Tote Frauen lügen nicht (eBook / ePub)

Ein Lucy Schober Krimi

Angelika Lauriel

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Tote Frauen lügen nicht".

Kommentar verfassen
Ein anonymer Verehrer, ein tragischer Mordfall und das große Chaos
Der neue Krimi von Angelika Lauriel!


Das Liebesleben von Lucy Schober und Kriminalkommissar Frank Kraus ist endlich perfekt, denn sie freuen sich auf die bevorstehende...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook4.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 111386934

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Tote Frauen lügen nicht"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    janaka, 08.07.2019

    Lucy schliddert wieder ungewollt in einen Fall rein, humorvoll und spannend

    *Inhalt*
    Endlich kehrt Ruhe ins Leben der werdenden Eltern Lucy Schober und Kriminalkommissar Frank Kraus ein. Naja jedenfalls ein paar Momente, wenn da nicht der unbekannte und auch unheimliche Verehrer von Lucy wäre. Und auch Frank hat mit seinem neuen Fall ziemlich viel zu tun. Das Verhalten von Freundin Ilina ist auch rätselhaft. Lucy ist ein bisschen sorglos in Bezug auf ihren Verehrer und gerät zusammen mit Ilina in eine brenzliche Situation… Kann Frank den beiden helfen? Und was hat sein Fall damit zu tun?

    *Meine Meinung*
    "Tote Frauen lügen nicht" von Angelika Lauriel ist ein humorvoller und auch spannender Krimi. Schon die ersten beiden Bände mit Lucy haben mich gut unterhalten und ich war echt neugierig auf diesen Fall. Und er hat mich nicht enttäuscht. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir richtig gut, er ist spannend und flüssig. Hauptsächlich kommt Lucy in der Ich-Form zur Sprache, aber auch Frank kommt in der Erzählweise der dritten Person zu Wort. Eine interessante Weise die Geschichte zu erzählen, ich bin so immer nah dran am Erzähler. Die Mischung Krimi, Humor und Liebe gefällt mir hier ausgesprochen gut.

    Die Charaktere entwickeln sich weiter, Lucy ist zunehmen mit der Vorbereitung der Geburt ihrer Zwillinge beschäftigt und auch, wie es danach weitergehen soll. Ihre kleine Eigenart mit den beiden Stimmen im Kopf, Lady Tough und Heulsuse finde ich immer wieder erfrischend, wenn auch etwas skurril.
    Was mir außerdem gut gefällt sind die kleinen saarländische Ausdrücke, die immer wieder auftauchen. Es weckt Kindheitserinnerungen in mir. Früher habe ich oft meine Oma im Saarland besucht, leider ist nach ihrem Tod der Kontakt zu diesem Teil der Familie eingeschlafen. Bei Frank habe ich das Gefühl, dass er endlich angekommen ist und sich mit Lucy auf die Zwillinge freut. Doch dann begeht er einen folgenschweren Fehler und die Beziehung beginnt zu kriseln. Die Auswirkungen dieses Fehlers sind gut aber auch etwas lustig beschrieben. Und ich habe mitgefiebert, ob die beiden es wieder geraderücken können.

    *Fazit*
    Wer auch mal ein Krimi ohne Blutvergießen lesen mag, ist bei diesem humorvollen und spannenden Cosy-Krimi genau richtig. Da dies der Dritte Teil einer Serie ist, würde ich empfehlen, erst die ersten beiden Bände zu lesen.
    Mich hat dieses Buch gut unterhalten und somit hat es auch seine 5 Sterne verdient.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Sontho, 26.03.2019

    Der neue Cosy-Krimi "Tote Frauen lügen nicht" von Angelika Lauriel ist Teil einer Krimi Reihe um Kommissar Frank Kraus. Er spielt im beschaulichen Saarlouis.
    Natürlich ist seine Lebensgefährtin Lucy Schober mit von der Partie.
    Das Buch beginnt mit einem aktuellen Geschehen, bei dem es um eine Journalistin geht, die im Rotlichtmilieu für einen Artikel ermittelt.
    Das nächste Kapitel führt uns in eine Schrebergarten Kolonie in Saarlouis. Wir treffen zwei junge Männer und eine junge Frau.
    Das nächste Kapitel stellt dann Lucy Schober als Hauptprotagonistin vor. Wir erfahren einiges aus ihrer Biografie und ihrem Alltag in der letzten Zeit. Sie ist mit "ihrem" Kommissar immer noch zusammen. Gerade ist sie nach längerem Krankenstand wieder in ihren Job im Callcenter zurückgekehrt. Sie freut sich auf die Kolleginnen und weniger auf den direkten Vorgesetzten. Außerdem erwartet sie Zwillinge.
    Von Frank Kraus erfährt sie, das er in einem Mordfall ermittelt. Sie berichtet ihm von dem geheimnisvollen Gedicht, welches per Mail für sie ins Callcenter gesendet wurde.
    Das Beides miteinander und mit ihr zu tun hat, erschließt sich zunächst nicht.
    Im Zuge der Ermittlungen kommt dann eher zögernd Licht in die Geschichte. Daneben läuft der alltägliche Wahnsinn und die diversen Beziehungsgeflechte in denen die Protagonistin steckt. Hervorzuheben ist die Herkunftsfamilie von Lucy, in der sich alle klassischen Archetypen wiederspiegeln. Daneben gibt es ein "Kleeblatt" aus zwei Mitarbeiterinnen des Callcenters und Lucy, das immer mehr zusammenwächst.
    Frau Lauriel lässt der Geschichte Zeit sich zu entwickeln. Im Saarland geht es halt noch beschaulich zu. Sie hat einen lockeren, leicht zu lesenden Stil gefunden. Als besonderes Schmankerl gibt es Einschübe im Dialekt, die sich jedoch gut erschließen. Über weite Strecken tritt der Krimi eher in den Hintergrund. Trotzdem bleibt das Buch spannend und unterhaltsam, da die unterschiedlichen Charaktere dem wahren Leben entsprungen scheinen.
    Frau Lauriel liefert hier eine gelungenen Mischung aus Roman und Krimi.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Katrin G., 25.03.2019

    Nach der anfänglich langweiligen und träge dahin plätschernden Story drehte sich die Geschichte und ich fühlte mich super unterhalten mit einem spannenden Krimi genau nach meinem Geschmack. Leider war es das erste Buch, das ich von Lucy Schober gelesen habe, sodass mir bei einigen Stellen im Buch der Bezug zum Vorgängerroman fehlte. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, auch der Wechsel der Erzählweise (einmal Ich-Perspektive von Lucy Schober; einmal Dritte Person von Ihrem Partner) war schön gemacht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Tote Frauen lügen nicht“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating