Voran, voran, immer weiter voran (eBook / ePub)

Ryan Bartelmay

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Voran, voran, immer weiter voran".

Kommentar verfassen
Ein literarisches Meisterwerk über das Scheitern und Weitermachen, über Verlust und Verzeihen und über die Suche nach Liebe

Amerikanischer Mittelwesten, Anfang der 1950er-Jahre: Chic Waldbeeser hat gerade seine Highschool-Liebe Diane geheiratet...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


eBook8.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 63148209

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Voran, voran, immer weiter voran"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    upmeier, 18.04.2015

    Als Buch bewertet

    Die Geschichte von Chic Waldbeeser beginnt 1950 bei seiner Hochzeit mit Diana. Sie kennen sich bereits seit der Highschool in der Kleinstadt Peoria, Illinois und für Chic kam keine andere Frau in Frage. Er träumt von einem ruhigen normalen Leben mit Kindern, Eigenheim und Hund. Doch sein Leben verläuft nicht nach Wunsch. Die indisch-stämmige Ehefrau seines Bruders Buddy bringt ihn aus dem Gleichgewicht. Bereits auf seiner eigenen Hochzeitsfeier kommt Lijy auf ihn zu und massiert ihn den Rücken. Ab sofort kreisen Chics Gedanken um Lijy. Auch sein neugeborener Sohn Lomak kann ihn nicht davon abhalten, Lijy weiterhin geheim zu beobachten und sich in das Haus seines Bruders zu schleichen. Diese Liebe bleibt zwar platonisch, doch als Lijy schwanger ist und Buddy nicht der Vater, wird Chic als leiblicher Vater ausgegeben. Diese Lüge soll die Ehe von Lijy und Buddy retten, doch Chics eigenen Leben gerät aus den Fugen. Die Ehe mit Diana war von Beginn an nicht gut, durch diese vermeintliche Vaterschaft verschlechtert sie sich zusehens. Als Lomak dann auch noch verunglückt lebt jeder nur noch in seiner eigenen Welt.
    Der Roman schildert das Leben zweier Brüder und deren Familien über einen Zeitraum von 50 Jahren. Ein frustrierendes Leben, aus dem jedoch keiner auszubrechen vermag. Die Handlung springt in verschiedene Zeitzonen, welche das Lesen der Familiengeschichte interessant gestaltet. Im Grunde ist es ein negatives Buch, der Verlust, der Umgang mit den Schwierigkeiten des Lebens und den Umgang mit Mitmenschen, nichts davon sollte so gelebt werden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    vielleser18, 16.04.2015

    Als Buch bewertet

    Chic Waldbeeser wächst mit seinem Bruder Buddy in der kleinen Stadt Middleville auf. Er hat gerade geheiratet, doch schon von Anfang an läuft alles schief in seiner Ehe mit Diane. Chic ist ein einfacher Arbeiter, der seinen Vater früh verloren hat und dessen Mutter mit einem anderen Mann weggezogen ist.
    Die nächsten 50 Jahre seines Lebens sind ein auf und ab - und dabei geht es mehr bergab. Schicksalschläge, falsche Entscheidungen und die fehlende Kraft zu klaren Worten werden zu einer immer größeren Last und Bürde.

    Ryan Bartelmay erzählt die Geschichte von Chic in zwei Zeitsträngen. Die eine beginnt Anfang der 1950er Jahre mit der Hochzeit, die andere spielt 1998, da ist Chic mittlerweile Mitte sechzig.
    Während die eine Zeitschiene chronologisch die wichtigsten Stationen in seinem Leben aus Chics Sicht erzählt, seine Gedanken, seine Taten, seine Beweggründe, wird in der zweiten Zeitebene auch von Mary erzählt, einer ebenfalls gestrandeten Frau, die erneut an einem Scheitelpunkt in ihrem Leben angekommen ist und sich entscheiden muss.

    "Voran, voran, immer weiter voran" ist ein roter Faden, der sich durch das ganze Buch zieht. Es muss immer weiter gehen, trotz allem, nicht aufgeben.

    "Dann fiel ihm ein, dass er gar nicht sicher war, ob er sie noch liebte. Er glaubte es zwar, aber vielleicht stimmte das gar nicht. Vielleicht bildete er es sich nur ein, weil sie so viel miteinander durchgemacht hatten. Oder es war einfach nicht mehr dran an der Liebe. Wie auch immer, es war viel leichter, nicht darüber nachzudenken. Am besten, er ließ sich mitziehen. Am besten, er ließ sich treiben wie in einem Fluss." (S. 278)

    Ich habe eine ganze Weile gebraucht, um in diese Geschichte hinein zu kommen. Die Wechsel zwischen den Zeiten und die Protagonisten mussten erst eingeführt werden und man muss sie verstehen lernen, auch was die beiden Zeitstränge und die Personen miteinander verbindet.

    Doch irgendwann war ich drin im Geschehen und habe mitgelitten mit Chic, der unverschuldet oder auch durch seine eigene Schuld sich immer tiefer in ein einsames Netz verstrickt, aus dem es kein Entkommen mehr gibt.

    Eine traurige Geschichte, die dennoch immer weiter voran geht. Ein trauriges Leben nacherzählt, dass einen trotz aller Schwere dennoch in den Bann zieht, man muss nur die Ausdauer haben um in die Geschichte hinein zu finden.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    M. S., 07.02.2016

    Als Buch bewertet

    Amerika, 50er Jahre. Wir begleiten Chic und seinen Bruder Buddy Waldbeeser bis zum Ende der 90er Jahre, die Hauptperson bleibt aber Chic. Er ist ein Junge mit einfachem Gemüt, der Vater hat sich umgebracht als er noch klein war (in den Schnee gesetzt, bis er erfroren ist). Chics Vorstellung vom Leben besteht aus einer Familie mit Kind/ern und Haus. Diesen Traum kann er sich mit Diane erfüllen. Wir folgen Chic in diesem ruhigen Buch durch verschiedene Stationen seines Lebens, das leider auch schwere Schicksalsschläge für ihn und seine Frau bereithält. Jeder der beiden geht damit auf unterschiedliche Art und Weise um, sie leben zusammen und doch irgendwie nebeneinander her.
    Was mir ausgesprochen gut gefallen hat ist das Chic später anfängt zu dichten, Haikus. Sie sind total traurig und spiegeln seine Stimmung wieder, trostlos, verlassen...

    Auch bei seinem Bruder Buddy läuft nicht alles so wie er es sich erträumt hat. Er heiratet die Inderin Liyane, die zu der Zeit in dem kleinen Ort extrem auffällt. Auch Chic gefällt die Frau seines Bruders ausgesprochen gut, seit sie ihm auf seiner eigenen Hochzeit mit Diane den Rücken massiert hat (was zu einigen Streitereien mit seiner Frau führte und beinahe die Hochzeitsreise verdorben hat). Auch bei Buddy kam das natürlich nicht gut an.
    Später betrügt Liyane Buddy um endlich seine Aufmerksamkeit zu erregen, aus dem Seitensprung geht ein kleiner Junge hervor, Russ. Auch sein Leben verfolgen wir stellenweise mit. Chic gibt sich auf Liyanes Wunsch als Vater von Russ aus. Das verursacht einen großen Sprung in der Beziehung der Brüder und auch zwischen Chic und seiner Frau.
    Des weiteren verfolgen wir das Leben von Mary Geneseo, eine Billard spielende Frau, die sich von Beziehung zu Beziehung hangelt. Später führen die zwei Handlungsstränge Chic/Mary zusammen.
    Alles in allem ist die Geschichte sehr ruhig und unspektakulär, ich bin mir sicher, dass sie sehr polarisieren wird, entweder man mag sie oder findet sie total langweilig. Mir hat sie sehr gut gefallen, ich vergebe 4 Sterne und werde den Autor im Auge behalten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Voran, voran, immer weiter voran“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating