Ullstein eBooks: Ewig böse (eBook / ePub)

Thriller

Christopher Ransom

Durchschnittliche Bewertung
3Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ullstein eBooks: Ewig böse".

Kommentar verfassen
Stacey Hastings wurde überfahren. Sie starb. Es war Nacht und sie war allein. Ihr Ehemann James ertränkt seine Trauer in Alkohol - bis eines Tages eine wunderschöne Fremde mit mysteriöser Vergangenheit in sein Leben tritt. Und mit ihr kehrt Stacey...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook8.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 31647527

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ullstein eBooks: Ewig böse"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 2 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    coffee2go, 27.02.2012

    Als Buch bewertet

    Ich hatte mir von dem Buch mehr erwartet. Für meinen Geschmack hatte der Thriller nicht genug „thrill“, sondern war vielmehr mystisch. Der Autor hat durch die wechselnden Erzählstile mehr Verwirrung geschaffen als aufgeklärt und fast bis zum Schluss war mir nicht klar, was tatsächlich passiert ist und was James sich im Alkoholrausch eingebildet hat. Zusätzlich kommen sehr viele Wiederholungen vor, was das Buch in der Mitte etwas in die Länge zieht. Auch die Beschreibung der einzelnen Charaktere und gewisser Situationen fand ich sehr unrealistisch. Der Schluss war dann schon zu viel „des Bösen“ und absolut nicht mehr glaubwürdig. Auch die Verwandlungen von Annette fand ich stark überzogen und unrealistisch. Mit James konnte ich mich leider auch nicht richtig anfreunden, er war auch selbst recht unpersönlich, unsympathisch und unglaubwürdig.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Monika L., 31.10.2011

    Als Buch bewertet

    Das Cover des Buches passt absolut nicht zum Buch, es wird aber nach einer Weile etwas Spannung aufgebaut.
    James Hastings ist verheiratet mit Stacey und ist das Double von dem berühmt-berüchtigten Rapper Ghost, weil er ihm zum Verwechseln ähnlich sieht. Nachdem es mit seiner Frau nicht mehr so gut klappt, findet er sich plötzlich in einem Teppich eingewickelt in der Garage. Er fängt durch die Trauer zu Trinken an und hört plötzlich Stimmen – es geschehen seltsame Dinge.
    Bis zum Schluss war ich gespannt, wie es zu Ende ging und das Ende kam für mich etwas überraschend. Es wurde ziemlich verwirrend – für einen Thriller fand ich das Buch nicht so toll.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    coffee2go, 27.02.2012

    Als Buch bewertet

    Ich hatte mir von dem Buch mehr erwartet. Für meinen Geschmack hatte der Thriller nicht genug „thrill“, sondern war vielmehr mystisch. Der Autor hat durch die wechselnden Erzählstile mehr Verwirrung geschaffen als aufgeklärt und fast bis zum Schluss war mir nicht klar, was tatsächlich passiert ist und was James sich im Alkoholrausch eingebildet hat. Zusätzlich kommen sehr viele Wiederholungen vor, was das Buch in der Mitte etwas in die Länge zieht. Auch die Beschreibung der einzelnen Charaktere und gewisser Situationen fand ich sehr unrealistisch. Der Schluss war dann schon zu viel „des Bösen“ und absolut nicht mehr glaubwürdig. Auch die Verwandlungen von Annette fand ich stark überzogen und unrealistisch. Mit James konnte ich mich leider auch nicht richtig anfreunden, er war auch selbst recht unpersönlich, unsympathisch und unglaubwürdig.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mine, 21.09.2014

    Als Buch bewertet

    Liest sich recht flüssig und die Geschichte ist auch recht unterhaltsam.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    U S., 28.06.2015

    Als Buch bewertet

    James ist mit Stacey verheiratet, bis diese überfahren wird. Ihn wirft dies so aus der Bahn, dass er Alkoholiker wird und sich selbst die Schuld an ihrem Tod gibt. Man erfährt von seinem Doppelgängerjob in der Rapperszene. Diesen hat er nun nach dem Tod seiner Frau hingeworfen. Er sieht dem Rapper Ghost sehr ähnlich und wurde als sein Double engagiert. Somit denken die Fans er ist der wirkliche Ghost, dabei kann dieser z.B. Urlaub oder ähnliches machen. Dieser Job ist gut bezahlt, aber die Ehe mit Stacey hat darunter gelitten. Er musste auf Tournee gehen, sich Ghost noch mehr anpassen und eigentlich drehte sich sein ganzes Leben um das Double. Ein Jahr nach dem Tod seiner Frau lernt er Annette kennen. Plötzlich geschehen seltsame Dinge, die ihn denken lassen, Stacey würde noch leben. Er hört sie sprechen und sieht private, benutzte Sachen von ihr...

    Die Geschichte um Ghost zu Beginn des Buches hat mich eher gelangweilt, nach Staceys Todestag nimmt das Buch eher eine Wendung, es wird spannender und flüssiger. Dennoch hat es bei mir viele Rätsel und Fragen aufgeworfen, umso mehr ich gelesen habe. Spannend hat dies die Sache gemacht, aber es hat das Buch für mich unrealistisch gemacht. Man kann sich nicht vorstellen, dass es so etwas wirklich gibt. Das fand ich etwas schade. Aber ein spannender Thriller ist es auf jeden Fall, so dass ich dieses Buch weiter empfehlen werde!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    anyways, 02.12.2011

    Als Buch bewertet

    Christopher Ransom greift in seinem Thriller die nicht ganz neue Idee der Seelentransferation auf und treibt sie zu seltsamen Blüten. Genug psychopathische Protagonisten geben sich auf Ransoms Bühne die Klinke in die Hand. Eine Anlehnung an die VIP’s der Rappszene sind wie von mir schon vermutet, vom Autor gewollt.
    Obwohl viel Potential für einen guten Psychothriller vorhanden ist, wollte der Funke bei mir nicht überspringen. Die Charaktere wirken auf mich bemüht psychotisch und ihre Handlungen sind vorhersehbar und teilweise chaotisch . Das Ende ist dann auch nur noch ein zusammengeschustertes Flickwerk dem jeglicher Spannungsbogen und Nervenkitzel fehlt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    coffee2go, 27.02.2012

    Als Buch bewertet

    Ich hatte mir von dem Buch mehr erwartet. Für meinen Geschmack hatte der Thriller nicht genug „thrill“, sondern war vielmehr mystisch. Der Autor hat durch die wechselnden Erzählstile mehr Verwirrung geschaffen als aufgeklärt und fast bis zum Schluss war mir nicht klar, was tatsächlich passiert ist und was James sich im Alkoholrausch eingebildet hat. Zusätzlich kommen sehr viele Wiederholungen vor, was das Buch in der Mitte etwas in die Länge zieht. Auch die Beschreibung der einzelnen Charaktere und gewisser Situationen fand ich sehr unrealistisch. Der Schluss war dann schon zu viel „des Bösen“ und absolut nicht mehr glaubwürdig. Auch die Verwandlungen von Annette fand ich stark überzogen und unrealistisch. Mit James konnte ich mich leider auch nicht richtig anfreunden, er war auch selbst recht unpersönlich, unsympathisch und unglaubwürdig.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Ullstein eBooks: Ewig böse“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating