Preis-Knüller der Woche – solange der Aktions-Vorrat reicht!

Von Spaß war nie die Rede (ePub)

(K)ein Mütter-Roman
 
 
%
Merken
%
Merken
 
 
Eine Mutter auf Abwegen.


Eigentlich hat Fee viel erreicht: eine harmonische Ehe, zwei tolle Kinder, einen guten Job. Doch ein verunglückter Familienurlaub mit maulenden Kindern und dauerschweigendem Ehemann bringt sie ins Grübeln: War das schon...
sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 142893718

Printausgabe 12.99 €
eBook (ePub) -23% 9.99
Download bestellen
Verschenken
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Von Spaß war nie die Rede"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    20 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Pocahontas, 15.01.2023

    Als Buch bewertet

    ❤️🤩Wundervolles, aus dem Leben gegriffenes Buch mit Humor und Tiefgang 🤩❤️

    Außergewöhnliches Buch, das in seinen Bann zieht, Lesehighlight!!!!

    Ich muss gestehen, dass ich vor diesem Buch noch nie von Ellen Berg gehört hatte. Die Thematik und die Leseprobe haben mich jedoch so sehr fasziniert, dass ich dieses Buch unbedingt lesen wollte.
    Und ob mir das Buch gefallen hat, das verrate ich euch jetzt – wie immer ohne Spoiler 😉

    Titel
    Der Titel verrät im Grunde genommen gar nichts. Von Spaß war nie die Rede – das kann alles und nichts heißen – oder? Und (K)ein Mütter – Roman?
    Dennoch ist es so, dass sich dieser Titel – wie ein roter Faden – durch das Buch hindurchzieht. In welchem Kontext das dann ist – das müsst ihr schon selbst feststellen! Schließlich will ich euch ja nicht um das Vergnügen bringen, das man hat, wenn man das Buch liest!

    Cover
    Im Grunde genommen eigentlich schon aussagefähig, ohne nur irgendetwas zu sagen. Es drängt sich nicht in den Vordergrund und regt durchaus die Phantasie an, herauszufinden, weshalb gerade dieses Cover zum Buch passt! Und nur zur Info: meiner Meinung nach passt es ganz gut!

    Schreibstil
    Ellen Berg hatte mich schon mit dem Prolog. Und zugegebenermaßen ließ das nicht nach, bis ich auf der letzten Seite angekommen war.
    Der Prolog bringt uns sofort mitten ins Geschehen. Aber wenn schon der Prolog so ist, wie soll dann die Geschichte werden???? Ehrlich gesagt: egal was ihr alle denkt: ihr kommt nicht drauf!

    Und was für ein Geschehen *beeindrucktbin*. Die Geschichte selbst reißt einen mit. Und ich finde es total beeindruckend, dass – trotz des Settings – der Humor eine große Rolle spielt. Zugegebenermaßen kommen sämtliche Gefühle zum Vorschein, ja, es ist eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle – aber es ist definitiv alles stimmig. Es fühlt sich echt an. Authentisch!
    Die Geschichte reißt euch mit, lässt zuweilen den Atem stocken – aber es gibt im Grunde genommen kein Gefühl, dass ihr nicht erleben werdet. Und das auf eine Art und Weise, die unvorhersehbar ist!

    Protagonisten
    Die Protagonisten sind wundervoll gezeichnet. Man fühlt diese Emotionen, kann sie nachvollziehen. Mir hat auch gut gefallen, dass auch die Nebencharaktere so vielschichtig und detailliert dargestellt werden, dass man nicht auf die Geschichte schaut, sondern sofort mittendrin ist. Man kann abtauchen – aber trotz allem ist es kein leichtes, kein substanzloses Buch. Im Gegenteil. Man sollte sich durchaus auch Gedanken darüber machen. Ellen Berg lässt durch ihren wirklich wundervollen (und einzigartigen!) Schreibstil wirklich nicht nur die Figuren lebendig erscheinen – sie zeigt uns auch Gemeinsamkeiten oder auch Gegensätze und verpackt ihre Botschaft eindringlich – aber auch mit dem notwendigen Fingerspitzengefühl.

    Nur soviel: man sollte durchaus auch das ein oder andere in Frage stellen. Und wenn ihr an den entsprechenden Textstellen seid, wisst ihr auch, was und wie ich es meine!

    Storyline
    Im Laufe der Zeit kommt es einem so vor, als hätte man alles auf die ein oder andere Art schon gelesen. Man spekuliert daher immer, wie es weitergehen könnte, vermutet etwas, verwirft anderes, … kurzum, man fiebert mit.

    Nun ja, mitgefiebert ist definitiv das richtige Wort. Das habe ich wirklich ausdrücklich. Aber es war dennoch so, dass ich des Öfteren auch total falsch lag mit meinem Verdacht. Und ich liebe es, wenn ein Buch nicht vorhersehbar ist!

    Wer jetzt aber denkt, dass es ein „seichtes“ Buch ist, das man einfach so mal schnell „weglesen“ kann und das Ganze dann auch wieder schnell vergisst – der irrt! Es gibt unzählige Messages und Weisheiten. Diese geben dem Buch – trotz all der verschiedenen, vielfältigen und lustigen Situationen – eine wirkliche Tiefe.

    Stimmung / Setting
    Trotz des ernsten Themas nicht schwermütig – im Gegenteil. Aber dennoch hat dieses Buch – trotz des Humors, der definitiv nicht zu kurz kommt – eine extreme Intensität.

    Und das ist es, das ich wirklich so gelungen finde: dieses Verweben dieser Geschichte mit diesem einzigartigen Schreibstil und vielen Aha-Effekten! Deshalb ein riesengroßes Kompliment an die Autorin, die ein wunderbares, beeindruckendes, humor- und gefühlvolles Buch erschaffen hat!

    Sonstiges
    Ich fand es toll, dass es in diesem Buch auch auf der Innenseite des Covers noch einen markanten Spruch gab, der wie die Faust aufs Auge zu dem Buch passt! Einfach nur klasse!

    Noch eine Anmerkung
    Ellen Berg hat viele Weisheiten verwoben – allerdings auf andere Art, als man es denken würde. Das ist aber nicht negativ zu sehen, sondern eine wirklich wundervolle Bereicherung. Gerade der Umstand, dass diese nicht mit dem erhobenen Zeigefinger daherkommen. Im Gegenteil, Ellen schafft es, dass diese Thematiken quasi im „Weiterlesen“ aufgenommen werden und man sich danach in Gedanken mit dem Ganzen „auseinandersetzen“ kann. Und genau dies ist ein sehr wichtiger Aspekt des Buches. Für diese Gedanken und auch die unzähligen humorvollen Stellen danke ich Ellen von ganzem Herzen.

    Botschaft
    Ich glaube, jeder sollte selbst für sich herausfinden, was die Botschaft dieses Buches ist.

    Gibt es auch Kritikpunkte?
    Wenn überhaupt dann nur den, dass dieses Buch so kurzweilig und toll war, dass es gefühlt in Nullkommanix weggesuchtet wurde. Von mir aus hätte es gerne noch weitere Seiten geben können, denn ich lese gerne auch noch mehr über die von Ellen Berg kreierten Protagonisten!

    Gesamtfazit
    Auch wenn ich von Ellen Berg bisher noch nichts gelesen habe – dieses Buch ist eine Empfehlung mit Ausrufezeichen für weitere Bücher der Autorin! Sie schreibt derart einnehmend, dass ich in Zukunft definitiv keinen Bogen um ihre Bücher machen kann.
    Insofern: eine absolute, überzeugte und definitiv vollumfängliche Leseempfehlung. Diese Art zu schreiben ist wirklich selten und wer das kann, hat definitiv eine einzigartige Gabe!

    Definitiv 5 von 5 ⭐⭐⭐⭐⭐ (mehr geht ja leider nicht)

    Info:
    Das Buch habe ich im Rahmen einer Leserunde bei LovelyBooks vorab gelesen und durfte mich mit anderen Lesern darüber austauschen. Selbstverständlich hat dies meine Meinung zum Buch in keinster Weise beeinflusst.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Von Spaß war nie die Rede“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating