Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe (Liebesroman, Romantasy, Chick-lit), Fiona Winter

Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe (Liebesroman, Romantasy, Chick-lit) (eBook / ePub)

Fiona Winter

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
10 Kommentare
Kommentare lesen (10)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne7
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 10 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe (Liebesroman, Romantasy, Chick-lit)".

Kommentar verfassen

Romantasy vom Feinsten – Ein Vampirroman mit Biss

Über Vampirjägerin inkognito – Verfluchte Liebe
Als die Freundin eines Vampirs hast du es nicht leicht. Schon gar nicht, wenn Vampire, Zauberer, ein uralter Fluch und allen voran eine eifersüchtige Ex-Vampirfreundin es auf deine Beziehung ...

eBook 4.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 86074007

 
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Kommentare zu "Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe (Liebesroman, Romantasy, Chick-lit)"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Anna-Lena B., 04.05.2017

    Inhalt:
    Nachdem Lucian und Amelie den alten Bund zerschlagen haben, steht die nächste Herausforderung an. Ein Bündnis zwischen Zauberern und Vampiren. Als Lucian sich unerwartet von Amelie distanziert sieht es nicht nur schlecht für das Bündnis, sondern auch für ihre Beziehung aus. Nach einem überraschenden Anruf fackelt Amelie nicht lange, schnappt sich ihre Dämon Sassa und macht sich auf den Weg, um Lucian vor dummen Fehlern zu bewahren…

    Meinung:
    „Verfluchte Liebe“ ist der zweite Teil der „Vampirjägerin inkognito“-Reihe rund um den Vampir Lucian und die Zauberin Amelie, von Fiona Winter.
    Das Cover gefällt mir gut, auch wenn es nicht ganz so perfekt zum Cover des ersten Teiles passt. Und auch der Titel ist definitiv Programm. Den Schreibstil der Autorin finde ich wieder richtig klasse, man liest sehr flüssig und fließend, sodass Seite um Seite schwindet. Man wird definitiv von ihm mitgerissen und gefesselt.
    Durch eine kurze Zusammenfassung zu Beginn fällt es dem Leser leicht in die Geschichte einzusteigen und sich wieder mit den Protagonisten vertraut zu machen. Die Handlung vereint Spannung, Action und Drama und ist gewürzt mit Humor, Witz und Emotionen. Ich habe gelacht, gezittert, gebangt, getrauert, gehofft und viel gerätselt. Stellenweise konnte ich immer wieder überrascht werden. Schon im ersten Teil ans Herz gewachsen ist der plüschige Dämon Sassa, der mit seiner Art einfach unwiderstehlich und witzig ist und der Geschichte immer etwas Besonderes gibt. In diesem Band haben wir so einiges aus der Vergangenheit einiger Protas erfahren, was sehr interessant war und es wurde auch andere Seiten der Charaktere beleuchtet. Dadurch konnte man diese mit ganz neuen Augen sehen und seine Sympathien ganz anders verteilen. Mich konnten die Handlung und die Protas auch dieses Mal wieder überzeugen und haben mir sehr angenehme Lesestunden beschert. Der Fokus der Handlung liegt hier zum Großteil auf dem geplanten Bündnis sowie auf der Beziehung von Lucian und Amelie, die unter schlechten Sternen steht. Zusammen mit der Protagonistin erlebten wir Leser ein wahnsinniges Gefühlschaos.
    Das Ende der Geschichte ist wie auch im ersten Teil sehr schön abgerundet und schließt diese Fortsetzung angenehm ab. Dadurch kann der Leser ebenfalls gut mit der Geschichte abschließen und wird nicht in der Luft hängen gelassen. Einen dritten Teil würde ich auf jeden Fall lesen!

    Erzählt wird auch dieser Teil wieder aus Amelies Sicht, was natürlich nur einen Einblick in ihre Gedankenwelt gibt. Dennoch hab ich auch dieses Mal mit ihr mitgefiebert und gelitten, war gemeinsam mit ihr hoffnungsvoll, enttäuscht, erfreut, traurig, wütend und weiteres. Eine sehr spannende Persönlichkeit, in deren Umfeld immer was los ist.

    Fazit:
    Eine wirklich tolle und gelungene Fortsetzung über Verrat, Flüche und einer Liebe, die auf der Kippe steht. Eine tolle Mischung aus Spannung, Action, Witz, Drama und Emotionen! Vor allem die Protagonistin Amelie und ihr sprücheklopfender und unberechenbarer Dämon Sassa geben der Geschichte Schwung und lockern die Stimmung auf. Mir hat es wieder klasse gefallen und ich würde definitiv mehr von der Truppe lesen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Sonja, 07.05.2017

    Inhalt: Amelie möchte eigentlich nur Zeit mit Lucian verbringen, aber das gestaltet sich schwieriger als gedacht. Da ist natürlich erst einmal das Bündnis zwischen Zauberern und Vampiren, dessen Einführung sich gar nicht so einfach gestaltet. Ausserdem soll es einen uralten Vampirfluch geben, der eine Beziehung von Vampiren und Menschen unmöglich macht. Als ob das noch nicht reichen würde, taucht auch noch Luna auf, Lucians unwiderstehliche Ex.
    Als sich dann noch Dämon Sassa, denn Amelie immernoch nicht in seine Welt zurück geschickt hat, seltsam verhält, nimmt die Katastrophe seinen Lauf.

    Meinung: Der erste Teil der „Vampirjägerin inkognito“-Reihe von Fiona Winter hat mich damals total geflasht und diese Fortsetzung kann da durchaus mithalten. Der Leser betritt die Welt der Zauberer und Vampire ca. 3 Wochen nach Ende des ersten Bandes und wird somit gleich mit Amelies Bemühungen konfronitert ein Bündnis zwischen Zauberern und Vampiren herzustellen. Dies gestaltet sich allerdings schwieriger als gedacht. Als sich Lucian dann noch komisch verhält, beschließt die junge Zaubererin zu handeln und reist ihm kurzerhand nach. Sie landet in einem unheimlichen Hotel und trifft auf eine Menge Vampire. Ganz vorne stehen hier der alte Vampir Valentin und Lucians Ex Luna, die Amelie das Leben schwer machen. Denn Beziehungen zwischen Menschen und Vampiren stehen unter keinem guten Stern, da ein Fluch auf ihnen zu lasten scheint. Natürlich möchte Amelie mehr darüber hinausfinden und begibt sich schon bald in Gefahr.
    Die Charaktere haben mir bereits im ersten Band unheimlich gut gefallen und wie dort, konnten sie auch hier wieder überzeugen. Am Liebsten mag ich immernoch Amelie und Sassa, über deren Sprüche man einfach lachen muss.
    Es gibt allerdings tolle neue Figuren. Gerade die schöne Vampirin Luna und den Hotelbesitzer Merlin möchte ich hier hervorheben. Die beiden haben jeweils auf ihre Art was und mich sehr gut unterhalten.
    Neben der erneuten Liebesgeschichte zwischen Lucian und Amelie gibt es jede Menge Spannung und sehr viel Witz. Die Autorin kann einfach schreiben und das merkt man auf jeder Seite.
    Für mich könnte diese Reihe noch viel länger sein, diese Welt und die Figuren hätten auf jeden Fall noch Potential.
    Alles in allem konnte mich „Verfluchte Liebe“ vollkommen überzeugen und ich empfehle es jedem, der witzige Vampirgeschichten mit starken Helden und Romantik mag.

    Fazit: Spannender, temporeicher und witziger Vampirroman mit tollen Helden und Romantik. Macht Spaß zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe (Liebesroman, Romantasy, Chick-lit) (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Vampirjägerin inkognito: Verfluchte Liebe (Liebesroman, Romantasy, Chick-lit)“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating