Träumen verboten (Liebe), Nadin Hardwiger

Träumen verboten (Liebe) (eBook / ePub)

Nadin Hardwiger

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Träumen verboten (Liebe)".

Kommentar verfassen
Willkommen imBlumenladen des Glücks!
...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook2.49 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 104172127

Verschenken
Auf meinen Merkzettel

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Träumen verboten (Liebe)"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Silvia J., 12.08.2018

    Das Cover ist wunderschön. Der Schreibstil ist flüssig, fesselnd und voller Emotionen. Rosanna liebt ihren kleinen Rosenladen sehr. Das Arbeiten mit den Kunden macht ihr Spaß. Doch nun soll sie ihre Cousine für kurze Zeit beschäftigen, da sie ihren Job verloren hat. Rosanna passt das gar nicht aber Familie ist Familie da muss man ja helfen. Ihre Cousine Juta wurde auch noch von ihren Exfreund betrogen. Das schlimme daran war, dass es der Sohn vom Chef war und sie dadurch auch den Job verlor. Rosanna hatte aber die ganze Zeit ein ungutes Gefühl wegen Juta. Juta kam in das Geschäft und verkaufte gleich Rosen im Wert von 300 Euro. Sie stürzte sich gleich in die Arbeit und erledigte die auch sehr ordentlich, doch das ungute Gefühl blieb. Rosanna glaubt, dass Juta was in Schilde führt.
    Gegenüber vom Geschäft war ein Buchladen. Der Besitzer war immer etwas grantig unterwegs. Heute stand ein netter mittelgroßer gut gebauter Herr neben ihm. Rosanna war ganz angetan von dem Fremden. Wer ist der süße Fremde? Kann Rosanna ihrer Cousine wirklich vertrauen oder sielt sie ein böses Spiel mit ihr? Holt euch schnell ein Buch, ihr werdet es nicht bereuen. Es lohnt sich.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Niknak, 02.09.2018

    Inhalt:
    Rosannas hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und ihren eigenen kleinen Rosenladen eröffnet. Sie ist glücklich damit, bis sie ihre große Liebe Philip eines Tages kennenlernt, welcher alte Bücher restauriert und ihnen neues Leben einhaucht. Nun sind Rosannas Interessen auch in eine andere Richtung gelenkt. Zum Glück ist gerade ihre Cousine Juta bei ihr, die ihr Tatkräftig unter die Arme greift und ihr hilft, ihren Laden am Laufen zu halten. Schafft es Rosanna das Herz ihres Prinzen zu erobern, oder ist der Preis dafür zu hoch und warum kam gerade Juta in dieser Zeit zu ihr? War es nur ein positiver Zufall oder steckt doch mehr dahinter?

    Mein Kommentar:
    Dies ist der dritte Band einer Reihe der Autorin Nadin Hardwiger. Nachdem man die ersten beiden Teile mit (Verlieben verboten und Küssen verboten) unabhängig und in willkürlicher Reihenfolge lesen kann, würde ich vorschlagen diesen Band erst als letzten zu lesen, da es immer wieder Hinweise zur Geschichte der anderen beiden Bände gibt. Außerdem erfährt man auch einiges, was sich vorher ereignet hat. Dennoch ist er auch separat schön zu lesen, wenn man keine Angst vor Spoilern hat. Ich fand es sehr schön, auch noch ein wenig von den anderen beiden Hauptprotagonisten der Vorgängerbände zu lesen.

    Ich fand es sehr schön, dass sich dadurch doch noch alle drei Bände zu einer Einheit verbunden haben. Denn alle drei weiblichen Hauptpersonen leben gemeinsam in einer Wohngemeinschaft, welches zwar in den anderen beiden Bänden schon erwähnt wurde, aber nicht so stark zum Tragen kommt, wie in diesem Band. So ist es auch ein schöner Abschluss für diese Trilogie.

    Die Autorin hat auch hier wieder einen sehr schönen und märchenhaften Schreibstil gewählt und lädt den Leser, obwohl es der Titel anders vermuten lässt, zum Träumen ein. Man kann sich einfach zurücklegen und von dieser Märchenwelt träumen. Diesmal wird das Märchen von Dornröschen neu interpretiert und in die heutige Zeit versetzt. Diese neue Geschichte fand ich sehr schön zum Lesen und durch die wenigen Seiten (144) war die Geschichte auch in einem Rutsch fertig. Ich las sie an Abend fertig.

    Die Protagonisten sind zwar recht schön, aber nicht allzu genau beschrieben, aber das hat mich durch die kurze Länge auch nicht gestört. Dennoch war das Buch sehr schön gestaltet und man konnte mit den Personen mitfiebern. Man hoffte immer auf ein Happy End zwischen Rosanna und Philip welches aber nie so leicht zu erreichen schien. So blieb die Geschichte lebendig und konnte mich zum Schluss sogar noch ein wenig überraschen. Aber mehr kann ich dazu nicht verraten, das müsst ihr schon selbst lesen.

    Mein Fazit:
    Ein wirklich gelungener Abschluss dieser märchenhaften Trilogie, obwohl ich hoffe, dass es dennoch mehr solche Bücher der Autorin geben wird, bei denen man sich zurücklegen und in eine Märchenwelt eintauchen kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Leseratte 2007, 06.09.2018

    Ich hatte keine großen Erwartungen an die Geschichte und wollte nur für ein paar Stunden in eine romantische komplizierte Welt entführen lassen, leider war ich ein wenig enttäuscht.
    Rosanna, Philip und Co. waren zwar nett anzusehen, aber ich konnte nicht wirklich eine Verbindung zu den Charakteren aufbauen. Ganz einfach, weil ich nichts über sie weiß. Die Beiden haben sich kennengelernt und schon war es quasi schon mit Infos vorbei. Die Beiden bleiben, deswegen sehr blass. Ich hätte mir mehr Gespräche über ihre Kindheit, Zukunftsvisionen, etc. gewünscht.
    Das Setting hingegen mochte ich sehr gerne. Rosen mag ich eh sehr gerne und dieses Rosenparadies war sehr schön beschrieben, sodass ich große Lust bekommen habe, mir mal wieder welche zu kaufen.
    Passend dazu finde ich auch die Grundidee, die eine Märchenadaption von Dornröschen umfasst. Die Elemente wie der Schlaf, etc. fand ich hinterher sehr logisch dargelegt, aber ich habe mich selber dabei erwischt wie ich diese Schlafperioden einfach überblättert habe, weil sie mich gar nicht interessiert haben. So ähnlich verhält es sich auch leider mit ihrer 13. Cousine. Noch deutlicher konnte man eigentlich nicht werden und so war es für mich schon von vorneherein klar, welche Rolle dieser zugedacht war. Ich hätte mir ein bisschen mehr Atmosphäre gewünscht, die auch ein wenig überraschend ist.
    Die Erläuterungen zu einzelnen Blumen am Anfang jedes Kapitels fand ich sehr kreativ, aber leider fand ich die Geschichte insgesamt ein wenig langweilig, aufgrund der sehr blassen Charaktere, der sehr vorhersehbaren und eintönigen Handlung. Ein bisschen mehr Abwechslung, prickelnde Atmosphäre, Charme und ein paar klärende witzige Gespräche zwischen den beiden Protagonisten wären auch sehr schön gewesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Träumen verboten (Liebe)“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating