Venedig (Kurzgeschichte, Humor) (eBook / ePub)

Eine Booksnacks-Kurzgeschichte

Ankay Black

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Venedig (Kurzgeschichte, Humor)".

Kommentar verfassen
Der perfekte Plan
...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook1.49 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 84412849

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Venedig (Kurzgeschichte, Humor)"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    J. M. - M. S., 15.05.2017

    Venedig = John, der Halodri? - anders als gedacht
    ***** 5 (4,5) von 5 Sterne

    Vorab:
    Meine Rezension stellt keine Inhaltsangabe dar, sondern gibt meine ganz persönliche Meinung wieder, die ich zu einem Buch habe, und was ja auch Sinn und Zweck einer Rezension ist.
    Dieses Exemplar wurde mir vom Verlag als Leseexemplar im epub-Format zur Verfügung gestellt.

    Das Cover mit den dem zum Titel passenden maskierten Frauen hat meine Aufmerksamkeit erregt, auch die Kurzbeschreibung klang ganz nach einer gelungenen kurzen literarischen Unterhaltung.
    „ Der perfekte Plan Johns Leben läuft perfekt: Ein gut bezahlter Job, eine treusorgende Ehefrau, die mit ihrer Sehnsucht nach Urlaub in Venedig nur minimal nervt, und eine leidenschaftliche Affäre mit der blutjungen Sekretärin. Doch als sich seine Liebschaft nicht mehr meldet und er sie besuchen will, kommt alles anders, als gedacht...“
    Die Sprache und der Schreibstil von diesem kurzen Lesevergnügen liest sich flüssig weg.
    Kurz ist bei der Story Programm: Angegeben sind dreizehn Seiten, doch das Lesevergnügen mit dem Lesehappen umfasst nur vier Seiten.

    Auch suggerierte mir die Genre-Benennung „Humor“ auf dem Cover, daß es lustig wird. Humor fand ich in diesem Lesehappen nur in einer Situation, und auch dort ließe sich über die Bezeichnung Humor streiten, oder ob die Situation nicht nur „Situationskomik“ hat.
    Spannend, kurzweilig und sehr unterhaltsam war dieser Lesehappen allemal und auch das Ende gefiel mir ausgesprochen gut.

    Kurz und gut:
    Mensch sollte sich nicht auf die Angaben des Genres auf dem Buchcover verlassen.
    Auch wenn ich Humor erwartete, wurde ich von diesem Booksnack gut unterhalten.

    © JM-MS 05-2017

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Venedig (Kurzgeschichte, Humor)“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating