Wem gehört der Islam? (eBook / ePub)

Plädoyer eines Imams gegen das Schwarz-Weiß-Denken

Abdul Adhim Kamouss

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Wem gehört der Islam?".

Kommentar verfassen
Vom Hassprediger zum Aufklärer

Kamouss ist einer der bekanntesten Imame Deutschlands und galt einmal als »Popstar der salafistischen Szene«. Er hat seine Sicht auf den Islam grundlegend verändert. Hier legt er ein...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 16.90 €

eBook14.99 €

Sie sparen 11%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 100064168

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Wem gehört der Islam?"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    A. K., 24.10.2018

    Als Buch bewertet

    Ist der Islam radikal und extrem? Gibt es eine einheitliche Gruppe "der Muslime"? Ursachen von Radikalisierung? Wie können Muslime in Deutschland einen bestmöglichen Beitrag für Deutschland liefern?

    All dies und mehr sind Fragen, die in dem Buch "Wem gehört der Islam?" nicht etwa von Journalisten, ohne fundiertem theologischen Wissen betrachtet, sondern von einem in Deutschland langjährig tätigen Imam analysiert und beantwortet werden. Es ist eines der wenigen Möglichkeiten, die Perspektive eines islamischen Theologen zu erhalten; von jemandem, der direkten Zugang zu den muslimischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern hat.

    Roter Faden des Buches ist die eigene Biografie des Autors, Abdul Adhim Kamouss, seine prägende Kindheit, die Stationen seines Wissenserwerbs, seine religiöse Arbeit in Deutschland seit 1998. Herr Kamouss verbindet seine eigene Sichtweise auf die religiösen und politischen Geschehnisse der letzten zwanzig Jahre mit bisher noch fehlendem detaillierten Wissen über umstrittene Themen, wie der "Salafiyya-Schule", "Selbstmordattentate", "Dschihad". Zugleich liefert er Erkenntnisse aus seiner theologischen Arbeit in Deutschland: verschiedene Strömungen innerhalb der islamischen Glaubensausübung, Konvertierungen in Deutschland, Zusammenarbeit mit anderen religiösen Predigern, aktuelle Situation der Muslime in Deutschland. Er deckt auf, wie es zu einem radikalen Missbrauch unter dem Deckmantel der islamischen Religion kommen konnte. Dies alles an einzelnen Fallbeispielen veranschaulicht.

    Er beendet sein Werk mit Verbesserungs- und Lösungsvorschläge für die Zukunft, mit einem Appell, zum einen an die Politik: mehr Kommunikation und Kooperation mit isamischen Organisationen, zum anderen an die islamischen Theologen: eine kritische Überarbeitung der religiösen Predigten auf das aktuelle Leben bezogen, aber auch einem Appell an die Muslime: mit klarem Verstand eigenverantwortlich zu denken und zu handeln! Zu guter Letzt stellt er sein neues Lebensprojekt vor: "Stiftung Islam in Deutschland", mit dem er und sein Team einen neuen Weg der islamischen Arbeit gehen wollen, um damit eine Bereicherung für Deutschland zu sein.

    Dieses Buch ist meiner Meinung nach für jeden geeignet, der die Position eines Imam aus Deutschland zur aktuellen Situation erfahren möchte, der Einblick über die zwischenmuslimischen Probleme bekommen mag oder der Herrn Abdul Adhim Kamouss aus dem TV-Auftritt bei Herrn Günther Jauch kennt und nun etwas mehr über diese Person wissen möchte.
    Alles in allem ein zu empfehlendes Buch: facettenreich, zum Nachdenken anregend und Wissen vermittelnd!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Wem gehört der Islam?“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating