Twins (1). Die Verbannung, Tonia Krüger

Twins (1). Die Verbannung (eBook / ePub)

Tonia Krüger

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Twins (1). Die Verbannung".

Kommentar verfassen
***Die Feindin im Angesicht***



Eigentlich dürften Nell und Julianne gar nicht existieren. Zwillinge sind in dem streng überwachten System verboten. Zu ihrem 16. Lebensjahr wird die Entscheidung gefällt: Nur eine darf bleiben, die andere...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook3.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 81197852

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Alles portofrei! Jetzt bestellen und sparen!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Twins (1). Die Verbannung"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Sonja, 26.11.2017

    Inhalt: Das System ist perfekt und macht keine Fehler. Hier ist jeder Bürger sicher und kennt weder Hunger noch Kälte. Doch der Preis dafür ist hoch. Vor allem für die Zwillinge Nell und Julianne. Denn Zwillinge dürfte es im System eigentlich gar nicht geben. Und so rückt der Tag immer näher, an dem eine von ihnen ausgewiesen werden soll. Nell überlegt sich einen Plan, um genau dies zu verhindern. Doch dann kommt alles anders.

    Meinung: „Twins 1- die Verbannung“ ist der erste Band einer dystopischen Reihe von Tonia Krüger. Im Mittelpunkt stehen die Zwillinge Nell und Julianne, wobei vorrangig aus Nells Sicht erzählt wird. Deswegen konnte ich zu ihr auch den größeren Draht aufbauen, als zu ihrer Schwester. Beide sind sehr schlau und vor allem Nell hat ihre Gefühle gut im Griff. Das ist im System allerdings von allerhöchster Wichtigkeit, da man ständig unter Beobachtung steht und bereits die kleinste Auffälligkeit zur Verbannung in das gefürchtete Ghetto führen kann. Julianne allerdings sehnt sich nach menschlicher Nähe und wird wegen ihren Empfindungen öfter auffällig. Nell möchte ihre Schwester unbedingt schützen und hegt einen Plan, um die Abschiebung der beiden zu verhindern.
    Das System hat in diesem Buch die totale Kontrolle und die Bewohner kommen eher wie Marionetten, als wie „normale“ Menschen rüber. Ganz im Gegensatz zu den Menschen im Ghetto, die zwar als Wilde gelten, mit denen sich der heutige Mensch allerdings mehr identifizieren kann. Aber auch das Ghetto hat vor dem System keine Ruhe, da sie wegen ihrer Freiheit gefürchtet werden. Die Welt und das Leben in „Twins“ machen Angst und wecken das Bedürfnis nie so leben zu müssen. Ja, das System sorgt für seine Bewohner. Die Menschen haben alles was sie wollen und wirken auf den ersten Blick zufrieden. Allerdings müssen sie ihre Gefühle ständig kontrollieren und nähere Bindungen zu anderen Personen werden schlicht nicht geduldet. Für mich macht gerade dieses andersartige Szenario eine gute Dystopie aus.
    Nell ist ebenfalls nicht alltäglich. Die Protagonisten, die ich aus anderen Dystopien kenne, lehnen sich bewusst gegen das System auf und wollen etwas ändern. Nell hingegen ist eigentlich zufrieden und man merkt als Leser erst nach und nach, dass sich an ihrem Blickwinkel etwas ändert. Das hat mir sehr gut gefallen. Wieso sollte man sich gegen ein System auflehnen, das einem gibt was man braucht und das man nicht anders gewohnt ist?
    Die Geschichte ist spannend und lebt durch seine Umgebung und seine Charaktere. Eine zarte Liebesgeschichte kommt ebenfalls vor, auch wenn Nell gar nicht weiß, was Liebe ist und wofür sie gut ist.
    Man weiß oft nicht, was wahr ist und was die Figuren verheimlichen. All das sorgt dafür, dass man „Twins“ nur schwer aus der Hand legen kann.
    Die Geschichte endet mit einem fiesen Cliffhanger, der dafür sorgt, dass ich nun unbedingt weiterlesen möchte. Bloß gut, dass der 2. Teil bereits auf meinem Kindle ist und ich ihn schnell beginnen kann.
    „Twins 1- die Verbannung“ empfehle ich jedem, der mal wieder eine gute Dystopie mit einer allmächtigen Regierung und einer andersartigen Protagonistin lesen möchte.

    Fazit: Gelungener Auftakt einer spannenden Dystopie. Sehr zu empfehlen. Ich zumindest, lese nun sofort weiter.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Lena F., 14.09.2017

    Zum Inhalt:
    Nell und Julianne wachsen als Zwillinge im System auf. Und wissen von Anfang an - im System ist nur Platz für eine von ihnen. An ihrem 16. Geburtstag wird die Entscheidung gefällt - wer darf im System bleiben, mit allen Chancen und Möglichkeiten? Und wer wird hinter die große Mauer ins Getto ausgewiesen?
    Oder finden sie vielleicht doch noch eine Möglichkeit, das System zu überlisten und beide im System zu verbleiben?


    Der erste Satz:
    "Zu sterben war unspektakulär."


    Meine Meinung:
    Die Welt, die Tonia Krüger mit großer Sorgfalt entworfen hat, ist faszinierend. Jeder denkt nur an sich selbst und das System - andere Begegnungen haben keinen Bestand, Beziehungen sind verboten. Morgen und Gestern existiert nicht, jeder lebt ohne Sorgen und Träume im Hier und Jetzt - in dem Leben, dass das System für einen vor sieht.

    So ein Leben ist aus heutiger Sicht beklemmend und schwer vorstellbar. Und dennoch gelingt es der Autorin, die Welt so zu beschreiben, dass sie für den Leser greifbar wird. Der Schreibstil ist dabei so angenehm und flüssig, das man ab der ersten Seite in die Handlung eintauchen kann. Dabei wird man als Leser zwar ziemlich ins kalte Wasser hinein geschmissen, und gerade am Anfang muss man sich ein bisschen zwischen dem System und einigen biologischen Fachbegriffen orientieren - aber nach ein paar Seiten ist man komplett von der Handlung gefangen.
    Die Geschichte wird aus der Sicht Nells, Juliannes und Jakes beschrieben. Alle sind unterschiedlich, mit unterschiedlichsten Wünschen, Träumen, Ideen und Möglichkeiten. Und dennoch kann man sich in alle hinein versetzen. Insbesondere Nell und Julianne machen im Verlauf des Buches eine spannende und komplexe Entwicklung durch, die dennoch für den Leser jederzeit glaubhaft bleibt. Und so ändert sich manchmal die Meinung zu einem Charakter von der einen auf die anderen Seite - im positiven wie im negativen Sinne.

    Auch die Wechsel zwischen den Perspektiven sind super gelungen. Es gibt im Wesentlichen zwei verschiedene Handlungsstränge, die weitestgehend parallel/ getrennt voneinander verlaufen, aber nahezu gleichwertig sind. So macht der Wechsel zwischen den Perspektiven als Leser ziemlich viel Spaß, da man immer wieder neue Möglichkeiten und Entwicklungen aufgezeigt bekommt.

    Ohne etwas vorneweg zu nehmen: Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite fesselnd und spannend - aber es endet mit einem großen Knall, der das Geschehen noch einmal in vollkommen andere Bahnen lenkt, den Leser nochmal alles überdenken lässt - und so unglaublich viel Vorfreude auf den nächsten Band macht, sodass man direkt weiterlesen möchte.


    Mein Fazit:
    Auch wenn das Jahr noch nicht rum ist, aber für mich definitiv eines der Highlights des Jahres. Tonia Krüger entwirft eine unwirkliche, dramatische Welt, mit hochkomplexen Charakteren und einer Handlung, die keine Leserwünsche offen lässt.
    Von mir eine absolute Kaufempfehlung und volle 5 von 5 Sternen.

    An dieser Stelle vielen Dank an Tonia Krüger für das Rezensionsexemplar.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Twins (1). Die Verbannung“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
X
schließen
Nur heute im Online-Adventskalender: 5.- € Gutschein auf Musik-Highlights!

Nur heute: 5.- € Gutschein auf Musik-Highlights

Sichern Sie sich nur heute im 12. Türchen unseren Online-Adventskalenders 5.- € Rabatt auf eines von vielen ausgewählten Musik-Highlights. Jetzt bestellen - alles nur, solange der Vorrat reicht!

X
schließen