Post Mortem - Tränen aus Blut, Mark Roderick

Post Mortem - Tränen aus Blut (eBook / ePub)

Thriller

Mark Roderick

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 5 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Post Mortem - Tränen aus Blut".

Kommentar verfassen
Sie heißt Emilia Ness und arbeitet bei Interpol. Er heißt Avram Kuyper und ist Profikiller. Gemeinsam jagen sie einen bestialischen Mörder. Jeder auf seine Weise.
›Post Mortem - Tränen aus Blut‹ ist der erste Band des großen Zweiteilers von Mark...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 12.00 €

eBook9.99 €

Sie sparen 17%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 71055037

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Alles portofrei! Jetzt bestellen und sparen!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Post Mortem - Tränen aus Blut"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    23 von 34 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Juliane H., 17.03.2016

    Als Buch bewertet

    Genauso wie dieser Thriller muss ein Thriller sein.
    Das Buch ist spannend und ich wollte es nicht aus der Hand legen. Schade das es vorbei ist.

    Der Profikiller Avram Kuyper bekommt von seinem Bruder eine Nachricht, in der es sich anhört, als ob sein Bruder und dessen Familie in großer Gefahr schweben. Er macht sich sofort auf den Weg und findet das Haus seines Bruders verlassen vor. Auf seine eigene Weise stellt er Nachforschungen an.

    Avram kommt als freundliches Mensch rüber, der aber im Hintergrund der Gesellschaft skrupellos ist. Das macht ihn zu einer sehr interessanten Person.

    Gleichzeitig bekommt die Ermittlerin Emilia Ness ebenfalls eine Nachricht. Dem Mann, von dem die Nachricht kommt, kennt sie allerdings überhaupt nicht.

    Emilia ist eine ruhige Person. Mutter einer Tochter und trotzdem Karrierefrau. In ihrem Job ist sie sehr gut.

    Auf unterschiedliche Weise, ermitteln Avram und Emilia im selben Fall.

    Ich fand es sehr interessant und spannend zu lesen, wie unterschiedlich die beiden, die selben Dinge herausfinden. Es ist gut gemacht, das die Erzählperspektive von Kapitel zu Kapitel wechselt.

    Das Buch ist allgemein sehr spannend geschrieben. Die Kapitel enden teilweise an den spannendsten Stellen, sodass man das Buch nicht weglegen kann, da man mindestens noch 2 weitere Kapitel lesen will.

    Der Schreibstil ist locker und man findet sich sehr schnell hinein.

    Dieser Thriller ist sehr zu empfehlen und ich bin auf Teil 2 gespannt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    20 von 31 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabine S., 15.06.2016

    Als eBook bewertet

    Total mitreissende Geschichte.Spannend bis zur letzten Seite.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    15 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    crumb .., 13.03.2016

    Als Buch bewertet

    Ein unbekannter Mann wird tot in einem Hotelzimmer gefunden - 2 Einschusslöcher. Er hinterlässt eine persönliche Nachricht an: Emilia Ness, Interpol-Agentin.
    Eine verschwundene Familie - 1 verzweifelte Nachricht. Nur er kann sie finden: Avram Kuyper, Profi-Killer.

    "(...) Zum Vorschein kam eine beachtliche Palette von Folterinstrumenten, dutzendfach erprobt, (...).
    Die Arbeitsgeräte eines Künstlers." - Prolog, S. 9

    Bereits der Prolog lässt erahnen, welch Brutalität sich in diesem Thriller verbirgt!
    Emilia Ness ermittelt in Zusammenarbeit der Frankfurter Kripo an dem Mord des Unbekannten, während Avram Kuyper in München nach seinem Bruder & dessen Familie sucht.
    Zunächst scheinen diese zwei Geschichtsstränge nicht miteinander in Verbindungen zu stehen. Doch je mehr der Leser in die Geschichte eintaucht, umso mehr werden die Zusammenhänge klar.
    Und der Leser muss sich bei diesen Zusammenhängen auf einiges gefasst machen!
    Seite 214:
    "In die hysterischen Schreie der Frau mischte sich jetzt ein helles Zischen. (...) Im Bild erschien ein Metallstab mit einer Düse am Ende, aus der eine bläulich-weiße Flamme hervorstach. Unerbittlich näherte sich die Flamme der kreischenden Frau."
    Ohne noch detaillierter zu werden, schafft es der Autor dem Leser die Bilder der brutalen & grausamen Szenen zu verbildlichen.

    Die polizeilichen Ermittlungen sind sehr authentisch, ohne Überspitzungen!
    Avrams Gedanken sind für den Leser absolut nachvollziehbar und da er als Profi-Killer tätig ist sind auch seine Handlungen realitätsnahe.
    Dies ist aber auch der ganze Thriller & dessen Ausmaß! Die Hintergründe & Abgründe der Geschichte sind zwar innerhalb dieses Buches fiktiv, jedoch nicht unrealistisch!

    Der Schreibstil Rodericks , sowie die Geschichte lassen den Leser durch die Seiten fliegen. Die Spannung baut zunehmend auf & der Leser ist von Beginn an in die Ermittlungen beider Seiten involviert. Besonders gut gefiel es mir, dass die Hauptprotagonisten getrennt voneinander & völlig unterschiedlich tätig sind und auch erst relativ spät aufeinander treffen. Der Leser hat dadurch zwei Perspektiven: die polizeilichen Ermittlungen & die persönliche Ebene!
    Die einzelnen Abschnitte sind kurz gehalten, was mich immer wieder zum Buch greifen ließ bzw. nicht weg legen ließ - ich musste wissen wie es weitergeht, ob jemand aus der Kuyper-Familie überlebt hat, wer involviert ist ...
    Dies ist ein knapp 500-Seiten-Thriller und Mark Roderick ist es gelungen die Spannung durchweg zu halten, zum Ende hin sogar noch zu steigern!

    Natürlich gibt es auch in diesem Buch ein, zwei Kleinigkeiten die mich leicht beim lesen störten, wie bspw. die Zusammenfassungen für den Leser. Ich muss aber auch sagen, dass dies beim lesen nicht ins Gewicht fällt! Zu rasant & Spannungsgeladen ist dieser Thriller & somit fließt dies nicht negativ in meine Sternenvergabe ein!

    Wenn jemand eine Ahnung haben will, wie düster & brutal dieser Thriller ist - einige der Szenen aus diesem Buch können mit einem McFadyen mit halten!
    Endlich mal wieder ein Thriller mit menschlichen Abgründen, welcher nicht vor grausamen Ausführungen scheut - wer das Buch kennt wird nun denken: "Psychologisch sehr interessant."
    Die folgenden Bücher aus diesem Genre werden es (bei mir) schwer haben, mit diesem mithalten zu können!
    Ich bin froh, das Band 2 "Post Mortem - Zeit der Asche" bereits Ende April 2016 erscheint & ich nicht ein Jahr auf den Folgeband warten muss!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Post Mortem - Tränen aus Blut (eBook / ePub)

Dieser Artikel in unseren Themenspecials

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Post Mortem - Tränen aus Blut“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
Nur heute im Online-Adventskalender: Ausgewählte Weltbild-Editionen für nur 1.- €!

Nur heute: Ausgewählte Weltbild-Editionen für je nur 1.- €!

Nur heute im 13. Türchen unseres Online-Adventskalender erhalten Sie die Startbände von zwei ausgewählten Weltbild-Edition für je nur 1.- €! Sie sparen bis zu 94%!

X
schließen