Profiler-Reihe: Jenseits der Angst, Dania Dicken

Profiler-Reihe: Jenseits der Angst (eBook / ePub)

Die Profilerin

Dania Dicken

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 5 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Profiler-Reihe: Jenseits der Angst".

Kommentar verfassen
London: Die 17-jährige Millionärstochter Trisha wird bei helllichtem Tage entführt. Die Polizei zieht umgehend das Profiler-Team zu Rate, bei dem auch Andrea Thornton seit kurzem arbeitet. Bald darauf geht eine Lösegeldforderung ein. Doch die...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook3.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 79063435

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Profiler-Reihe: Jenseits der Angst"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Beate S., 06.12.2016

    Die Profilerin - Jenseits der Angst (Band 2)

    von
    Dania Dicken

    Inhaltsangabe / Klappentext:

    London: Die 17-jährige Millionärstochter Trisha wird bei helllichtem Tage entführt. Die Polizei zieht umgehend das Profiler-Team zu Rate, bei dem auch Andrea Thornton seit kurzem arbeitet. Bald darauf geht eine Lösegeldforderung ein. Doch die Geldübergabe schlägt fehl und die Ermittler geben die Hoffnung auf, Trisha noch lebend zu finden. Auch Andrea lässt der Fall nicht kalt, gibt es doch einige Parallelen zu ihrer eigenen Entführung. Und sie muss feststellen, dass diese tiefere Spuren hinterlassen hat, als sie wahrhaben will ...

    Meine Meinung:

    Voller Vorfreude und mit gewissen Erwartungen stürzte ich mich auf den zweiten Band rund um die Profilerin Andrea. Auch dieses Mal gelang mir der Einstieg problemlos, ratz fatz hat mich das Buch in den Bann gezogen was wohl auch an dem tollen, flüssigem Schreibstil lag.

    Einige Zeit ist zwischen dem ersten und dem zweiten Band ins Land gezogen. Andrea ist inzwischen mit ihrem Studium fertig, sie hat Greg geheiratet , wohnt nun in London und arbeitet in ihrem Traumberuf als Profilerin. Andrea fühlt sich in dem Team, bestehend aus Teamleiter Joshua und Psychologe Gordon wohl und wie es scheint hat sie die Vergangenheit, als sie in die Hände des Campus Rapisten geriet verarbeitet. Für sie läuft alles richtig gut, bis die 17 jährige Trisha entführt wird und sie als Profilerin ihren ersten richtigen Fall bearbeiten muss und damit auch die Erinnerung an ihre eigene Entführung an die Oberfläche gelangt und sie damit an die Grenze der Belastbarkeit führt.

    Die Geschichte geht schon ziemlich rasant los, der Spannungsbogen ist von Anfang bis Ende vorhanden und geschickt eingefügte Wendungen und Verwicklungen bringen mein Kopfkino immer wieder zum Laufen.

    Andrea gefällt mir wieder richtig gut und das sie trotz der Vorkommnisse in Band eins weiter gemacht hat und ihr Ziel erreicht hat zeigt das sie hart im nehmen ist. Der neue Fall verlangt einiges von ihr ab, es ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Es gibt kaum Informationen und das Team kommt nur langsam vorwärts und bei Andrea setzt das Kopfkino ein - sie erinnert sich an die Zeit in der sie sich in Händen eines Entführers befand. Teilweise hilft ihr diese Sicht der Dinge beruflich weiter, aber man spürt auch wie sehr ihr diese Erinnerungen zusetzen. Die Mischung in dem Buch war genial - Andrea bei der Arbeit und Andrea im privaten Bereich. All die Menschen die in Band eins aufgetaucht sind, spielen auch in diesem Band eine große Rolle - eigentlich sind es vier spannende Handlungsstränge die verfolgt werden und die mich alle gleichermaßen gefesselt haben.

    Die Charaktere haben mich wieder alle überzeugt. Ich konnte mich wieder sehr gut in Andrea rein fühlen, sie verstehen und war ganz nah bei ihr. Die Art und Weise wie sie an ihre Arbeit herangeht gefällt mir unglaublich gut, man spürt wie sehr sie in ihrer Arbeit aufgeht und dadurch das sie selbst einmal die Opferrolle inne hatte kennt sie beide Seiten. Das tut dem Buch unglaublich gut, auch wenn sie selbst, in diesem Band, dabei viel durchleben muss. Ich merke aber auch das vieles von der lockeren Andrea nicht mehr vorhanden ist, aber das ist verständlich wenn man bedenkt was hinter ihr liegt.

    Greg war mir auch gleich wieder ganz nah. Er hat sein Studium inzwischen auch abgeschlossen, arbeitet in seinem Traumberuf und ist für Andrea immer der Ruhepol. Er ist für sie da wenn sie ihn braucht, aber auch an ihm geht nicht alles nahtlos vorbei, egal wie sehr er Andrea aufbaut, man spürt das er täglich Ängste um seine Frau aussteht.

    Auch das Team rund um Andrea hat mir gut gefallen. Gordon der befürchtet das Andrea den Anforderungen auf Dauer nicht gewachsen ist und Joshua der ihr trotzdem eine Chance gibt. Joshua der weiß das es Gold wert ist eine Profilerin zu haben die beide Seiten kennt. Die drei ergänzen sich gut und es macht Spaß mit ihnen unterwegs zu sein.

    Der Entführungsfall selbst ist äußerst interessant. Es geht rasant los und bleibt bis zum Schluss spannend, auch weil es immer wieder Wendungen gibt mit denen man so nicht rechnet.

    Besonders gut gelungen fand ich auch die eingefügten Hinweise zu Band eins der Reihe. Neueinsteiger können dem Buch somit gut folgen und all die anderen bekommen eine kurze Auffrischung der Ereignisse aus Band eins ohne das es langweilig rüber kommt.

    Genial auch die kursiven Abschnitte aus Sicht des Entführungsopfers Trisha - ihre Gedanken und Gefühle lesen zu können war Gold wert. Es brachte einem Trisha näher, man fühlte mit ihr und konnte nachvollziehen warum sie sich zu Hause wie ein Vogel im goldenen Käfig fühlte.

    Auch bei der Wahl von Cover und Titel hatte die Autorin ein gutes Händchen. Es ist alles stimmig und rundet den Inhalt optisch ab.

    Mein Fazit:

    Abschließend kann ich sagen das mir der zweite Band der Thriller-Reihe rund um die Profilerin Andrea, so wie er war, gefallen hat. Ich erlebte eine Achterbahnfahrt der Gefühle und war von Anfang bis Ende gefesselt von jedem einzelnen Handlungsstrang. Das Buch hat mich Raum und Zeit vergessen lassen und ich tauchte erst wieder auf als ich am Ende angelangt war. Von mir gibt es daher auch für Band zwei eine absolute Leseempfehlung und 5 Sterne.

    Mir hat Band zwei sogar noch einen Tick besser gefallen wie Band eins, vielleicht weil er nicht so brutal war. In jedem Falle ist klar das ich auch den nächsten Band der Reihe lesen werde.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Profiler-Reihe: Jenseits der Angst (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Profiler-Reihe: Jenseits der Angst“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating