NUR BIS 21.04: 15%¹ Rabatt + GRATIS-Versand! Gleich Code kopieren:

Those Girls - Was dich nicht tötet (ePub)

Thriller | »Unglaublich spannend und beängstigend!« Stephen King
 
 
%
Merken
%
Merken
 
 
Top-Spannung made in Kanada. Von der internationalen Thriller-Bestseller-Autorin Chevy Stevens.
Weite Natur, nur wenige Menschen und ein raues Leben: Die Schwestern Jess, Courtney und Dani sind auf einer Farm in British Columbia zuhause. Als ein Streit mit...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 71055292

Printausgabe 9.99 €
eBook (ePub) -10% 8.99
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Those Girls - Was dich nicht tötet"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    12 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Barbara S., 10.07.2016

    Als Buch bewertet

    Die Schwestern Jess, Courtney und Dani sind 14, 16 und 17 und leben auf einer ärmlichen Farm in Kanada. Seit ihre Mutter verstorben ist, ist das Leben mit ihrem alkoholsüchtigen, gewalttätigen Vater der blanke Horror. Bei einem nächtlichen Streit eskaliert die Situation, es kommt zu einem entsetzlichen Vorfall und die Schwestern fliehen. Mit ihrem Pick-up gelangen sie in ein abgelegenes Dorf, doch auch dort erwartet sie keine Hilfe. Der Albtraum geht weiter.

    Dieser Thriller dreht sich um Misshandlung von Frauen, er zeigt deren Verzweiflung und gegenseitige Hilfestellung und wie aus friedlichen Frauen durch fremde Gewalt auch starke Personen werden, die ebenfalls Gewalt anwenden können. Ihre gegenseitige schwesterliche Verbundenheit ist ein undurchtrennbares Band, das gemeinsam erlittene Leid schweißt sie auf immer zusammen. Diese Verbindung macht sie stark.

    Bei Chevy Stevens gefällt mir der angenehme, flüssige Schreibstil und ihre genaue, perfekte Darstellung von Emotionen. In diesem Fall natürlich hauptsächlich von Angst, Hilflosigkeit und Verzweiflung. aber ebenfalls von schwesterlicher Liebe, die auch auf die Nichte Skylar übergeht. Gerade die überwältigenden Muttergefühle nach einer Geburt hat sie fantastisch beschrieben.

    An diesem Buch hat mich begeistert, wie die Figuren unterschiedlich mit ihren Ängsten umgehen und wie deren Emotionen geschildert werden. Es geschieht so authentisch und packend, dass man sich wie eine von ihnen fühlt und das macht dieses Buch zu einem Pageturner.

    Die Handlung verteilt sich auf drei Abschnitte, in der die Schwestern und Nichte umschichtig erzählen. Es beginnt in der Vergangenheit mit ihrem brutalen Vater, zeigt dann über das erlittende Martyrium mit zwei Männern und geht letzten Endes in einen Rachezug über, der in weitere Angst und Schrecken führt. Man hat kaum Zeit, um zu verschnaufen und die Angst ist allgegenwärtig.


    Dieses Buch zeigt zwar brutale Übergriffe, aber die Geschehnisse werden nicht "blutig" im Detail beschrieben. Dennoch sind die Vorgänge so eindringlich genau, die emotionale Anspannung ist so spürbar real, dass man mit den Protagonistinnen gemeinsam mitleidet.

    Der Spannungsbogen ist stetig ansteigend, es gibt allerdings einige Längen, die in der inhaltlichen Beschreibung begründet sind.
    Was mich etwas gestört hat, ist der häufige Umgang mit Waffen. Das spiegelt ein typisches Bild der amerikanischen Gesellschaft wider, wo in den meisten Haushalten wie selbstverständlich Waffen zu finden sind. Wer eine Waffe besitzt, gerät aber eher in Versuchung, sie auch zu benutzen.
    Ebenso empfand ich die anfängliche Flucht fragwürdig, denn die Tat war unter den gegebenen Umstände absolute Notwehr. Sicherlich gerieten die Mädchen in Panik, aber die authentische rechtliche Situation sollte schon dargestellt werden.


    "Those Girls" ist ein mitreißender Thriller, der die Gefühle der Figuren hautnah miterleben lässt und sich zum Pageturner entwickelt!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    23 von 43 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Barbara S., 10.07.2016

    Als Buch bewertet

    Die Schwestern Jess, Courtney und Dani sind 14, 16 und 17 und leben auf einer ärmlichen Farm in Kanada. Seit ihre Mutter verstorben ist, ist das Leben mit ihrem alkoholsüchtigen, gewalttätigen Vater der blanke Horror. Bei einem nächtlichen Streit eskaliert die Situation, es kommt zu einem entsetzlichen Vorfall und die Schwestern fliehen. Mit ihrem Pick-up gelangen sie in ein abgelegenes Dorf, doch auch dort erwartet sie keine Hilfe. Der Albtraum geht weiter.

    Dieser Thriller dreht sich um Misshandlung von Frauen, er zeigt deren Verzweiflung und gegenseitige Hilfestellung und wie aus friedlichen Frauen durch fremde Gewalt auch starke Personen werden, die ebenfalls Gewalt anwenden können. Ihre gegenseitige schwesterliche Verbundenheit ist ein undurchtrennbares Band, das gemeinsam erlittene Leid schweißt sie auf immer zusammen. Diese Verbindung macht sie stark.

    Bei Chevy Stevens gefällt mir der angenehme, flüssige Schreibstil und ihre genaue, perfekte Darstellung von Emotionen. In diesem Fall natürlich hauptsächlich von Angst, Hilflosigkeit und Verzweiflung. aber ebenfalls von schwesterlicher Liebe, die auch auf die Nichte Skylar übergeht. Gerade die überwältigenden Muttergefühle nach einer Geburt hat sie fantastisch beschrieben.

    An diesem Buch hat mich begeistert, wie die Figuren unterschiedlich mit ihren Ängsten umgehen und wie deren Emotionen geschildert werden. Es geschieht so authentisch und packend, dass man sich wie eine von ihnen fühlt und das macht dieses Buch zu einem Pageturner.

    Die Handlung verteilt sich auf drei Abschnitte, in der die Schwestern und Nichte umschichtig erzählen. Es beginnt in der Vergangenheit mit ihrem brutalen Vater, zeigt dann über das erlittende Martyrium mit zwei Männern und geht letzten Endes in einen Rachezug über, der in weitere Angst und Schrecken führt. Man hat kaum Zeit, um zu verschnaufen und die Angst ist allgegenwärtig.


    Dieses Buch zeigt zwar brutale Übergriffe, aber die Geschehnisse werden nicht "blutig" im Detail beschrieben. Dennoch sind die Vorgänge so eindringlich genau, die emotionale Anspannung ist so spürbar real, dass man mit den Protagonistinnen gemeinsam mitleidet.

    Der Spannungsbogen ist stetig ansteigend, es gibt allerdings einige Längen, die in der inhaltlichen Beschreibung begründet sind.
    Was mich etwas gestört hat, ist der häufige Umgang mit Waffen. Das spiegelt ein typisches Bild der amerikanischen Gesellschaft wider, wo in den meisten Haushalten wie selbstverständlich Waffen zu finden sind. Wer eine Waffe besitzt, gerät aber eher in Versuchung, sie auch zu benutzen.
    Ebenso empfand ich die anfängliche Flucht fragwürdig, denn die Tat war unter den gegebenen Umstände absolute Notwehr. Sicherlich gerieten die Mädchen in Panik, aber die authentische rechtliche Situation sollte schon dargestellt werden.


    "Those Girls" ist ein mitreißender Thriller, der die Gefühle der Figuren hautnah miterleben lässt und sich zum Pageturner entwickelt!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Those Girls - Was dich nicht tötet“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating