Unvergolten (eBook / ePub)

Psychothriller

Chris Karlden

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
14 Kommentare
Kommentare lesen (14)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Unvergolten".

Kommentar verfassen
Eine junge Frau, die wider Erwarten aus dem Koma erwacht.
Eine Wahrheit, die zu schrecklich ist, um sie zu glauben.
Eine Vergangenheit, die niemals geschehen ist.
Eine Erklärung, die alles in den Schatten stellt!

Für Linda Förster bricht...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook4.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 60626041

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Unvergolten"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Biggifee, 01.10.2014

    Auf knapp 1000 Seiten erzählt Chris Karlden die unfassbare Geschichte einer jungen Frau, die nach einem schweren Verkehrsunfall aus einem zweiwöchigen Koma erwacht.
    Zuerst findet sie sich überhaupt nicht zurecht - weiß nicht wo sie ist - kann nicht sprechen.
    Nach und nach erfährt sie von ihrem verhängnisvollen Autounfall. Erinnerungsfetzen und Gespräche mit den Eltern und Ärzten lassen sie nach und nach verstehen was geschehen sein muss.
    Erst auf ihr permanentes Nachfragen erfährt sie, das ihr geliebter Ehemann bei dem Unfall zu Tode kam. Warum kann sie sich daran nicht erinnern? Sie saß doch alleine im Auto....
    ...und noch vieles mehr macht sie stutzig!
    Warum passen ihre Erinnerungslücken nicht mit den Erzählungen der Eltern und der Polizei zusammen?
    Ist sie durch das Trauma in der Kindheit und das Koma wirklich unzurechnungsfähig geworden?
    Niemand glaubt ihr, als sie sich nachts im Krankenzimmer dem Peiniger ihrer Kindheit gegenübersieht und von ihm bedroht wird.
    Der Arzt der sich so sehr um sie bemüht und der stets dann auftaucht wenn niemand zugegen ist, ist dem Klinikpersonal unbekannt.
    Lebt ihr Mann noch und alles ist ein abgekartetes Spiel?
    Sie versucht die Tage bis zum Unfall zu rekonstruieren. Sie spricht mit dem Notarzt und zeigt ihm ein aktuelles Foto ihres Mannes. Auf einmal ist er sich nicht mehr zu 100% sicher das es der Tote ist.
    Bei einem Spaziergang mit dem Hund der Freundin wird sie von einem Unbekannten überfallen und kommt erst viel später benommen und vollständig mit Zweigen bedeckt etwa 20 m vom Weg entfernt wieder zu sich. Doch abermals klingt ihre Geschichte unglaubwürdig.

    Erst als sie den Psychologen aus Kindertagen aufsucht findet sie Unterstützung. Nach dem Überfall im Wald gehen der Psychologe und sie mit der Freundin an den Ort, an dem sie als Kind gequält wurde. So will sie endlich damit abschließen und ihren Frieden finden.
    Doch als sie dort ankommen machen sie eine grausige Entdeckung und alles wird noch undurchsichtiger....

    Beim Durchsehen ihrer Unterlagen findet sie Kontoauszüge, denen zufolge am Unfalltag eine größere Summe abgehoben wurde. Erst durch einen Anruf bei der Bank erfährt sie das sie selbst es gewesen ist. Warum kann sie sich nur nicht mehr daran erinnern?
    Sie fühlt sich beobachtet und immer wieder erscheint ihr der scheinbar allen unbekannte Arzt aus der Klinik.
    Erst als dieser eines Nacht mit einem Schlüssel in ihr Haus eindringt, flüchtet sie in den Keller und findet dort den zerbrochenen, blutbefleckten Spiegel der aus dem Flur verschwunden ist.
    Als sie schließlich in die Nacht flüchtet, verfolgt sie der Arzt bis zur Haustüre ihrer Freundin.

    Gequält von grausamen Träumen, gepeinigt von wahnsinnigen Kopfschmerzen und Übelkeit erlebt die junge Frau Tage voller Ungewissheit. Ihre Erinnerungen an den Unfalltag, an dem ein anonymer Anrufer sie warnen wollte, ein Telefonat mit ihrem Mann, der sich daraufhin mit ihr in der Waldhütte treffen wollte....
    aber wie konnte er dann zum Zeitpunkt des Unfalls bei ihr im Auto sein?
    Warum hatte sie so viel Geld dabei und wo war es abgeblieben?
    Wo ist das Auto des Unfallgegners?
    Erst als sich auch noch ein Agent der Lebensversicherung einschaltet und auf eigene Faust ermittelt kommen weitere Tatsachen ans Licht.

    Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt.
    Dem Autor ist es durch einen lesenswerten Schreibstil und immer neue Wendungen der Geschichte gelungen die Spannung hoch zu halten.
    Immer wieder hat er mich gezwungen durch die Erzählung aus der Sichtweise anderer Hauptpersonen umzudenken und die Geschichte erneut zu überdenken.

    Spannend bis zum Schluss mit unvorhersehbarem Ende!

    Sehr zu empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Conny, 09.10.2014

    Hochspannung vom Feinsten!

    Schon die Leseprobe vom Buch „Unvergolten“ von Chris Karlden hat mich gefesselt. Dieser kleine Ausschnitt war so spannend, dass ich es kaum erwarten konnte, endlich das Buch zu lesen.

    Inhaltsangabe:
    Los geht das Buch mit dem Mord an einem Mann vor den Augen seiner Familie. Zu diesem Mord kommt im letzten Drittel des Buches noch die Aufklärung.
    Dann geht’s zur Hauptgeschichte:
    Linda erwacht aus dem Koma und erfährt dass sie schwanger und ihr Mann tot ist. Er starb bei einem Autounfall, den sie beide hatten und durch den sie ins Koma gefallen ist. Allerdings „sagt“ ihr ihre Erinnerung, dass sie alleine im Auto unterwegs war um sich mit ihm in einer verlassenen Hütte zu treffen, er daher nicht mit ihr im Auto gesessen haben kann. Was ist also mit Mark (ihrem Mann) wirklich passiert?
    Hinzu kommt noch ein Trauma aus Ihrer Kindheit, dass sie seit 20 Jahren verfolgt. Immer wieder sieht sie, seit sie aus dem Koma aufgewacht ist, ihren damaligen Entführer oder glaubt sie nur, ihn zu sehen? Sie fühlt sich von ihm auf jeden Fall verfolgt.
    Auch erinnert sie sich an Ereignisse und Personen, die so jedoch nicht passiert sind/sein können – wie z. B. ihren letzten Geburtstag. Die Ärzte und auch ihre Familie/Freunde wiederlegen dies immer wieder mit Argumenten, die sie selbst an ihrer Zurechnungsfähigkeit zweifeln lassen.
    Was also ist mit ihr los? Spielt ihr ihr Gehirn nach dem Unfall einen „Streich“ oder wird sie langsam verrückt? Oder macht sie allen nur was vor um einen vielleicht von ihr begangenen Mord zu vertuschen? Oder hat alles doch mit Mark zu tun, war er evtl. nicht der, der er vorgab zu sein? Es bleibt spannend.

    Das Buch „Unvergolten“ kann ich jedem ans Herz legen, der gerne Thriller liest. Die ganze Zeit über bleibt die Spannung erhalten, man wird mitgerissen von der Geschichte und fiebert mit den Charakteren mit. Ihre Schwester Maja war mir jedoch eine zeit lang total unsympathisch, den Charakter von Schwarzenberger hingegen mag ich.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Unvergolten (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Unvergolten“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating