Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe (Liebesroman, Romantasy, Chick-lit) (eBook / ePub)

Fiona Winter

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
10 Kommentare
Kommentare lesen (10)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne7
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 10 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe (Liebesroman, Romantasy, Chick-lit)".

Kommentar verfassen
Romantasy vom Feinsten – Ein Vampirroman mit Biss

Über Vampirjägerin inkognito – Verfluchte Liebe
Als die Freundin eines Vampirs hast du es nicht leicht. Schon gar nicht, wenn Vampire, Zauberer, ein...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook5.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 86074007

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe (Liebesroman, Romantasy, Chick-lit)"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Diana E., 05.05.2017

    Fiona Winter – Vampirjägerin incognito, Verfluchte Liebe

    Nach der Zerstörung des Bundes ist nichts mjehr so wie es war: Chris hat sich verändert, Serena ist unglücklich, Marcelle zeigt sogar fast sympathische Züge und Lucian will Amelie nicht in seiner Nähe haben. Doch die junge Zauberin reagiert auf einen Hilferuf von Lucians Bruder und muss feststellen, das die mächtigen Vampire ganz anders mit ihren Menschen umgehen. Außerdem ist die mächtige Luna auffällig an Lucian interessiert, Valentin der mächstigste Vampir aus dem inneren Kreis hat dagegen ein auffälliges Interesse an Amelie.
    Dazu gibt es einen Jahrhundertealten Fluch, die Liebe zwischen einem Menschen und einem Vampir endet tödlich. Haben Lucien und Amelie überhaupt eine Chance?

    Ich bedanke mich herzlich für das Rezensionsexemplar über das ich mich gefreut habe. Natürlich beeinflusst dies meine ehrliche Meinung nicht.

    Auch der zweite Band von „Vampirjägerin incognito“ ist eine lockerleichte, spannende und humorvolle Lektüre, die mich schnell in ihren Bann ziehen konnte. Obwohl die Geschichte etwas tiefer geht, als noch der Vorgänger, ist sie prima geeignet „für zwischendurch“. Auch hier werden Klischees bedient, wird eine lockere Story weiter geführt, ein bisschen mehr Crime und Action gibt es schon, und auch in Liebesdingen ist es nicht ganz so unbeschwert wie der Vorgänger.
    Auch hier gibt es einiges, was vorhersehbar ist, aber das ist keine Kritik, denn so wie die Story ist, ist sie rund und stimmig. Eben eine schöne, spannende, humorvolle und gelungene Fortsetzung zu Band 1.
    Ich freue mich schon, wenn der dritte Band erscheint, denn Amelie, Serena und auch Lucian sind mir wieder schnell ans Herz gewachsen.
    Selbst wenn man den ersten Band „Biss zum Sieg“ nicht kennt, sollte es keine Probleme bereiten, denn die Autorin hat in kurzen Rückblicken das Wichtigste erzählt.
    Wieder sind die Handlungsorte bildhaft beschrieben, die Charaktere wirken auch hier wieder lebendig, facettenreich und detailliert ausgearbeitet, sodass man sich ihnen Nahe fühlen kann.
    Amelie ist im Vergleich zum ersten Buch erwachsener geworden, auch wenn sie manchmal etwas störrisch sein kann, so ist sie durchweg sympathisch und liebenswert.
    Auch in diesem Band ist Sassa mein Lieblingscharakter. Der kleine Dämon ist nicht auf den Mund gefallen und mit seinen manchmal etwas übertriebenen Sprüchen lockert er die Geschichte erheblich auf.

    Das Cover ist ein hübscher Blickfang und passt zur Reihe.

    Fazit: humorvolle, spannende und gelungene Fortsetzung. Empfehlenswert. 4 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anna-Lena B., 04.05.2017

    Inhalt:
    Nachdem Lucian und Amelie den alten Bund zerschlagen haben, steht die nächste Herausforderung an. Ein Bündnis zwischen Zauberern und Vampiren. Als Lucian sich unerwartet von Amelie distanziert sieht es nicht nur schlecht für das Bündnis, sondern auch für ihre Beziehung aus. Nach einem überraschenden Anruf fackelt Amelie nicht lange, schnappt sich ihre Dämon Sassa und macht sich auf den Weg, um Lucian vor dummen Fehlern zu bewahren…

    Meinung:
    „Verfluchte Liebe“ ist der zweite Teil der „Vampirjägerin inkognito“-Reihe rund um den Vampir Lucian und die Zauberin Amelie, von Fiona Winter.
    Das Cover gefällt mir gut, auch wenn es nicht ganz so perfekt zum Cover des ersten Teiles passt. Und auch der Titel ist definitiv Programm. Den Schreibstil der Autorin finde ich wieder richtig klasse, man liest sehr flüssig und fließend, sodass Seite um Seite schwindet. Man wird definitiv von ihm mitgerissen und gefesselt.
    Durch eine kurze Zusammenfassung zu Beginn fällt es dem Leser leicht in die Geschichte einzusteigen und sich wieder mit den Protagonisten vertraut zu machen. Die Handlung vereint Spannung, Action und Drama und ist gewürzt mit Humor, Witz und Emotionen. Ich habe gelacht, gezittert, gebangt, getrauert, gehofft und viel gerätselt. Stellenweise konnte ich immer wieder überrascht werden. Schon im ersten Teil ans Herz gewachsen ist der plüschige Dämon Sassa, der mit seiner Art einfach unwiderstehlich und witzig ist und der Geschichte immer etwas Besonderes gibt. In diesem Band haben wir so einiges aus der Vergangenheit einiger Protas erfahren, was sehr interessant war und es wurde auch andere Seiten der Charaktere beleuchtet. Dadurch konnte man diese mit ganz neuen Augen sehen und seine Sympathien ganz anders verteilen. Mich konnten die Handlung und die Protas auch dieses Mal wieder überzeugen und haben mir sehr angenehme Lesestunden beschert. Der Fokus der Handlung liegt hier zum Großteil auf dem geplanten Bündnis sowie auf der Beziehung von Lucian und Amelie, die unter schlechten Sternen steht. Zusammen mit der Protagonistin erlebten wir Leser ein wahnsinniges Gefühlschaos.
    Das Ende der Geschichte ist wie auch im ersten Teil sehr schön abgerundet und schließt diese Fortsetzung angenehm ab. Dadurch kann der Leser ebenfalls gut mit der Geschichte abschließen und wird nicht in der Luft hängen gelassen. Einen dritten Teil würde ich auf jeden Fall lesen!

    Erzählt wird auch dieser Teil wieder aus Amelies Sicht, was natürlich nur einen Einblick in ihre Gedankenwelt gibt. Dennoch hab ich auch dieses Mal mit ihr mitgefiebert und gelitten, war gemeinsam mit ihr hoffnungsvoll, enttäuscht, erfreut, traurig, wütend und weiteres. Eine sehr spannende Persönlichkeit, in deren Umfeld immer was los ist.

    Fazit:
    Eine wirklich tolle und gelungene Fortsetzung über Verrat, Flüche und einer Liebe, die auf der Kippe steht. Eine tolle Mischung aus Spannung, Action, Witz, Drama und Emotionen! Vor allem die Protagonistin Amelie und ihr sprücheklopfender und unberechenbarer Dämon Sassa geben der Geschichte Schwung und lockern die Stimmung auf. Mir hat es wieder klasse gefallen und ich würde definitiv mehr von der Truppe lesen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe (Liebesroman, Romantasy, Chick-lit) (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe (Liebesroman, Romantasy, Chick-lit)“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating