Paper-Trilogie: Paper Princess (eBook / ePub)

Die Versuchung

Erin Watt

Durchschnittliche Bewertung
4.5 Sterne
41 Kommentare
Kommentare lesen (41)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Paper-Trilogie: Paper Princess".

Kommentar verfassen
Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben...
Paper-Trilogie: Paper Princess, Erin Watt

Print-Originalausgabe 12.99 €

eBook 9.99

Sie sparen 23%

Download bestellen
Bestellnummer: 81001896 sofort als Download lieferbar
Auf meinen Merkzettel

Versandkostenfrei

Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Ebenfalls erhältlich

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Paper-Trilogie: Paper Princess"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    9 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 12.02.2017

    Als eBook bewertet

    Ich habe das Buch in der englischen Originalfassung gelesen.

    Mir hat das Buch wirklich gut gefallen - obwohl es sich hier um sehr junge Protagonisten handelt (17/18), ist es deswegen nicht unbedingt nur für diese Altersgruppe geeignet, weil hier nicht auf typische Teenieprobleme Bezug genommen wird.

    Der Schreibstil ist sehr flüssig und ich war mit den ersten Seiten gleich in der Geschichte.

    Die Handlung wird aus der Sicht von Ella erzählt. Sie ist zwar erst 17, musste aber aufgrund der Krankheit ihrer Mutter früh erwachsen werden und hat damit eine Stärke entwickelt, aufgrund dessen sie sich nicht unterkriegen lässt. Auf der anderen Seite blitzt jedoch auch immer wieder das junge Mädchen durch, das einfach nur ein Leben wie alle anderen in ihrem Alter führen möchte. Auch wenn es anfangs den Anschein hat, dass alle Probleme ein Ende haben, als sie bei ihrem Vormund wohnen soll, beginnen diese damit erst, denn sie wird von den fünf Söhnen nicht unbedingt überschwenglich begrüßt.

    Ich mochte Ella sehr gerne. Sie ist eine junge Frau, die sich nichts vorschreiben lässt und genau weiß, was sie will. Nicht nur einmal musste ich schmunzeln, wenn sie sich mit einem ihrer neuen "Geschwister" einen Schlagabtausch liefert. Auch in der Schule, in der nichts anderes zählt als Geld und Macht, um bestehen zu können, wird sie nicht mit offenen Armen aufgenommen und gemobbt.

    Besonders gut hat mir gefallen, wie sich dann im Laufe der Handlung die Familienzusammengehörigkeit aufbaut, wie sehr die Brüder für sich gegenseitig einstehen und langsam, als sie erkennen, dass sich Ella nicht von ihnen unterkriegen lässt, auch diese in ihren Kreis aufnehmen.

    Reed und die Brüder mochte ich anfangs nicht so gerne, doch im Laufe der Geschichte erkennt man, dass sie einfach nur junge Leute sind, die ebenfalls bereits einiges durchmachen mussten und mit ihren Dämonen kämpfen.

    Aufgrund des spannenden Schreibstils fliegt man nur so durch die Geschichte. Das Buch endet mit einem Cliffhanger, der einen sehr neugierig auf Teil 2 macht.

    Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 28.02.2017

    Als Buch bewertet

    Plötzlich Prinzessin

    Das Buch "Paper Princess - Die Versuchung" von Erin Watt hat mich sofort angesprochen, auch wenn es sich eigentlich um Jugendliteratur handelt. Die ersten Seiten ließen eine gute Geschichte erwarten, von der Protagonistin Ella war ich sofort angetan ihrer toughen Art wegen, die sie mit ihren 17 Jahren an den Tag legt, und ihrem Schicksal, das ihr in ihrem bisherigen Leben widerfahren ist. Auch das Cover spricht durch die Glitzerkrone, die wie auf das Buch gemalt wirkt, sofort an.

    Und wie nicht anders erwartet, hat mich die Geschichte sehr gut unterhalten, sie war flüssig und kurzweilig zu lesen, lässt den Leser in das Leben der "Reichen und Schönen" eintauchen, welche Probleme, Sorgen und Gedanken sie haben. Ella rutscht in diesen Kreis hinein, als sich Callum Royal als ihr Vormund vorstellt. Ella hatte bis dahin kein leichtes Leben. Eine schwierige Kindheit, von ihrem Vater so gut wie keine Informationen, eine Mutter, die ständig neue Lover hatte und mit ihr von einem Ort zum nächsten zog. Als diese an Krebs erkrankte nahm Ella neben der Schule verschiedene Jobs an, um die Medikamente und den Lebensunterhalt zu finanzieren, zuletzt sogar als Stripperin. Nach dem Tod ihrer Mutter fälschte sie deren Unterschrift und wollte alleine für sich sorgen, bis Callum auftauchte... Callum ist Multimillionär, alleinerziehender Vater von fünf Söhnen und bester Freund ihres Vaters Steve, der vor kurzem ebenfalls verstorben ist. Ella hat plötzlich ein ganz anderes Leben, und ganz andere Sorgen. Ihre "Brüder" begegnen ihr mit Feindseligkeit, nur Callum kümmert sich sehr fürsorglich um sie, was nur für noch mehr Missstimmung sorgt. Auch in ihrer neuen Schule stößt sie nur auf Abneigung und Vorurteile, da ihre Vergangenheit als Stripperin überall bekannt zu sein scheint.

    Ella ist für mich eine tolle Protagonistin, die mir mit ihrer Art sehr gut gefällt. Für ein 17jähriges Mädchen ist sie mental und verbal sehr stark, gibt ihren Kontrahenten erstklassig kontra und kann es äußerlich sehr gut verbergen, wenn ihr eine Situation missfällt. Sie setzt sich immer gekonnt durch, egal welche Steine und Peinlichkeiten ihr in den Weg gelegt werden, darf den gewünschten Job in einer Bäckerei behalten, auch wenn ihre "Brüder" ihr ständig vorhalten, sie würde den guten Ruf der Royals ruinieren. Mit ihrer umwerfenden Art schafft sie es schließlich, das Eis in ihrer neuen Familie zu brechen und zieht auch Callums Söhne mehr und mehr auf ihre Seite, was sich am Ende zu einer richtig guten Freundschaft entwickelt und nicht nur das, mit Reed, der ihr trotz seiner kalten Art von Anfang an imponiert hat, entwickelt sich eine wunderschöne zaghafte Beziehung, die am Ende des Buches leider zerstört wird und Ella zur Flucht zwingt.

    Ich fand es sehr interessant, hinter die Fassaden einer reichen Familie geführt zu werden. Im Laufe des Buches wird immer mehr klar, warum sich die Söhne verhalten wie sie sind. Sie lassen ihren Frust in Form von Feindseligkeit, Schlägereien, Alkohol und Spielsucht an ihrem Vater und ihren Mitmenschen aus. Die Söhne selbst halten jedoch zusammen wie Pech und Schwefel. Ella hilft ihnen schließlich, sich etwas zu öffnen und umdenken zu lassen, dass Gewalt nicht immer der richtige Weg ist. Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte weiter geht, mich konnte sie fesseln und überzeugen und ich freue mich sehr auf Band 2!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Paper-Trilogie: Paper Princess“

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
Jetzt 5.- € sparen mit Rabattcode WBDE5:

Jetzt 5.- € sparen mit Rabattcode WBDE5:

Personalisierte Kinderbücher garantieren leuchtende Kinderaugen! Wählen Sie aus 19 Top-Titeln und gestalten Sie schnell und einfach ein ganz persönliches Buch.

X
schließen