Wenn das Eis bricht (eBook / ePub)

Psychothriller

Camilla Grebe

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
43 Kommentare
Kommentare lesen (43)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Wenn das Eis bricht".

Kommentar verfassen
In der Wohnung des reichen Geschäftsmanns Jesper Orre wird die Leiche einer jungen Frau gefunden – auf brutale Art ermordet. Von ihm fehlt jede Spur. Vor zehn Jahren gab es einen ganz ähnlichen Fall – ungelöst. Hanne, die Kriminalpsychologin von...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 15.00 €

eBook11.99 €

Sie sparen 20%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 81669171

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Wenn das Eis bricht"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    buchleserin, 24.04.2017

    Als Buch bewertet

    Als Peter Lindgren im Schnee vor dem Grab seiner Mutter steht, wird er zu einem Fall gerufen. In der Wohnung eines reichen Geschäftsmanns ist die Leiche einer Frau gefunden wurden. Die Tat ist unglaublich brutal. Jesper Orre, Geschäftsführer von Clothes & More, ist spurlos verschwunden. Vor zehn Jahren gab es einen ähnlichen Mordfall, damals war es jedoch ein Mann, der getötet wurde. Der Fall blieb ungelöst. Peter und sein Kollege Manfred bekommen Unterstützung von der Kriminalpsychologin Hanne Lagerlind-Schön, die damals auch an dem Mordfall mitgearbeitet hatte. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren und von Jesper Orre keine Spur. Warum ist er verschwunden? Ist er der Täter? Und wer ist die ermordete Frau?
    „Wenn das Eis bricht“ ist Camilla Grebes erster Roman, den sie ohne ihre Schwester Asa Träff geschrieben hat. Bekannt wurden die beiden Autorinnen durch die erfolgreiche Siri Bergmann Krimireihe.
    In diesem Psychothriller wechselt die Erzählperspektive in der Ich-Form zwischen Peter, Hanne und Emma. Emma ist Jesper Orres heimliche Geliebte. Emma arbeitet als Verkäuferin bei Clothes & More. Anfangs störte mich der ständige Wechsel der Erzählperspektive etwas und auch die Ich-Form hat mich zunächst etwas irritiert. So hat man jedoch einiges über die Protagonisten erfahren, ihre Gedankengänge, Gefühle und etwas über ihre Vergangenheit, über Peter und seine Beziehung zu Sohn und Ex-Freundin, über Hannes Ehe und ihre Krankheit und über Emmas Vergangenheit und Beziehung zu Jesper Orre. Etwas weniger Informationen und Infos zum Privatleben der Ermittler wäre vielleicht doch etwas besser gewesen. Obwohl ich solche Infos eigentlich ganz gerne mag, war es mir hier jedoch etwas zu viel des Guten. Mir hat es etwas die Spannung genommen. Ein paar Seiten weniger hätten es auch getan. Nachdem ich mich an die wechselnde Erzählperspektive in der Ich-Form gewöhnt hatte, ließ sich das Buch dann doch noch flüssig und zügig lesen und die Story um Orre und Emma fand ich sehr interessant. Das Ende ist ziemlich überraschend, jedoch hatte ich bereits schon anfangs eine Vermutung, wer der Täter sein könnte, die sich dann auch bestätigt hatte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Equida, 19.04.2017

    Als Buch bewertet

    Liebe-Wahn-Mord

    "Wenn das Eis bricht"( erschienen im btb-Verlag) ist der erste,von Camilla Grebe alleine verfasste Thriller. Bekannt wurde die Autorin durch die Siri Bergmann Serie,die sie zusammen mit ihrer Schwester Asa Träff schrieb.

    Inhalt:

    Im Haus des Geschäftsmannes Jesper Orre wird eine bestialisch ermordete junge Frau aufgefunden.Orre selbst ist wie vom Erdboden verschluckt.Ist er etwa der Täter,oder gar selbst ein Opfer?Die Polizei tappt im Dunkeln. Da die Leiche in einem sehr schlechten Zustand ist gestaltet sich auch die Identifizierung der jungen Frau äußerst schwierig.
    Die Art des Mordes ähnelt einem Fall vor 10 Jahren,der nie aufgeklärt werden konnte. Darum bittet die Polizei die Kriminalpsychologin Hanne Lagerlind-Schön um Hilfe.Denn Hanne war an den Ermittlungen vor 10 Jahren auch beteiligt.
    Obwohl Hanne sich sowohl gesundheitlich,als auch privat in einem desaströsen Zustand befindet ( es wurde bei ihr gerade eine beginnende Demenzerkrankung festgestellt und ihre Ehe mit einem Kontrollfreak ist ein einziger Scherbenhaufen) ist sie bereit,bei den Ermittlungen zu helfen.
    Zu allem Überfluss gehört auch noch ihr ehemaliger Geliebter Peter,der sie damals im wahrsten Sinne des Wortes sitzengelassen hat zum Team.
    Wird Hanne den Strapazen,die auf sie zukommen gewachsen sein ?Denn "man weiß niemals,was zum Vorschein kommen wird,wenn das Eis bricht.".....

    Meine Meinung:
    Dies ist ein Psychothriller der absoluten Spitzenklasse.
    Erzählt wird die Geschichte in der Ich-Form von den 3 Hauptprotagonisten Hanne,Peter und Emma.Die Protagonisten wirken sehr natürlich ,lebensecht und überhaupt nicht gekünstelt.Hanne ist eine brillante Kriminalpsychologin,die jedoch in einer schrecklichen Ehe,in der sie von ihrem Mann kontrolliert ,manipuliert und gesteuert wird feststeckt.Zu allem Unglück leidet sie auch noch an einer beginnenden Alzheimer Erkrankung.
    Peter,der Polizist,der an einer sehr ausgeprägten Bindungsangst leidet und selbst zu seinem 16 jährigen Sohn Albin keine Beziehung aufbauen kann.
    Emma ist eine junge Verkäuferin,die aus einem sehr schwierigen Elternhaus stammt. Beide Eltern waren Alkoholiker und Emmas Vater,zu dem sie eine starke Bindung hatte erhängte sich,als Emma ein Teenager war. Auf der Suche nach Liebe und Geborgenheit schlittert sie jedoch immer wieder in sehr ungute und von den Männern dominierte Beziehungen.

    Camilla Grebe gelingt es ohne auszuufern oder gar zu langweilen,diese drei Plots psychologisch ausgefeilt und mit einem großen Spannungsbogen zu einem Thriller zu verweben,der den Leser bis zum Ende undurchsichtig,spannend und absorbierend in Atem hält.
    Dieses Buch bekommt meine absolute Leseempfehlung und sehr verdiente 5 Sterne!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Wenn das Eis bricht“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating