Weihnachtswunder in den Bergen (eBook / ePub)

Erzählung.

Monika Dockter

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

5 von 5 Sternen

5 Sterne7
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 7 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Weihnachtswunder in den Bergen".

Kommentar verfassen
Einen Legobagger, Tannenbäume, ganz viel Schnee und eine Herberge wie in der Weihnachtsgeschichte wünscht sich der sechsjährige Julius. Diese Wünsche könnten wahr werden, denn seine Eltern möchten mit ihren beiden Kindern das Fest in diesem Jahr...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 12.00 €

eBook9.99 €

Sie sparen 17%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 105546899

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Weihnachtswunder in den Bergen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Langeweile, 23.11.2018

    Als Buch bewertet

    Klappentext: Einen Legobagger, Tannenbäume, ganz viel Schnee und eine Herberge wie in der Weihnachtsgeschichte wünscht sich der sechsjährige Julius. Diese Wünsche könnten wahr werden, denn die Familie möchte mit ihren Kinder das Fest in diesem Jahr tatsächlich abseits des Weihnachtstrubels verbringen - in den Bergen.
    Auch Hannes, ein 72-jähriger Almbauer,will sich einer für seine Begriffe zu unbesinnlichen Familienfeier entziehen.
    Ein unvorhergesehener Zwischenfall führt Julius Familie und den Almbauern zusammen und macht das Weihnachtsfest zu einem Abenteuer und zu einer unvergesslichen Zeit für alle ....

    Meine Meinung:

    Auf eine ganz besonders liebenswürdige Art führt die Autorin mit leichter Hand durch die Geschichte. Sie lässt uns einige Tage am Leben der vierköpfigen Familie ( das dritte Kind wird erwartet), teilnehmen.
    Das Zusammentreffen der quirligen Zwillinge und ihrer Tante mit dem etwas grantigen Almbauerngestaltet sich zunächst etwas schwierig. Jedoch nach und nach findet er sich mit seiner neuen Rolle als Herbergsvater zurecht (Diese Bezeichnung hatte ihm Julius zugedacht)und wird durch seine unerwarteten Gäste aus seiner Lethargie gerissen.
    Die einzelnen Personen waren sehr genau beschrieben, mit ihren unterschiedlichen Charakterzügen. Der etwas verträumte Julius (genannt Juju und die manchmal etwas zickige Josie )konnte ich mir sehr genau vorstellen.
    Die Almhütte, welche speziell Julius an den Stall zu Bethlehem erinnerte ,hatte ich deutlich vor Augen.
    Auch die Sache mit dem ganz individuell gestalteten Weihnachtsbaum hat mir sehr gut gefallen.
    Dass es einen versöhnlichen Abschluss gab und auch Hannes wieder neuen Lebensmut fasste, der ihm nach dem Tod seiner Frau abhanden gekommen war, rundete die Geschichte ab.

    Insgesamt gesehen, eine Weihnachtsgeschichte, mit einem ganz besonderen Flair.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Beate S., 10.12.2018

    Als Buch bewertet

    Weihnachtswunder in den Bergen

    Wer eine wirklich schöne Weihnachtsgeschichte lesen möchte sollte zu diesem Buch greifen. Schon beim Anblick des Covers wird einem richtig warm ums Herz, aber das ist noch gar nichts, denn die Geschichte von Monika Dockers trifft mitten ins Herz und passt wunderbar in die Adventszeit.

    Es ist schwer zu beschreiben, aber diese Geschichte strömt eine Magie aus der man sich kaum entziehen kann. Die Charaktere sind der Autorin richtig gut gelungen, sie haben alle ihre Ecken und Kanten und sind teilweise noch nicht an dem Punkt angelangt wo sie sich glücklich und zufrieden zurücklehnen können.

    Hannes hat die Faxen dicke. Er lebt mit seinem Sohn und dessen Frau in seinem Haus und es gefällt ihm gar nicht das seine Schwiegertochter in der Adventszeit alles mit neumodischen Lichtern schmückt. Seiner Meinung nach würde eine einzelne Kerze reichen. Eines Tages läuft das Fass über und der alte Brummbär beschliesst das Weihnachtsfest in seiner Berghütte zu verbringen. Dort würde er seine Kerze aufstellen und die Ruhe geniessen. Seine Familie möchte ihn nicht ziehen lassen, aber der alte Dickkopf lässt sich nicht umstimmen. Tja, aber manchmal hat das Leben seine eigenen Regeln und genau das bekommt der alte Brummbär recht bald zu spüren.

    Die sechsjährigen Zwillinge Julius und Josie sind mit ihrer Tante Chris auf dem Weg zu ihrem Feriendomizil in den Bergen. Ein Schneesturm zieht auf, die Lage auf den Strassen ist gefährlich, die Sicht schlecht und es kommt wie es kommen muss - Tante Chrissie hat das Auto nicht mehr unter der Kontrolle. Glück im Unglück, die drei überstehen den Unfall ohne Schaden, aber die Gefahr ist noch nicht vorüber und so kommt es das die drei ausgerechnet vor der Berghütte von Hannes landen. Dieser ist natürlich nicht begeistert, aber er hat keine Wahl - der Schneesturm wird immer stärker und er kann sie nicht einfach stehen lassen. So gewährt er ihnen Asyl und für alle drei beginnt nicht nur ein Abenteuer, sondern auch eine unvergessliche Zeit.

    Der Schreibstil der Autorin war angenehm und führte bei mir dazu das ich mich nicht mehr von dem Buch trennen konnte. Die Mischung der Geschichte war wunderschön - man hatte das Bild von Maria und Josef vor Augen und der kindliche Glaube von Julius zog sich wie ein roter Faden durch das Buch. Es passte wunderbar, es war wohldosiert und hat dem ganzen eine Atmosphäre verliehen der man sich kaum entziehen konnte. Eine simple Weihnachtsgeschichte die zeigt das man auch ohne materiellen Dinge ein unvergessliches Weihnachtsfest feiern kann und das es nicht die Geschenke sind die Weihnachten zu einem besonderen Tag machen, sondern die Menschen mit denen man es verbringt.

    Der Glaube und die Hoffnung sind die Magie des Buches und die einzelnen Charaktere können sich dieser Magie nicht entziehen, man sieht das sie sich im Laufe der Zeit verändern und erkennen was sie für ihr Leben brauchen, was wirklich wichtig ist und es ist schön das dieses Weihnachtsabenteuer bei allen etwas bewirkt hat - auch bei mir als Leser.

    Ich kann „Weihnachtswunder in den Bergen“ allen nur wärmstens empfehlen und es ist mein Highlight unter den Weihnachtsbüchern 2018. Einfach, weil es so ungeschmückt echt ist und auch mir wieder einmal vor Augen gehalten hat um was es an Weihnachten wirklich geht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Weihnachtswunder in den Bergen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating