Ein Wiedersehen mit Hildegard Knef

Ein Wiedersehen mit Hildegard Knef (DVDs)

Die Sünderin / Alraune

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ein Wiedersehen mit Hildegard Knef".

Kommentar verfassen
Ein Wiedersehen mit Hildegard Knef, 2 DVDs
Hildegard Knef spielt zwei ebenso betörende wie zerrissene Titelheldinnen. „Die Sünderin“, seinerzeit aufgrund einer Nacktszene ein Skandal und Kinohit, machte sie zum Star. 

Die Romanverfilmung „Alraune“ mit Karlheinz Böhm als Knefs Filmpartner begeistert durch eine atmosphärisch dichte Inszenierung.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


DVDs4.99 €

Leider schon ausverkauft

Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 4813739

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ein Wiedersehen mit Hildegard Knef"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hans-Ulrich R., 30.06.2011

    Hildegard Knef wurde 1925 in Ulm geboren und starb 2002 in Berlin. Sie war weltweit eine bekannte Schauspielerin, Chanconsängerin und Buchautorin. Ihr im Nachkriegsdeutschland gedrehter Film:"Die Sünderin", der manche Tabus wie Prostitution und Suizid thematisierte, brachte ihr in jener Zeit viele Skandale ein, woran besonders die Kirche einen großen Anteil hatte. Dieser Film, der für Aufsehen sorgte, wurde damals jedoch von 7 Millionen Deutschen in den Kinos gesehen. Der Film Alraune (1952) mit Erich v. Stroheim und Karlheinz Böhm ist eine sehr ungewöhnliche Geschichte. Alraune, die Protagonistin, wird von Hildegard Knef verkörpert und soll das Produkt einer künstlichen Befruchtung einer Prostituierten mit dem Samen eines Mörders sein. Ich bin von den beiden DVD's, die man als filmhistorisch sehr wertvoll bezeichnen kann, begeistert. Die Film- und Tonqualität (Mono) ist ebenfalls gut.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „Ein Wiedersehen mit Hildegard Knef (DVDs)

0 Gebrauchte Artikel zu „Ein Wiedersehen mit Hildegard Knef“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating