Die Brücke, Gregor Dorfmeister

Die Brücke (DVD)

Für Hörgeschädigte geeignet. 98 Min.

Gregor Dorfmeister

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Brücke".

Kommentar verfassen
Acht noch minderjährige Jugendliche erhalten in den letzten Kriegstagen 1945 den völlig sinnlosen Befehl, eine Brücke bei einer Kleinstadt im Bayerischen Wald vor den anrückenden Amerikanern zu verteidigen. Mit patriotischem Enthusiasmus und...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


DVD9.99 €

Leider schon ausverkauft

Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 18479196

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Brücke"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    6 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Michael K., 04.02.2010

    Der Film Die Brücke ist ein deutscher Antikriegsfilm von Bernhard Wicki nach dem autobiografischen Roman von Manfred Gregor, der nach eigener Aussage mit diesem Roman seine persönlichen Kriegserlebnisse verarbeitet und veröffentlicht hat.
    Mit blinden Wahn einer rücksichtslosen Ideologie verteidigen sieben 16-jährige Jungen eine bedeutungslose Brücke.Schon bald schwindet der kompromisslosen Pazifismus, als die erste Feindberührung kommt.Als gegen Ende,die Brücke die die Jungen unter so großen Opfern verteidigt hatten, doch noch wie geplant von drei Wehrmachtssoldaten gesprengt werden sollte,kommt es zum Desaster.Zur gegenwärtigen Ausstrahlung des Films,deklarierten viele den Film zur verharmlosenden Gewaltdarstellung, und eine Glorifizierung der damaligen Jugend.Das dies nicht im Sinne Wicki sein würde, verstand die breite Masse erst später.Ein gelungener Film.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „Die Brücke (DVD)

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Brücke“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating