Verlieben verboten (Liebe) (eBook / ePub)

Nadin Hardwiger

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
9 Kommentare
Kommentare lesen (9)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne6
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 9 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Verlieben verboten (Liebe)".

Kommentar verfassen
Eine Großstädterin, ein Sommer auf dem Weingut und die große Liebe
...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook2.49 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 104012579

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Verlieben verboten (Liebe)"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    christa f., 15.09.2018

    Verlieben verboten (Nadin Hardwiger) - ein modernes Märchen
    Mein Eindruck
    Hübsche eigenständige junge Frau reist zum Geburtstag der Stiefgroßeltern und muss dann unter den Böswilligkeiten der Mutter und der Stiefschwestern leiden.
    Kommt euch bekannt vor?
    Der Autorin ist mit diesem Buch eine tolle Adaption von einem bekannten Märchen in die heutige Zeit gelungen. Ich hatte immer das Märchen im Hinterkopf und war gespannt auf die Umsetzung der Geschehnisse aus dem Märchen in dem Roman. Dennoch oder gerade deshalb überraschte mich die Autorin immer wieder.
    Häufig habe ich geschmunzelt und gelacht, ich habe mit der Hauptperson gelitten und innerlich mit ihr gegen die Hindernisse gekämpft und gehofft auf ein Happy End.
    Die liebste Person war mir schlussendlich die Großmutter!

    Der Inhalt
    Lucinda lebt als selbständige Modedesignerin in Berlin und reist zur Geburtstagsfeier ihrer Großeltern in deren großes Landhaus auf einem Weingut. Dort angekommen erwarten ihre Mutter und ihre Stiefschwestern von ihr, dass sie die Kleider ändert und repariert, und machen ihr auch sonst das Leben so schwer wie damals als sie noch dort lebte.
    Rückhalt bekommt sie von der Haushälterin. Und sie lernt den neuen Rechtsbeistand des Großvaters kennen. Dieser fasziniert sie - aber Verlieben verboten!
    Doch dann erfährt die Großmutter vom böswilligen Treiben ihrer Schwiegertochter und Enkelinnen ... und findet eine Möglichkeit der Strafe.
    Und ein Happy End für Lucinda gibt es auch ... aber lest selbst!

    Die Autorin
    Die in Deutschland geborene Nadin Hardwiger wuchs in Österreich auf. Inzwischen lebt sie wieder in Deutschland mit ihrer eigenen Familie. Neben ihrer Arbeit als Beraterin für ein IT-Unternehmen entwickelt sie gerne magische Geschichten mit Glitzereffekt und einem märchenhaften Happy-End.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Silvia J., 27.07.2018

    Das Cover ist einfach top. Der Schreibstil ist flüssig, packend und fesselnd. Die Charaktere sind wahnsinnig gut beschrieben. Lucinda musste auf das Weingut ihrer Großeltern fahren. Sie liebte ihre Großeltern und das Weingut, aber auch ihre Mutter und ihre zwei Stiefgeschwister die Lucinda nicht ausstehen konnte. Herrn Preins lernte sie kurz bei ihrer Ankunft kennen und da kribbelte es bei ihr. Ihre Mutter war sehr jung als sie Lucinda bekommen hat und dadurch hat ihre Figur etwas gelitten und das verzeiht sie Lucinda nicht. Die Stiefgeschwister ließen sich immer fiese Gemeinheiten einfallen um sie zu quälen. Der 70igste Geburtstag von Opa sollte groß gefeiert werden, doch sie bekam ihre Großeltern nie zu Gesicht. Sie musste auch eine Menge Kleider umnähen und neu nähen. Wenn sie ihre Großeltern nicht so lieben würde, käme sie gar nicht mehr her. Sie bekam immer nur zu hören, wie sehr sie ihre Großeltern enttäuscht, weil sie dies und jenes nicht getan oder getan hat.
    Würde sie ihre Großeltern überhaupt zu Gesicht bekommen? Was tut ihre Mutter und die zwei Geschwister ihr noch alles an? Sieht sie Herrn Prien überhaupt nochmals?
    Wenn ihr Wissen wollt was noch alles passiert, dann holt euch schnell das Buch. Es ist wirklich toll.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Niknak, 16.08.2018

    Inhalt:
    (Klappentext)
    Die 27-jährige Modedesignerin Lucinda reist im Sommer für eine Geburtstagsfeier auf das Weingut ihrer Großeltern, wo sie nicht nur ihre Familie wiedertrifft, sondern auch den gutaussehenden Gutsjuristen David kennenlernt. Dabei machen ihr ihre eifersüchtigen Stiefschwestern und ihre Mutter das Leben schwer. Lucinda möchte am liebsten wieder zurück nach Berlin flüchten, doch David versucht das zu verhindern. Noch ahnt sie nicht, dass sie neben ihren silbernen Riemchensandaletten auch ihr Herz verlieren wird ...
    mit einem Glitzerkörnchen Magie und Glücks-Ende.

    Mein Kommentar:
    Dies ist der Auftakt zu einer neuen Reihe der Autorin Nadin Hardwiger. Dabei sind alle Bände in sich abgeschlossen und haben keine Verbindung zueinander. Sie können also alle unabhängig voneinander und in beliebiger Reihenfolge gelesen werden.
    Allerdings wird in jedem Band dieser Kurzgeschichten ein Märchen neu interpretiert und in der heutigen Zeit erzählt.
    Besonders gut gefällt mir dabei, dass die Kapitelüberschriften jeweils mit dem Anfangsbuchstaben verraten, um welches Märchen es sich handelt. Dies zieht sich wie ein roter Faden durch die ersten drei Bände durch, mehr sind noch nicht erschienen. jedes Kapitel beginnt mit einem Buchstaben, der ein Wort im Zusammenhang mit dem Inhalt des Buches steht und dann auch noch kurz näher erläutert bzw kurz beschrieben wird.
    Bei diesem Buch beginnt Kapitel 1 mit A - Abendkleid, Kapitel 2 mit S - Skort und so weiter. Diese Überschriften haben in diesem Buch alle mit Stoffen und der Schneiderei zu tun, da dies eines der Hauptthemen ist. Ich finde dies eine wirklich gelungene Idee und freue mich auch auf die nächsten Bände, um zu erfahren, was sich die Autorin da einfallen ließ.

    Der Schreibstil ist flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. Man kann die Geschichte leicht in einem Zug oder an einem Abend lesen, da sie ja nur 90 Seiten hat. Dabei kann man sich ganz leicht zurücklegen und sich in die Märchenwelt versetzen lassen und losträumen. Welches Mädchen träumt nicht davon, dass ein Prinz wie bei Aschenputtel daherkommt und ihr alle Wünsche erfüllt.
    Da es sich dabei ja um ein Märchen handelt, muss auch nicht immer alles so ganz nachvollziehbar sein und die Personen können ihre eigene Handlungsweise haben, welche nicht immer unseren Vorstellungen entspricht.
    Dennoch denke ich, dass sich solche Geschichten durchaus auch in der heutigen Zeit ereignen könnten. Ein Mädchen, das von seiner Mutter und den Stiefschwestern schlecht behandelt und ausgenützt wird und sie kann sich nicht selbst dagegen wehren, bis ihr Retter (Prinz) kommt.

    Die Protagonisten sind für eine Kurzgeschichte sehr schön beschrieben und man kann sie sich ganz leicht vorstellen. Man fiebert mit Lucinda mit und hofft, dass sie es schafft, sich von ihren Schwestern zu lösen und ein glückliches Leben zu führen. Aber auch David, der Gutsjurist, ist eine sehr interessante Person, welche aber leider nicht so gut beschrieben wurde. Dennoch weiß er immer, was Lucinda will und kann ihre Gedanken erraten. So stellt man sich seinen Traumprinzen im Märchen oft vor.


    Mein Fazit:
    Eine moderne Interpretation von Aschenputtel, wie sie durchaus auch in der Heutigen Zeit vorkommen könnte. Einfach nur zum Zurücklegen, Genießen und Träumen.
    Ich freue mich schon auf den nächsten Teil der Reihe.

    Ganz liebe Grüße,
    Niknak

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Verlieben verboten (Liebe) (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Verlieben verboten (Liebe)“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating