Venus undercover: Venus undercover (Teil 1): Die Macht der Begierde (eBook / ePub)

Joy Franklin

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Venus undercover: Venus undercover (Teil 1): Die Macht der Begierde".

Kommentar verfassen
Erotik, Sex und Spannung: der neue Erotik-Thriller von Joy Franklin
Hol dir jetzt Teil 1 von Venus undercover

In der flirrenden Hitze von Los Angeles liegt die Leiche eines toten Escortgirls.
Venus de Franco, Polizistin bei der Sitte des...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook3.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 84344806

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Venus undercover: Venus undercover (Teil 1): Die Macht der Begierde"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ingeborg G., 28.03.2017

    Detectiv Venus de Franco von der Sitte des LAPD soll den Mord an einer jungen Frau aufklären,die scheinbar für einen exklusiven Escortservice gearbeitet hat .
    Venus hat eine heiße Affaire mit ihrem Chef und als das raus kommt muss sie als Undercover-Agent ins Rotmilieu wechseln,weit weg von ihrer Partnerin Nancy.
    Auf der neuen Wache hat sie mit den sexistischen Kollegen zu kämpfen sowie der schmerzlichen Erkenntnis ,das sie ihrem Ex-Chef außer als Sexobjekt nichts bedeutet hat.Und genau als das soll sie nun arbeiten um dem Mörder der beiden Escortgirls auf die Schliche zu kommen.


    Venus war zu anfang etwas chaotisch für meine Begriffe,denn jedem ist doch klar das ein Verhältnis mit dem Chef nie lange gut gehen kann.Doch ihre Art und ihr Durchhaltevermögen macht sie einem dann doch wieder sympatisch ,denn wenn sie sich in einen Fall eingearbeitet hat dann beisst sie sich durch und versucht dem Mörder auf die Spur zu kommen.Das sie dazu ins Rotlichtmilieu abtauchen und dann auch noch eine Art Lehrgang in Sachen käuflicher Liebe absolvieren muss , das geht an sie Substanz.


    Der Stil ist locker und es geht spannend zu im Buch und macht Freude zu lesen und ich bin gespannt wie es weiter geht.Eine Ahnung wer der Mörder sein könnte ,habe ich doch ob es stimmt , nun ja man wird sehen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    claudi-1963, 31.03.2017

    Ehemänner sind vor allem dann gute Liebhaber, wenn sie ihre Frauen betrügen. (Marilyn Monroe)
    In Los Angeles, wird die Leiche eines Escortgirls gefunden, auffällig ist die Tötungsart. Mit einem spitzen Gegenstand wurde ihr direkt ins Herz gestochen, nach dem man sie zu vor aufs brutalste vergewaltigt hatte. Venus de Franco und ihre Kollegin Nancy vom LAPD sollen ermitteln. Keine einfache Aufgabe den Venus ist gerade vollstens beschäftigt ihr Liebesleben mit ihrem Chef Dex Fromm in den Griff zu bekommen. Den diese Liebesaffäre mit dem verheirateten Kollegen besteht aus pure Lust und Leidenschaft. Als die beiden von seiner Ehefrau in flagranti erwischt werden, lässt sie die Staatsanwältin all ihre Macht spüren. So wird Venus nach einem zweiten Mord Undercover in die Escortagentur Esmeralda Girls in San Diego eingeschleust. Kann Venus einen erneuten Mord verhindern? Und was hat es mit dem sonderbaren Ring auf sich, den alle Toten trugen?

    Meine Meinung:
    Die Geschichte eine Mischung aus heißer Erotik und spannendem Thrill hat mir recht gut gefallen. Die Ermittlerin fand ich trotz Seitensprung mit ihrem Chef sehr sympathisch. Die Autorin Joy Franklin anscheinend bestehend aus einem Team von zwei Autorinnen, die nicht bekannt sind. Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig, man merkt sofort, das es zwei Autorinnen sind, die nicht neu in diesem Metier sind. Die Ermittlungen haben mir sehr gut gefallen, weil es immer wieder wechselt zwischen Erotik und Thriller. Das einzige was mir überhaupt nicht gefallen hat, war das Ende da man im Grunde nur den halben Thriller gelesen hatte. Ich verstehe nicht, warum man das Buch nicht als Gesamtausgabe verkauft, den mit diesem Buch ist, der Fall ja nicht beendet. So ist man darauf angewiesen, den nächsten Teil zu kaufen, um zu wissen, wer der Täter ist. Von daher würde ich dem Leser raten gleich beide Teile zu kaufen, um nicht wie ich enttäuscht dazustehen. Wer Erotik gepaart mit Spannung und fesselndem Thriller liebt, der wird sich mit diesem Buch sicher wohlfühlen. Von mir für diesen ersten Teil 4 von 5 Sterne. Teil 2 unter " Venus undercover-Die Erotik des Todes" erhältlich.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Niknak, 06.06.2017

    Inhalt:
    Venus de Franco, Polizisten bei der Sitte des LAPD, soll helfen den brutalen Mord an einem Escortgirl aufzuklären. Das ist gar nicht so einfach, da sie nur wenige Anhaltspunkte haben. Gemeinsam mit ihrer Partnerin Nancy macht sie sich auf die Suche nach dem Mörder.
    Doch ihre heiße Affäre mit ihrem Chef ist bei der Aufklärung des Mordes nicht gerade förderlich.
    Als sie dann auch noch versetzt wird und undercover in der Escort Agentur Esmeralda Girls eingeschleust wird, nimmt ein gefährliches Spiel seinen Lauf, denn nun wird auch noch eine zweite Leiche gefunden.

    Mein Kommentar:
    Die Autorin Joy Franklin ist ein Pseudonym von zwei verschiedenen Autorinnen, was man beim Lesen aber gar nicht bemerkt. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und man will das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich finde es ist eine gelungene Mischung aus Erotik und Thriller. Es gab viele spannende Szenen und man konnte sich gemeinsam mit Venus auf die Suche nach dem Mörder machen. Gleichzeitig wurde man als Leser in die knisternde Welt der Erotik entführt. Es gab sehr viele erotische Szenen, welche sehr genau und gefühlvoll beschrieben waren, ohne vulgär zu wirken.
    Die Hauptprotagonistin kam sehr nett rüber und wirkte auf den Leser sympathisch. Man konnte sie sich gut vorstellen und wusste, wie es ihr geht.
    Leider ist das Buch der erste Teil einer Dilogie, welche nur in Kombination mit dem zweiten Teil gelesen werden kann, da das Buch mitten im Geschehen endet. Man weiß nicht, wie es weitergeht und der Mord ist am Ende des Buches auch noch nicht aufgeklärt. Leider endet das Buch an einer spannenden Szene, sodass man fast "gezwungen" ist den zweiten Band zu kaufen, um das Ende zu erfahren. Ich denke dieses Buch würde sich sehr gut dazu eignen gemeinsam mit Band zwei verkauft zu werden, in einer gesammelten Ausgabe.

    Mein Fazit:
    Ein wirklich tolles Buch, welches aber leider nur in Kombination mit dem zweiten Band gelesen werden kann.

    Ganz liebe Grüße,
    Niknak

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Venus undercover: Venus undercover (Teil 1): Die Macht der Begierde“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating