Venus undercover: Venus undercover (Teil 2): Die Erotik des Todes, Joy Franklin

Venus undercover: Venus undercover (Teil 2): Die Erotik des Todes (eBook / ePub)

Joy Franklin

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Venus undercover: Venus undercover (Teil 2): Die Erotik des Todes".

Kommentar verfassen
Erotik, Sex und Spannung: der neue Erotik-Thriller von Joy Franklin
Hol dir jetzt Teil 2 von Venus undercover

Venus ist sauer. Sie hat mit dem falschen Mann angebandelt und wurde strafversetzt – ausgerechnet nach San Diego.
Dort soll sie sich...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook3.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 83890866

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Venus undercover: Venus undercover (Teil 2): Die Erotik des Todes"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    claudi-1963, 06.05.2017

    Dolor hic tibi proderit olim - Dieser Schmerz wird Dir einst nützen! (Ovid)
    Venus die von L.A. nach San Diego strafversetzt wurde um dort im Escortagentur Esmeralda Girls undercover zu arbeiten, hat ihre erste Buchung. Der Job, der ihr erst Probleme bereitet hatte scheint doch gar nicht so über zu sein als sie gedacht hatte. Außerdem hat sie ein Auge auf ihren gutaussehenden Boss Chris Stuart geworfen. Doch dann wird ausgerechnet Samantha umgebracht, mit der sie noch tags davor sich unterhalten und den Ring bei ihr entdeckt hatte. Hätte sie Samantha doch gleich unter Polizeischutz geben sollen, Venus macht sich Vorwürfe. Als Chris Stuart dann einen Maskenball ankündigt, erhofft Venus das sie in Ruhe ermitteln kann, doch ihr Job macht es unmöglich, deshalb schleust sie Nancy als Kundin ein. Doch leider können die beiden das erneute verschwinden eines der Frauen nicht aufhalten. Als dann auch noch ihr alter Chef und Lover Dex Fromm auftaucht, ist sie sauer, hat er sie doch total im Stich gelassen. Dann aber hat Venus einen Geistesblitz und weiß, wer der Mörder ist. Kann Venus, Dex und Nancy das nächste Verbrechen noch rechtzeitig verhindern?

    Meine Meinung:
    Die Geschichte geht da weiter wo Teil 1"Venus undercover - Die Macht der Begierde" aufgehört hat. Der Sex ist noch prickelnder und der Fall nach wie vor sehr verworren, so das man im Grunde nicht mal am Schluss weiß ist dies das Ende? Der Schreibstil ist sehr gut, sofort war ich wieder im Fall der getöteten Escort Frauen drin. Venus begibt sich in die Hände eines Jobs, wo sie nicht richtig weiß was auf sie zukommt, alle Achtung vor dieser Ermittlerin. Anderseits habe ich aber auch das Gefühl sie ist genau die richtige gewesen für diese Aufgabe. Ob sich allerdings für so eine Aufgabe wirklich eine Beamtin hingeben würde weiß ich nicht. Trotzdem war es interessant, spannend und wahrhaft prickelnd diese weitere Folge zu lesen. Ich könnte mir durchaus vorstellen, das es nicht der letzte Teil von Ermittlerin Venus war. Mich hat dieser Teil etwas mehr fasziniert, weil die Ermittlungen, aber auch die erotischen Szenen sehr interessant waren. Das Cover ist an den ersten Band angepasst und passt gut dazu, hat allerdings nicht mit dem Inhalt zu tun. Wer also Erotik, mit einem guten Mordfall liebt ist hier bestens aufgehoben, allerdings sollte er bei Teil 1 beginnen. Ich würde mich freuen, wen es weiterginge von mir 5 von 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Manuela B., 13.04.2017

    Venus undercover Die Erotik des Todes ist der zweite Band der Venus undercover Reihe der Autorin Joy Franklin, wobei sich hinter dem Namen ein Autorinnenduo verbirgt.

    Band zwei setzt unmittelbar dort ein wo Band eins aufgehört hat. Venus ermittelt weiter undercover als Esmeralda Girl und kommt dem Täter immer mehr auf die Spur, doch je näher sie ihm kommt umso gefährlicher wird es für die selber. Außerdem kommt ihr immer wieder ihre überbordende Libido in den Weg.

    Der Schreibstil ist so wie in Teil eins, erfrischend gradlinig und direkt ohne derb zu wirken. Venus Einsätze als Esmeralda Girl werden facettenreich und bis ins Detail beschrieben. Dabei verstehen die Autorinnen es richtig prickeln zu lassen und sie wiederholen sich nicht. Die Ermittlungen kommen dabei dennoch nicht zu kurz und der Leser wird immer näher an den Täter herangeführt, oder werden doch falsche Spuren gelegt? Der Cliffhanger am Ende des Buches lässt es spannend ausklingen und macht Lust darauf den nächsten Band zu lesen. Auf jeden Fall hält das Buch was es verspricht, es ist ein gut lesbarer Erotik-Thriller mit einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Erotik und Thrill.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Niknak, 22.06.2017

    Inhalt:
    (Klappentext)
    Venus ist sauer. Sie hat mit dem falschen Mann angebandelt und wurde strafversetzt – ausgerechnet nach San Diego. Dort soll sie sich auf die Fersen eines brutalen Mörders heften, der eine ganz spezielle Vorliebe für Escort Girls entwickelt hat. Undercover wird sie in die Escort-Agentur Esmeralda Girls eingeschleust, bei der die toten Mädchen gearbeitet haben.

    Mein Kommentar:
    Dies ist der zweite Teil der Dilogie rund um Venus de Franco, die nach ihrer Strafversetzung nach San Diego undercover als Escort Girl arbeiten muss. Das Buch sollte nur in Kombination mit dem ersten Band gelesen werden, da einem sonst wichtige Informationen fehlen, auch wenn es zu Beginn eine kurze Zusammenfassung der vorhergehenden Ereignisse gibt.
    Auch in diesem Band zieht sich die lockere und einfache Schreibweise der Autorin durch und man will als Leser das Buch gar nicht mehr weglegen.
    Ich fand es gab wieder eine gelungene Mischung aus Erotik und Spannung, da man in diesem Band Venus dabei begleitet, wenn sie ihre ersten Einsätze als Undercover Girl hat. Auch bekommt man so manchen Kundenwunsch mit, der einem ein Lächeln entlockt. All diese Szenen sind sehr gefühlvoll beschrieben ohne vulgär zu wirken. Man spürt die Erotik im Buch.
    Trotzdem kommt diesmal die Spannung nicht zu kurz, da der Mörder weitermacht und Venus versucht ein weiteres Mädchen vor ihm zu retten. Ob ihr das gelingen wird, müsst ihr selbst herausfinden. Der Spannungsbogen bleibt bis zum Schluss erhalten, da man bis zum Ende nicht weiß, wer der Mörder sein könnte.

    Trotzdem bleiben auch noch ein paar Fragen offen und der Leser muss sich selbst ein Bild machen, wie es weitergeht, was ich bei Thrillern nicht so gerne mag. Außer es ist eine Fortsetzung um Venus als Ermittlerin geplant, was ich mir sehr gut vorstellen könnte, da sie noch viel Potential für weitere Geschichten hätte.

    Mein Fazit:

    Der zweite Teil war sehr spannend zu lesen und hat wieder viel Erotik beinhaltet, was mir sehr gut gefallen hat.

    Ganz liebe Grüße,
    Niknak

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Venus undercover: Venus undercover (Teil 2): Die Erotik des Todes“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating