Requiem (Kurzgeschichte, Krimi) (eBook / ePub)

Thomas Kowa

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Requiem (Kurzgeschichte, Krimi)".

Kommentar verfassen
Unser booksnack zu Remexan
...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook1.49 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 86135167

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Requiem (Kurzgeschichte, Krimi)"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    claudi-1963, 17.05.2017

    Der vierjährige Junis, Sohn eines arabischen Despoten wird entführt, zurück bleibt sein altes Dreirad, das er sehr liebt. Als man an dem Dreirad Blutspuren entdeckt und analysiert, weisen sie auf einen alten Bekannten hin, nämlich Oliver Braun. Oliver Braun ein Serientäter ist der einzige ungelöste Fall von Polizistin Carla Frey, die inzwischen pensioniert ist. Kommissar Erik Lindberg besucht deshalb Carla, um alles nochmals von ihrem damaligen Fall zu erfahren. Braun der schon seit längerer Zeit untergetaucht ist, scheint schwer zu fassen zu sein, die einzige Spur führt zu Brauns Mutter. Doch diese scheint alles für ihren Sohn zu tun, um ihn zu beschützen. Kommen die Beamten bei Brauns Mutter mit ihrem Fall weiter?

    Meine Meinung:
    Ein interessanter, unterhaltsamer Kurzkrimi aus den Federn von Thomas Kowa. Hier lernt man ein wenig den Serientäter Oliver Braun kennen, aber auch die Beamten Lindberg und Frey. Die Story ist zwar nichts Außergewöhnliches und auch nicht sehr spektakulär, trotzdem hat sie mich gut unterhalten. Der Schreibstil ist flüssig, aber irgendwie fehlte mir dann doch die Spannung etwas an dem Fall. Wahrscheinlich lag es daran, weil die Geschichte zu kurz war. Das Cover mit dem alten Dreirad gefällt mir dagegen wieder sehr gut und passt natürlich zur Geschichte. Deshalb von mir 4 von 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Isabelle B., 17.08.2017

    "Requiem", ist die Kurzgeschichte zum Buch Remexan, in dem der Sohn des arabischen Despoten in der Schweiz entführt wird und Kommissar Erik Lindberg ermittelt, geschrieben von Thomas Kowa.

    Der kleine vierjährige Juris, ist der Sohne eines arabischen Despoten und liebt nichts mehr als den Wald und sein altes und klappriges rotes Dreirad aus Metall. Doch sein Vater verbietet es ihm alleine in den Wald zu fahren. Und da die Wachleute seines Vaters wieder einmal mehr Augen für die Dienstmädchen der Familie haben, schafft es Juris ganz unbemerkt in den Wald. Doch diesmal wird der Sohn des arabischen Despoten entführt und nur sein rotes klappriges Dreirad bleibt mit Blutspuren des gesuchten Serienmörders Oliver Braun zurück.

    Es ist der einzige offener Fall, den die Bundespolizistin Carla Frey nicht auflösen konnte und vor ihrer Pensionierung hinterlässt.
    Der gesuchte Oliver Braun, galt seit vielen Jahren als untergetaucht und die einzige Person, die mehr weiss als sie Preisgibt, ist seine altersschwache Mutter. Diese schweigt jedoch über den Verbleib ihres einzigen Sohnes und tut alles um ihn zu schützten.

    Der Schreibstil des Autors ist unverkennbar, angenehm und spannend, sodass sich der Kurzkrimi flott und fliessend liest. Auch die Handlung ist verständliche aufgebaut und alle nötigen Hinweise sind vorhanden, das es mir sehr leicht gefallen ist, gut in die Geschichte hinein zu finden. Dabei schafft es Thomas Kowa, trotz der wenigen Seiten seines Kurzkrimis, eine ausreichende Spannung zu erzeugen, die den Leser mitreist und den Fall spannend verfolgen lässt. Zwar konnte ich eigene Vermutungen eines möglichen Täters anstellen, doch lag ich bis zum Schluss komplett falsch.

    "Requiem", ist ein spannender Kurzkrimi der mir sehr gut gefallen hat und eine toll geschriebener Booksnack für zwischendurch ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Requiem (Kurzgeschichte, Krimi)“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating