Ostfriesentod, Klaus-Peter Wolf

Ostfriesentod (eBook / ePub)

Der elfte Fall für Ann Kathrin Klaasen

Klaus-Peter Wolf

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ostfriesentod".

Kommentar verfassen
Aufwühlend und hoch-spannend: Ann Kathrin Klaasen unter Mordverdacht!
Der elfte Fall für Ostfrieslands beliebteste Kommissarin.
Kultautor Klaus-Peter Wolf zieht uns in einen Fall von Manipulation, Lüge und Verführbarkeit, der den Leser bis zur...

Ebenfalls erhältlich

Print-Originalausgabe 10.99 €

eBook 9.99 €

Sie sparen 9%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 77931981

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Kommentare zu "Ostfriesentod"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 1 Sterne

    36 von 45 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Elisabeth S., 02.03.2017

    Als Buch bewertet

    Ich liebe Kriminalromane und habe alle von Klaus-Peter Wolf gelesen. "Ostfriesentod" hat mich allerdings sehr enttäusch. Er ist total unrealistisch und m. E. sehr langatmig und langweilig. Und eine Kripo-Beamtin, die sich stellenweise so dämlich gegenüber Chef und Mitarbeitern aufführt, wäre im wahren Leben schon lange versetzt worden. Das konnte Herr Wolf mal besser. Schade!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    22 von 32 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Andrea D., 15.03.2017

    Als eBook bewertet

    Habe mich auf den neuen Wolf gefreut, dieser ist aber stellenweise unrealistisch. Kripoarbeit ist Team-Arbeit und die Hauptakteurin perscht nicht alleine los und vor. Was solls... ist ja nur ein Krimi und kein Tatsachenbericht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gabi R. - GabisBuecherChaos, 02.07.2017

    Als Buch bewertet

    Seit dem Tag der Veröffentlichung lag er bei mir, der elfte Fall für Ann Kathrin Klaasen, Teile davon hatte ich mir in einer Lesung angehört, aber irgendwie konnte ich mich nicht aufraffen, das 560 Seiten starke Buch auch zu lesen.

    Doch kurz vor meinem Umzug an die Küste habe ich es doch getan und das Unrecht, das Ann Kathrin widerfährt hat mich meine Kisten vergessen lassen abends.

    Wieder mal spannend, erheiternd, mich den Kopf schütteln lassend und trotzdem mit Wohlfühlcharakter. Die Ostfriesen sind eben so, wie der Autor sie beschreibt und ich warte schon ganz gespannt auf Februar 2018, aber nur wegen Fall 12.
    Fünf Chaospunkte

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Petra K., 09.07.2017

    aktualisiert am 09.07.2017

    Als Buch bewertet

    Diesmal hat mich Klaus Peter Wolf enttäuscht.
    Für mich war dies das unrealistischste Buch der Krimireihe überhaupt.
    An den Haaren herbeigezogen, und einfach teilweise übertrieben;
    sogar langatmig.
    Hoffentlich war das nur ein Ausrutscher.....

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    12 von 24 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Melanie P., 04.03.2017

    Als Buch bewertet

    Eine Selbstmordwelle erschüttert Ostfriesland. Oder sind die Selbstmorde überhaupt Selbstmorde? Während Ann Kathrin Klaasen Zweifel hegt, muss sie privat diesmal um ihre eigene Identität kämpfen. Ihr Twingo wurde zu einer Zeit und an einem Ort geblitzt, an dem Ann Kathrin nicht war. Als sie dann plötzlich selbst unter Mordverdacht steht, muss sie erkennen, dass sich jemand in ihr Leben eingeschlichen hat, dessen einziges Ziel es ist, sie zu zerstören.

    Der elfte Teil, der Ann Kathrin Klaasen Reihe kommt mit einer spannenden Frischheit daher. Anders als bei vielen Krimiserien, in denen sich die Ermittler mit der Zeit verlieren, wird diese Reihe von Teil zu Teil besser.
    Sie ist die einzige Serie, die ich verschlungen habe, obwohl ich eigentlich einigen Hauptfiguren kritisch gegenüber stehe und ihren Charakter gar nicht mag.
    In diesem Teil treten die überzogenen Eigenschaften von Ann Kathrin Klaasen eigentlich etwas zurück. Sie steht im Mittelpunkt, ohne diesmal irgendwelche Alleingänge zu machen oder als Hauptfigur zu ermitteln, da sie diesmal befangen ist. Viel mehr ermitteln jetzt die anderen für sie, was eine interesannte und neue Konstellation ergibt.

    Auch Rupert, der in seiner Eigenschaft als Schwerenöter ja maßlos überzogen dargestellt wird, bleibt auch in diesem Teil zwar seiner Eigenschaft treu, doch irgendwie mag man ihn inzwischen... auch so wie er ist.

    Der Roman nimmt schnell an Fahrt auf und ist spannend wie eh und je. Nach einer Zeit kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe die Nacht durchgelesen.

    Dadurch verzeiht man dem Autor fast die ein oder andere Nachlässigkeit. Zum Beispiel, dass der grüne Twingo von Ann Kathrin Klaasen eigentlich kaputt und Gegenstand einer Mordermittlung ist, als sich ein Beobachter fragt, warum Ann Kathrin Klaasen nun mit ihrem anderen Auto und nicht mit dem Twingo fährt, der in der Garage steht. Oder dass ein minderjähriges Mädchen tagelang bei Ann Kathrin Klaasen und Weller wohnt, ohne dass irgendjemand etwas dagegen hat.
    Oder dass eine Schülerin als Praktikantin auf nächtliche Verbrecherjagd mit Rupert geht, was zwar missbilligt wird, aber trotzdem geschieht.

    Alles in allem aber ein super Buch und ich freue mich jetzt schon auf den zwölften Teil, den es hoffentlich geben wird.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Nane 2408, 26.08.2017

    Als Buch bewertet

    Dies ist nun der 11. Fall für Ann Kathrin Klaasen und er hat mich wieder mal gefesselt. Es geht diesmal nicht nur um einige perfide Morde, sondern mit Verleumdungen und Falschaussagen um die Existenz der Kommissarin. Dies ist ja kein fiktives Thema, Identitätsdiebstahl ist leider real und das ist für mich ein beängstigendes Szenario.
    Klaus-Peter Wolf schafft es wieder mal mit dieser tollen Mischung aus real existierenden Orten und Menschen und einer fiktiven Geschichte ein super spannendes Buch zu schreiben. Ich mag seinen Schreibstil, dass nach einer spannenden Szene auch etwas zum Schmunzeln kommt. Und eines steht sowieso fest: Ann Kathrin kriegt sie alle!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    12 von 33 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mario N., 25.02.2017

    Als Buch bewertet

    Wow cool

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Ostfriesentod (eBook / ePub)

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Ostfriesentod“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
Newsletter abonnieren, 5.- € Gutschein kassieren!

Newsletter abonnieren, 5.- € Gutschein kassieren!

Melden Sie sich jetzt zum Weltbild-Newsletter an und Sie erhalten einen 5.- € Gutschein als Dankeschön! Mit dem Weltbild-Newsletter sind Sie immer bestens informiert über Neuheiten, Schnäppchen, Aktionen & Gewinnspiele. Jetzt anmelden!

X
schließen