann man nur sagen: Das Böse is watching you ;) Aus tiefschwarzem Hintergrund schaut dich ein Tier an mit roten Augen, ich kann nicht einmal sagen ob das ein Hund, eine Katze, ein Wolf … ist. Gruselig, schaurig, beängstigend! Der Autor wird oben in Weiß erwähnt. Dazu der Titel in tiefroter Schrift, und unten steht in Weiß das einzige Genre welches zu diesem Buch passt: Thriller! I love thrillers, did I tell you? ;)

    Figuren:

    Jack Calhey: Ein Skandalreporter, macht sich auf seinen verschwundenen Freund Felix in den schottischen Highlands zu suchen.

    Felix Byrne: Ein Autor welcher sich für Recherchearbeiten nach Gleann Brònach in den schottischen Highlands aufmacht und plötzlich spurlos verschwindet.

    Evie: Ein Waisenkind mit schwerer Kindheit und Jugendzeit. Dadurch psychisch labil, gefährlich und unberechenbar geworden.

    Murray Aileana, Stuard Hedren, Shona Galyn, Alastair Ewan, Torey Hill, Dan Ogilvie: Mitglieder der “8”, deren Ursprung in der vergangenen Generation zu finden ist.

    Kiran Ewan: Wird von Evie zum Helfershelfer gemacht, stammt auch aus Gleann Brònach.

    Buch:

    Jack macht sich auf nach Gleann Brònach in Schottland, um dort nach seinem spurlos verschwundenen Freund Felix zu suchen. Der Autor wollte dort Recherchen über eine angebliche Dämonengeschichte betreiben. Zahlreiche mysteriöse Todesfälle, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart, ließen bei den Einwohnern den Glauben an ein dämonisches Wirken aufkommen. Jack trifft auf ein kleines Dorf in den Highlands wo Fremde sehr misstrauisch beäugt werden. Er lernt einige der Einwohner kennen und merkt mit der Zeit, dass jeder von ihnen ein Geheimnis mit sich herum trägt. Es geschehen weitere Mordfälle, auch auf ihn werden diverse Anschläge verübt.

    Ein weiteres Augenmerk wird in diesem Buch auf die Lebensgeschichte von Evie geworfen. Stück für Stück, unterstrichen durch Rückblenden auf Ereignisse in ihrer Vergangenheit, setzt sich das Bild einer misshandelten, verlassenen jungen Frau zusammen welche nur noch ein Ziel hat: auf illegalem Weg viel Geld machen, Macht über andere erlangen, und Rache. Diese Mischung ist hoch explosiv, was Jack dann auch hautnah zu spüren bekommt.

    Fazit:

    Dieser Thriller ist höchst spannend geschrieben. Am Anfang stolperte ich noch etwas, da es häufige Rückblenden in die Vergangenheit gab und ich mich ständig neu orientieren musste wo ich denn nun bin ;) . Doch mit der Zeit führten alle Stränge an einen Punkt, und es war plötzlich glasklar was die einzelnen Protagonisten miteinander zu tun haben. Der Roman endet mit einem riesen Knall in der Auflösung der Geschehnisse. So und nicht anders möchte ich es aber auch haben. Hochspannung bis zum Schluss.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Ort des Bösen (eBook / ePub)

Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Ort des Bösen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
Die schönsten Geschichten erzählt man mit CEWE

Sparen Sie jetzt 10.- € - Die schönsten Geschichten erzählt man mit CEWE

*Gültig bis 30.11.2017 für jedes CEWE FOTOBUCH _ab Format XL mit Code: CF1011. Pro Kunde 1x einlösbar unter www.weltbild-fotoservice.de. Nicht mit anderen Codes kombinierbar. Keine Barauszahlung möglich.

X
schließen