Staat X (eBook / ePub)

Wir haben die Macht!

Carolin Wahl

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
8 Kommentare
Kommentare lesen (8)

5 von 5 Sternen

5 Sterne7
4 Sterne0
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 8 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Staat X".

Kommentar verfassen
Spannend und authentisch setzt sich Carolin Wahl mit politischen Systemen und Herrschaftsmechanismen auseinander und spricht in Staat X brandaktuelle gesellschaftliche Themen wie Wahlmanipulation, Pressefreiheit, Populismus und die MeToo-Debatte...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Staat X
    9.95 €
    Carolin WahlStaat X
    In den Warenkorb

Print-Originalausgabe 9.95 €

eBook8.99 €

Sie sparen 10%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 109415833

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Staat X"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Susi Aly - Magische Momente: Alys Bücherblog, 05.04.2019

    Als Buch bewertet

    “Mit “Staat X” hat Carolin Wahl meines Erachtens ein sehr wichtiges Werk geschaffen. Eines das unbedingt auf jede Leseliste gehört und auch zum nachdenken anregen sollte.
    Schon im Vorfeld habe ich mich sehr auf dieses Buch gefreut, weil es ernste und brisante Themen beinhaltet und erschreckend realistisch ist.
    In dieser Sekunde kann es dieses Szenario überall auf der Welt geben. Was ich persönlich sehr erschreckend und beängstigend finde.
    Ich denke mit diesem Buch hat die Autorin nicht nur eine Geschichte geschrieben.
    Sie möchte damit aufrütteln und aufzeigen , wie viel Menschlichkeit in uns steckt und wie leicht es geschehen kann, daß genau diese uns abhanden kommt.

    Carolin Wahl hat einen sehr einnehmenden, aber auch sehr fordernden Schreibstil, weshalb ich das Buch in einem Rutsch durch hatte.
    Die einzelnen Kapitel sind dabei oftmals kurz und prägnant, was wirklich für sich spricht.
    Auch wenn man anfangs noch ein sehr positives und glückliches Gefühl hat, so gelingt es der Autorin doch schleichend , aber präzise einen Umbruch herbeizuführen.
    Am Anfang ist es ein Experiment.
    Wie bauen die Schüler einen Staat auf und wie muss er ihres Erachtens nach funktionieren?
    Wieviel darf man hinterfragen und wann genau?
    Aus Spaß wird schnell Ernst.
    Keiner lacht mehr. Die Angst frisst sich durch die Eingeweide. Das ganze entwickelt ein Eigenleben, das man nicht bewusst hat kommen sehen.
    Wieviel Spiel steckt noch drin?
    Wie weit ist man bereit für Erfolg zu gehen?

    Lara, Adrian, Vincent und Melina sind Teil dieses Experiments und ihre Perspektiven erfahren wir hier im Wechsel.
    Vier sehr unterschiedliche, authentische und vielschichtige Charaktere, die eine wirklich große Entwicklung durchmachen und dabei letztendlich auch mehr über sich selbst herausfinden.
    Für mich stach ganz besonders Lara heraus. Nicht weil sie neu an der Schule war und demzufolge unvoreingenommen. Sie hatte einfach etwas an sich, was mir wirklich gut gefallen hat.
    Diese vier sind mit sehr viel Tiefe ausgestattet, man kann sie greifen, spüren und erfährt auch mehr über ihre persönlichen Hintergründe.
    Ich konnte mich wirklich gut in sie hineinversetzen und sie auch verstehen.
    Aber auch andere Charaktere spielen hier eine große Rolle.
    Viele Bausteine die dazu beitragen etwas Großes aufzubauen und in dem jeder für sich genommen sehr wichtig ist.
    Mir hat die Handlung und die Spannung wirklich sehr gut gefallen. Es liegt eine Anspannung dazwischen verborgen, das man das Buch nicht einen Moment aus der Hand legen kann.
    Anfangs hab ich wirklich sehr viel gelacht. Besonders bei den Dialogen zwischen Melina und Olga.
    Aber es schimmerte bei den Protagonisten auch sehr viel Traurigkeit und Unsicherheit hindurch.
    Jeder hat ohne Frage sein eigenes Päckchen zu tragen, was wiederum auch Einfluss auf das Experiment hat.
    Und doch spalten sich hier die Parteien sehr eindeutig.
    Macht und Kontrolle steht hier sehr im Fokus und es ist wirklich sehr erschütternd, was dies alles nach sich zieht.
    Wie weit es gehen kann und wie leicht es außer Kontrolle gerät.
    Zerrissenheit und Unsicherheit wird spürbar, wenn es um die zwischenmenschlichen Belange geht.
    Wie sehr darf man noch man selbst sein, wenn man eine bestimmte Position inne hat?
    Und wie sehr darf dieser Status unser Leben beeinflussen?
    Die Autorin bindet hier sehr unterschiedliche Themen ein. Aber mit sehr viel Nachdruck und Eindringlichkeit.
    Es schreit förmlich danach, das man aufwachen und handeln soll, ehe es zu spät ist.
    Während des Lesens habe ich mir immer wieder Gedanken darüber gemacht und das Ganze auch verinnerlicht.
    Die Schicksale die man hier erfährt sind beileibe nicht einfach und gerade bei Melina hat es mir fast das Herz zerrissen.
    So viel Schmerz, Wut und Angst.
    Unsicherheit, Trauer und Einsamkeit.

    Mit diesem Experiment ändert sich auch etwas essentielles. Die Charaktere verändern sich und trotz allem kommt an richtiger Stelle auch sehr viel Mut und Stärke auf.
    Es gab hier einige Wendungen die ich nicht habe kommen sehen und die mich überrascht haben.
    Die Traurigkeit, Wut und Überraschung in mir erzeugt haben.

    Schlussendlich hat Carolin Wahl hier etwas sehr tiefschürfendes und wichtiges zu Papier gebracht, das mich einfach mitnehmen, zum nachdenken bringen und absolut überzeugen konnte.

    Fazit
    “Staat X” ist ein Werk das mich sehr begeistert hat.
    Stopp. Begeistert hat es mich in keinster Weise.
    Es hat mich erschüttert, bewegt und klar sehen lassen.
    Es hat mich wütend, traurig und auch etwas einsam zurückgelassen.
    Ein Experiment das schnell außer Kontrolle gerät und aufzeigt wie weit Macht und Kontrolle gehen kann.
    Keiner lacht mehr.
    Die Anspannung ist zum zerreißen gespannt und es entwickelt ein Eigenleben, das sich gewaschen hat.
    Erschreckend realistisch und eindringlich.
    Für mich ein sehr wichtiges Buch , das die Frage in den Raum wirft, wieviel Menschlichkeit noch in uns steckt, wenn wir einen bestimmten Status erreicht haben.
    Ein Werk das auf jede Leseliste gehört.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Staat X“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating