Sadie Scott: Die Seele des Bösen - Rachlust (eBook / ePub)

Sadie Scott 16

Dania Dicken

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
11 Kommentare
Kommentare lesen (11)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Sadie Scott: Die Seele des Bösen - Rachlust".

Kommentar verfassen
Bei ihrer Rückkehr aus dem Urlaub wartet Post auf Profilerin Sadie: Serienmörder Brian Leigh sucht Kontakt zu der Agentin, die ihn seinerzeit gestoppt und hinter Gitter gebracht hat. Bei einem Besuch im Gefängnis wittert Sadie, dass Brian etwas im...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook3.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 105795074

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Sadie Scott: Die Seele des Bösen - Rachlust"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra S., 02.12.2018

    Zum Inhalt:

    Die Profilerin Sadie findet keine Ruhe. Obwohl Brian Leigh erfolgreich inhaftiert wurde, sucht er dennoch weiterhin Kontakt zu ihr. Diesmal über Briefe, die er ihr aus der Haft schickt. Da Sie ein sehr ungutes Bauchgefühl hat, besucht sie ihn im Gefängnis.

    Als Brian Leigh kurz darauf flieht, gerät sie in große Angst. Denn er ist zusammen mit einem anderen Häftling, für dessen Inhaftierung Sadie ebenfalls verantwortlich ist geflohen… und das verspricht nichts Gutes. Insbesondere weil beide sie bedroht haben.

    Meine Meinung:

    Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde gelesen. Dies ist der inzwischen 16. Teil der Reihe um die Profilerin Sadie. Spätestens ab Band 7/8 finde ich es notwendig die Vorgängerbände zu kennen, da die Geschichte aufeinander aufbaut. Aber auch unabhängig hiervon lohnt es sich alle Bände zu lesen, da sie immer sehr gut geschrieben und sehr spannend sind.

    Auch in diesem Buch war ich wieder direkt von Anfang an gefesselt und es fiel mir sehr schwer es aus der Hand zu legen. Der Schreibstil ist sehr gut lesbar und zog mich – auch diesmal – direkt in die Geschichte. Ich dachte eigentlich irgendwann muss ich mal ein Buch schlechter finden als den Vorgängerband, denn nicht alles kann man toppen. Aber auch diesmal habe ich festgestellt, dass ich mich getäuscht hatte. Die Autorin schafft es immer wieder ein noch spannenderes Buch zu schreiben, oder bisher unbekannte Wendungen einzubauen.

    Ebenfalls eine Besonderheit, die ich sehr schätze ist die Entwicklung der Charaktere der Buchreihe, die man mitverfolgen kann. Diese ist sehr interessant, glaubwürdig und nachvollziehbar. Die Charaktere sind interessant, eigenwillig und alle sehr gut beschrieben, so dass man sie förmlich vor sich handeln und denken sehen kann.

    Sehr schön finde ich hier auch die Covergestaltung der Bücher, an der die Weiterentwicklung ebenfalls deutlich wird.

    Eine weitere Besonderheit dieser Reihe finde ich die sehr gelungene Mischung aus Profi und Privatleben der Ermittler, das rundet diese Reihe hervorragend ab und ist für mich in genau der richtigen Mischung vorhand.

    Fazit:

    Ich war wieder mal hin und weg, ein sehr gutes, fesselndes Buch, das ich sehr gerne weiterempfehle. Ich freue mich schon sehr auf Band 17.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    claudi-1963, 18.11.2018

    aktualisiert am 18.11.2018

    "Selbst das große Naturgesetz, dem alle unterliegen, ist nicht so hart und grausam, wie es Menschen zuweilen werden." (Wilhelm Vogel)
    Sadie und ihre Familie haben wunderschöne Tage mit Familie Thornston aus England verbracht. Da wartet zu Hause ein Brief vom Serienmörder Brian Leigh, der Libby entführt hatte und der zum Tode verurteilt wurde. Das Brian den Kontakt zu Sadie sucht, beunruhigt sie nicht. Im Gegenteil sie stimmt sogar zu, als er möchte, dass sie ihn besuchen soll. Doch dieser Besuch gestaltet sich anders, als Sadie dachte, den Brian scheint einen Fluchtplan zu schmieden um sich an ihr und ihrer Familie zu rächen. Dafür bekommt er ausgerechnet die Hilfe von Tyler Evans, einem Mörder, der ebenfalls noch eine Rechnung mit Sadie offen hat. Als sie wenige Tage später die Nachricht bekommt, dass die beiden geflohen sind, ist Sadie und Nathan schnell klar, dass sie Hilfe hatten. Sofort bekommt Sadies Familie Polizeischutz und Tochter Hayley wird in Sicherheit gebracht. Den Sadie ist klar, wenn sie den beiden in die Hände fallen, dann kann es für sie lebensgefährlich werden. Eine Hetzjagd auf Leben und Tod, die das Leben der Whitmans verändern wird.

    Meine Meinung:
    Dies ist nun der 16. Band der Profiler Reihe und ich bin jedes Mal erstaunt, was der Autorin wieder einfällt. Der Schreibstil war diesmal wirklich mitreißend, so konnte ich das Buch kaum mehr weglegen. In dieser Folge geht es um Rache, um zwei Serientäter, die sich unbedingt an Sadie austoben wollen, weil diese beide hinter Gittern gebracht hat. Dass dabei ihre ganze Familie bedroht und in Gefahr schwebt, macht das ganze noch gefährlicher. Den nun hat Sadie ihre 1-jährige Tochter Hayley und die Adoptivtochter Libby um deren Leben sie bangt. Und die Serientäter sind ebenfalls nicht gerade von der harmlosen Sorte. Kein Wunder, das ich den Atem anhalten musste, als sie tatsächlich in die Gewalt der Täter kommen. Nur gut, dass sie zuvor Hayley in Sicherheit gebracht hatten. Die Autorin beschreibt hier das Entführungsszenario in einer Dimension, das es mir den Atem stockte und eine Gänsehaut bescherte. Dass beide nicht nur Mörder, sondern auch Täter der übelsten Art macht das ganze noch gefährlicher, vor allem für Libby und Sadie. Auch wenn Dania Dicken dieses Szenario sehr detailliert darstellt, so lässt sie trotzdem noch Raum das sich der Leser selbst entfalten kann. Die Charaktere waren erneut sehr gut dargestellt, man konnte gut die Ängste und Sorgen vor allem von Sadie nachempfinden. Und trotzdem ist diese Frau für mich einfach toughe, brillant und sympathisch. Doch in die Täter, die mich mit ihrer Brutalität oft sprachlos machten, konnte ich mich ebenfalls hineinversetzen. So war es verständlich das sich Sadie Gedanken um ihre Zukunft als Profilerin machte. Die Autorin hat für mich ein gutes Gespür in ihren Thrillern eine gute Mischung Privatleben und Beruf der Ermittlerin miteinander zu verbinden. Ich würde allerdings jedem Erstleser raten die Folgen der Reihe nachzulesen, da sie doch ineinander aufbauen. Für mich war dieser Band wieder einmal einer der herausragendsten dieser Reihe, er bekommt 5 von 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Sadie Scott: Die Seele des Bösen - Rachlust (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Sadie Scott: Die Seele des Bösen - Rachlust“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating