Tod auf Langeoog. Ostfrieslandkrimi (eBook / ePub)

Thorsten Siemens

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 7 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Tod auf Langeoog. Ostfrieslandkrimi".

Kommentar verfassen
Hat es jemand auf die ostfriesische Familie Janssen abgesehen? Der Tod Gerda Janssens ist nur der Anfang. Hedda Böttcher übernimmt die Ermittlungen und rasch drängt sich ihr der Verdacht auf, dass hier ein Mörder sein Unwesen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 11.99 €

eBook3.99 €

Sie sparen 67%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 106098228

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Tod auf Langeoog. Ostfrieslandkrimi"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lena W., 14.09.2018

    Als eBook bewertet

    Nachdem mir der erste Fall mit der sehr jungen Ermittlerin nicht ganz soo gut gefallen hatte, war ich ein wenig skeptisch, aber dennoch voller Vorfreude, als ich gehrt habe, dass der Autor Thorsten Siemens mit "Tod auf Langeoog" ein neues Werk veröffentlicht. Und wie sich heraus gestellt hat, waren meine Zweifel völlig unberechtigt. Schon nach wenigen Seiten war ich total gefesselt von der Handlung. Der bildliche und wunderbar flüssige Schreibstil, aber auch die spannenden Perspektivenwechsel haben dafür gesorgt, dass ich den Ostfrieslandkrimi in einem Rutsch durchgelesen habe. Absolut empfehlenswert !!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Laura W., 22.10.2018

    Als Buch bewertet

    Nachdem mir das erste Buch von diesem Autor so gut gefallen hat, war für mich eigentlich klar das dieses genauso ist. Nein, ich finde es sogar noch besser. Der Schreibstil von dem Autoren gefällt mir sowieso gut und das habe ich auch schon bei seinen Thrillern festgestellt. Die Bücher sind schön flüssig geschrieben und man kann sie so weg lesen. Bei den Büchern von dem Autoren der Ostfrieslandkrimis schreibt und ein Tier in seinem Namen hat, brauchte ich immer etwas länger, und musste mich etwas zwingen, diese zu Ende zu lesen und das soll wohl was heißen.
    Von der Geschichte her ist es kein typischer Krimi, da hier keine Kaffee trinkenden und rauchenden Polizeihauptkommissare ermitteln, sondern eine junge Frau. Durch die Bücher hatte ich ein wenig das Gefühl die Orte kennenzulernen. Das war bei diesem hier sogar noch schöner, als bei dem ersten ( könnte auch daran liegen, dass eine Insel für mich der Begriff von Urlaub ist).

    Ich kann dieses Buch wieder weiterempfehlen und alle anderen Bücher davor auch :-).

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Ein Leser aus Niedersachsen, 21.09.2018

    Als eBook bewertet

    Nachdem mir als Thriller-Fan der erste Ostfrieslandkrimi des Autors bereits sehr gut gefallen hat, musste ich natürlich auch bei der Fortsetzung unbedingt zugreifen. Zumal ich selbst schon ein paar Mal auf Langeoog gewesen bin. Die Insel ist dabei so gut beschrieben, dass ich mich sofort in meinen letzten Urlaub zurückversetzt gefühlt habe. Ich konnte Hedda und ihrer Freundin Gesa daher mühelos folgen.
    Besonders hat mir gefallen, dass sich der Lösung des Falls von zwei Seiten angenähert wird. Zum einen folgt der Leser Hedda und ihren Freunden bei ihren Ermittlungen, auf der anderen Seite folgt man einem Mann auf dem Weg zum „Täter“. Diese Kombination war wirklich sehr spannend und gleichzeitig hilfreich, die Zusammenhänge am Ende gut zu verstehen. Außerdem hat der Autor auch in diesem Buch wieder etwas von seiner Thriller-Vergangenheit aufblitzen lassen, was mich persönlich natürlich sehr gefreut hat.
    Ein MUSS für alle Fans spannender Literatur und für jeden, der auch schon einmal auf Langeoog war.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Anja H., 17.09.2018

    Als Buch bewertet

    Hedda ist sehr bestürzt,als überraschend die Gerda Janssen stirbt.Gestern war sie doch noch putzmunter,und nun soll sie so einfach eingeschlafen sein? Das glaubt Hedda nicht eine Minute,und schon fängt es in ihren Köpfchen anzu rattern,das selbst ihr Freund Enno es hören kann.Und sich deshalb zu recht Sorgen macht,das Hedda wieder auf eingene Faust anfängt nach den wahren Grund zu suchen. Als dann noch ein weiteres Mietglied der Familie Hanssen stirbt.Diesmal besteht eindeutig Mordverdacht,denn Reyk Janssen wurde erschlagen.Hedda stößt auf viele Hinweise,die sich wie ein Puzzle langsam zusammenfügen. Ein flotter und doch sehr spannender,und zum mitfiebern toller Krimi.Denn beim Lesen erfährt der Leser schon etwas,was Hedda noch nicht weiß.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    nirak, 30.09.2018

    Als Buch bewertet

    Heddas zweiter Fall

    Hedda macht ihr Praktikum in einem Pflegeheim, als völlig unerwartet Gerda Janssens, eine alte Dame die hier lebt, stirbt. Da sie mit Gesa, der Enkeltochter der verstorbenen, befreundet ist, und diese sie bittet sie nach Hause zu begleiten, sieht Hedda sich bald darauf auf Langeoog wieder. Hier geschieht das Unfassbare, der Onkel ihrer Freundin wird ermordet aufgefunden. Was ist hier eigentlich los, fragt sich nicht nur Hedda. Gemeinsam mit ihrem Freund Enno, der eigentlich Polizist ist, fängt Hedda an Nachforschungen anzustellen.

    Bei „Tod auf Langeoog“ handelt es sich um den zweiten Band von Thorsten Siemens. Bereits in „Tod in Neermoor“ lernt man Hedda und ihren Freund Enno kennen. Die Fälle an sich haben zwar nichts miteinander zu tun, man kann sie durchaus eigenständig lesen, aber das Privatleben der beiden baut aufeinander auf und entwickelt sich dem entsprechend weiter. Man sollte also doch Band 1 vorab lesen, um auf dem Laufenden zu bleiben.

    Dieser zweite Fall hat mir sogar noch etwas besser gefallen, wie Band 1. Die Protagonisten wirkten auf mich etwas ausgereifter und ansprechender. Hedda ermittelt hier schon fast, wie eine echte Detektivin. Sie und ihre Freundin gehen Hinweisen nach und Enno rundet die Sache dann sozusagen ab. Ich fühlte mich gut unterhalten und fand auch, dass die Spuren gut gelegt waren. Ich konnte mitraten, wer hier warum getötet hat. Die Handlung ist gut aufgebaut, beginnt eher traurig, mit dem Tod der alten Dame, um dann fahrt aufzunehmen. Erst gibt es noch einen Toten, dann verschwindet Dagmar Janssen, sie ist die Tochter von Gerda und lässt ihre eigene Tochter Gesa verzweifelt zurück. Gemeinsam bringen dann Hedda, Enno und Gesa Licht in diese Geschichte und klären letztendlich alles auf.

    „Tod auf Langeoog“ ist ein kurzweiliger, spannender Krimi, der mich gut unterhalten hat. Ich bin gespannt, welche Abenteuer Hedda und ihr Enno noch erleben dürfen und auch ein bisschen neugierig darauf, wie sich ihre Beziehung zueinander entwickeln wird.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Tod auf Langeoog. Ostfrieslandkrimi (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Tod auf Langeoog. Ostfrieslandkrimi“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating