Unorthodox, Deborah Feldman

Unorthodox (eBook / ePub)

Deborah Feldman

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 5 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Unorthodox".

Kommentar verfassen
Schon am Tag als »Unorthodox« in den USA erschien, führte dieser aufrührende autobiografische Bericht schlagartig die Bestsellerliste der New York Times an und war sofort ausverkauft. Wenige Monate später durchbrach die Auflage die...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Print-Originalausgabe 22.00 €

eBook17.99 €

Sie sparen 18%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 73979762

Verschenken
Auf meinen Merkzettel

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Unorthodox"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    17 von 27 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Katrin S., 13.06.2016

    Als Buch bewertet

    Deborah Feldman verliess mit ihrem Sohn die ultraorthodoxe Gemeinschaft mit gerade mal 23 Jahren in New York, wo sie aufwuchs. Sie musste sich die Haare abrasieren und durfte nur noch Perücken tragen, sie wurde mit einem Mann verheiratet den sie einmal sehen durfte. Sie durfte kein Englisch sprechen, sondern nur Jiddisch. Sie durfte keine englischsprachigen Bücher lesen usw. Deborah Feldman schildert ihre Kindheit und die jüdische Sekte in der sie lebte und wie sie sich dabei fühlte. Sie hatte Panikattacken und Schmerzen als sie mit ihrem Mann schlafen sollte. Sie hatte Vaginismus. Das wurde dann in der gesamten Familie besprochen und blieb nicht ein Thema unter ihr und ihrem Mann. Mich lehrt dieses Buch vor allem eins: Die Familie kann einen wie einen Anker zurückhalten und am Leben hindern. Es ist schwer davon loszukommen, aber es lohnt sich allemal. Ein Buch das Mut macht und für alle Menschen gedacht ist, die unterdrückt werden, nicht nur gewisse jüdische Mädchen in New York, sondern auch Mädchen und Jungs und junge und ältere Erwachsene, die von ihrer Familie behindert werden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gaby2707, 05.03.2017

    Als Buch bewertet

    New York, Brooklyn, Williamsburg – hier wächst die kleine Devoiri bei ihren ultraorthodoxen Großeltern Bubby und Zeidi in der chassidischen Satmar Gemeinde auf. Die religiösen Extremisten führen ein abgeschirmtes Leben nach strengen Regeln und Vorschriften, denen sich die kleine Devoiri schon bald versucht zu widersetzen. Sie fühlt sich unverstanden, in ihr steckt soviel Wissensdurst und Neugier, was sie versucht mit dem Lesen von verbotenen Büchern zu kompensieren. Ihre Männerwelt besteht aus stillen, blassen Männern mit schwarzen langen Mänteln, schwarzen Hüten und gekringelten Schläfenlöckchen. Ehen werden arrangiert.

    Es ist ein langer und steiniger Weg, bis aus Devoiri Deborah Feldman wird, die heute mit ihrem Sohn in Berlin lebt. Aber sie hat es geschafft und sich aus den Fängen einer religiösen Vereinigung befreit, die auch heute noch ihren ganz eigenen Weg geht und man dort der Ansicht ist, nur dieser Weg sei der richtige.

    Ein Buch, dessen wahre Geschichte noch lange in mir nachwirken wird.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jutta D., 14.05.2018

    Als eBook bewertet

    Ich habe im Radio von dieser Autorin und diesem Buch gehört und es mir gleich besorgt.
    Der Einblick in die Welt eines jungen Mädchen, das in seiner jüdischen Glaubensgemeinschaft sehr isoliert erwachsen wird, ist sehr eindringlich geschildert. Regeln, Grundsätze des jüdischen Glaubens, koschere Ernährung, das Verhältnis von Männern und Frauen, Ehestiftung und Eheleben und letztendlich auch die Loslösung aus der Gemeinde beschreibt Deborah Feldman in einer gut lesbaren Geschichte.
    Interessant und spannend. Auf jeden Fall zu empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Veronika S., 22.07.2018

    Als eBook bewertet

    Kann den Kommentatoren nur beipflichten. Gutes Buch, zum Weiterempfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Charlotte R., 16.10.2016

    Als eBook bewertet

    Eindrückliche Geschichte - wusste nichts von dieser "Sekte"

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Unorthodox“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating