When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles (eBook / ePub)

Roman

Erin Watt

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne0
3 Sterne2
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 6 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles".

Kommentar verfassen
Unter normalen Umständen hätten sich Oakley und Vaughn wohl nie kennengelernt. Während sich die siebzehnjährige Vaughn seit dem Tod ihrer Eltern um ihre Geschwister kümmern muss, ist das Leben des neunzehnjährigen Oakley eine einzige Party. Als...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Print-Originalausgabe 12.99 €

eBook9.99 €

Sie sparen 23%

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 93207531

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    7 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jennifer, 26.04.2018

    Als Buch bewertet

    Oakley ist berühmt und lebt das in vollen Zügen aus. Leider schadet dies seinem Image und der berühmte King will ihn nicht produzieren. Also kommt sein Management auf die Idee, ihm eine bodenständige Fake Freundin zu besorgen. Vaughn ist Weise und kümmert sich mit ihrer Schwester um die Zwillingsbrüder. Mit dem Geld, was Oakley’s Management ihr anbietet wären all ihre Sorgen verschwunden. Ein Jahr lang muss sie an Oakley’s Seite verbringen und so tun, als wären sie ein glückliches Paar. Doch was, wenn aus der Lüge Wahrheit wird? Lohnt es sich für diese Liebe zu kämpfen?

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und angenehm, so konnte ich schnell in die Geschichte einsteigen. Diese Geschichte hat mich vollends überzeugt. Das lag definitiv an den authentischen und witzigen Protagonisten.

    Oakley ist das Kind zwei sehr berühmter Schauspieler. Er hat früh seinen eigenen Weg eingeschlagen, mit 13 hat er einen Plattenvertrag unterschrieben und sich schon langsam von seinen Eltern abgesondert. Man merkt ihm am Anfang an, wie eingebildet und arrogant er ist. Er denkt sich, dass jede Frau alles machen würde, nur um ihn zu treffen. Und auch wenn das am Anfang unsympathisch sein mag, so finde ich diese Gedanken, bei einem Mann wie Oakley vollkommen richtig. Aber hinter seiner arroganten Maske steckt mehr, denn immer wieder wird darauf hingewiesen, wie einsam er sich doch eigentlich fühlt und das dieser ganze Ruhm und die Freundschaften, die daraus schließen einfach mehr Rauch als Feuer ist. Er hat niemanden, der ihm den Kopf zurechtrückt, ausser seiner Agentur. Die machen das, weil sie um seinen Ruf und die damit verbundenen Schlagzeilen besorgt sind. Am Ende merkt man hier sehr schön, dass es keinem von denen jemals um den Menschen Oakley ging. Sondern immer nur um den Star Oakley. Sie haben über seinen Kopf hinweg entschieden und sich in Bereiche eingemischt, die gar nicht in ihrer Macht standen.

    Vaughn hat ihre Eltern verloren und tut nun alles mögliche mit ihrer Schwester, um das Haus zu behalten und den Zwillingen eine gute Ausbildung zu ermöglichen. Dieser schwere Schicksalsschlag sitzt bei allen in der Familie tief. Aber sie sind stark, denn ich glaube, dass dieser Unfall sie noch näher zusammen geführt hat. Die Familienszenen fand ich immer wieder toll, weil sie nach und nach wieder angefangen haben, dass Leben zu genießen. Sie haben kleine Feste veranstaltet und ich konnte die Liebe in dieser Familie förmlich spüren.
    Als Vaughn sich auf das Angebot einlässt denkt sie an die Schwärmereien zurück, die sie für Oakley hatte. Das muss eine ziemlich verwirrende Entwicklung für Vaughn gewesen sein, aber bei all dem bleibt sie auf dem Boden. Sie lässt sich nicht von seiner protzigen Villa oder seinem Namen leuchten. Sie bleibt weiterhin einfach Vaughn. Am Anfang des Deals hatte Vaughn sogar noch einen Freund. W. Ich mochte ihn einfach nicht. Immer wieder hat er sich gar nicht richtig für Vaughn interessiert, sondern stand sich selbst am Nächsten. Als sie sich dann endlich trennten, konnte ich Paisley nur zustimmen. Vaughn weinte nicht um ihre Beziehung, oder die Liebe sondern weil sie Angst hatte nun ohne Anker dazustehen, da W in der schweren Zeit für sie da war. Sie macht sich immer äußerst viele Sorgen um ihre Mitmenschen und möchte es jedem ermöglichen, sich einfach wohlzufühlen. Außerdem sagte sie auch vor Oakley immer offen ihre Meinung und nicht das, was er hören wollte.


    Als die Beiden dann mit der Zeit merkten, dass zwischen ihnen schon lange nicht mehr alles nur gespielt ist merkte man auch, wie sie sich entwickelten. Sie haben miteinander Entscheidungen und Erkenntnisse getroffen. Sie sind zusammen noch ein Stück reifer geworden und Vaughn hat Oakley geerdet. Er konnte Dinge tun, die ihm durch seinen Ruhm immer verwehrt geblieben sind.
    Beide Protagonisten konnten mich gemeinsam aber auch einzeln mit ihrem Charakter und Witz überzeugen. Ich finde die Beiden einfach super!
    Auch die Nebencharaktere wie Paisley oder Ty waren sehr schön ausgearbeitet.

    „Unsere Welt ist voller Filter, Photoshop, und, na ja- einer ganzen Menge Fake.“
    Seite 463

    „Und das liegt auch daran, dass uns alle für perfekt halten sollen. Das Dumme ist nur, dass niemand perfekt ist, und weil wir die ganze Zeit so tun als ob, verlieren wir irgendwann unsere eigene Stimme“
    Seite 464

    Dieses Buch hat mich mit seinem Humor aber auch mit seiner Authentizität überzeugt. Der Ruhm wurde nicht immer als großes goldenes Ei gezeigt, sondern auch die Schattenseiten wurden angesprochen. Man sollte eben auch immer mal hinter die Kulissen gucken, denn manches wird von der Presse anders dargestellt. Darauf hat nicht jeder immer Einfluss.

    Das Ende hat mein kleines Herz höher schlagen lassen. Der Vertrag kam noch mal zur Sprache und die Beiden haben sich endlich voll und ganz auf ihre Beziehung eingelassen. Hach!
    Ich bin wirklich traurig, dass diese Geschichte schon vorbei ist, hätte ich doch so gerne noch weiter meine Zeit mit Oakley und den Bennett’s verbracht.
    Für diese bezaubernde Geschichte gibt es von mir 5 von 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles (eBook / ePub)

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating