We Feed the World - Essen Global (DVD)

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentar lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "We Feed the World - Essen Global".

Kommentar verfassen
Aufrüttelnde Dokumentation über die Lebensmittelindustrie!

Tag für Tag wird in Wien genau so viel Brot vernichtet, wie Graz verbraucht. Am Beispiel der industriellen Nahrungsmittelproduktion zeigt Regisseur Erwin Wagenhofer die Folgen der Globalisierung für Landwirtschaft und die Umwelt. In der...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


DVD17.99 €

Leider schon ausverkauft

Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 915369

Auf meinen Merkzettel
Dein Lieblingsfernsehen -  2 Monate gratis!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "We Feed the World - Essen Global"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    4 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jürgen Mehlhase, 10.04.2008

    Der Film zeigt eindeutig die Zwickmühle, in der sich die zivilisierte Menschheit befindet.
    Die Zivilisation hat ein gewaltiges Problem:
    Sie muss durch immer mehr Rentabilität und Effizienz wachsen, um existieren zu können. Das ist so von der Evolution vorgegeben und führt zwangsläufig zur Zerstörung des Lebensraumes durch Massenproduktion und Mehrwertschaffung. Der Film zeigt indirekt, wie der Mensch am eigenen Ast sägt, indem er sich bedingungslos der Profitspirale anpasst, solange, bis er selbst so unrentabel geworden ist, dass er ganz von der Bildfläche der Evolution verschwunden ist. Der Mensch, ob in der Tier-/ Pflanzenfabrik oder sonstwo in der Zivil. macht sich nämlich etwas vor, wenn er denkt, er sei in diesen brutalen Elendsprozess nicht mit eingeschlossen.
    Ein "Zurück zur Natur" würde allerdings kollektiver Selbstmord der Zivilisation bedeuten. Und das ist die Zwickmühle.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „We Feed the World - Essen Global (DVD)

0 Gebrauchte Artikel zu „We Feed the World - Essen Global“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating