Yentl, Diverse Interpreten

Yentl (DVD)

Für Hörgeschädigte geeignet. Ausgezeichnet mit dem Golden Globe 1984 für den Besten Film und Beste Regie. 128 Min.

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

5 von 5 Sternen

5 Sterne5
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 5 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Yentl".

Kommentar verfassen
1904: Die junge Jüdin Yentl (B. Streisand) verkleidet sich als Mann, um den Talmud studieren zu können.

Ausgezeichnet mit dem Golden Globe 1984 für den besten Film und beste Regie.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


DVD7.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 928179

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Yentl"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    19 von 23 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Renate K, 08.11.2007

    Ich finde diesen Film richtig schön.
    Er bringt einen zu Lachen und zum Weinen und man fühlt förmlich die Liebe Yentls zu ihrem Avigtor und die Angst entdeckt zu werden. Barbara Steisand ist ohnehin eine hervorragende Schauspilerin und Sängerin. Keine andere Diva hätte diesem Film so viel Lebensgeist schenken können.
    Ein Film zum Mitfühlen, auch Hartgesottene werden hier weich. Yentel kann man immer wieder anschauen, ohne das der Film langweilig wird.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Holzmann, 30.11.2011

    Habe diesen Film schon lange gesucht. Da ich ein Fan von Barbra Streisand bin kann ich mir den Film jetzt ansehen wann ich will und muss nicht auf irgendeinen Programmgestalter warten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Regina G., 06.11.2011

    ein tolles Musical mit Barbara Streisand. Die Musik geht unter die Haut.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Angelika F., 10.02.2010

    Ich habe diesen Film vor mindestens 20 Jahren gesehen und habe immer noch die LP mit den Liedern - passt für mich immer noch und ist zeitlos - sehr zu empfehlen...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Winni-Hamburg, 18.04.2018

    Das jüdische Mädchen Yentl wird entgegen den Bestimmungen des Glaubens von ihrem Vater heimlich im Talmut unterrichtet, was eigentlich nur Männern erlaubt ist.
    Nach dem Tod ihres Vaters möchte Yentl gern an einer Religionsschule studieren, und weil das nur Männern erlaubt ist, verkleidet sie sich als Mann und nennt sich Anshel . In der Schule verliebt er/sie sich in den Mitstudenten Avigdor der aber plant, ein Mädchen namens Haddas zu heiraten. Die Eltern dieses Mädchens wünschen ihn jedoch nicht als Schwiegersohn.
    Haddas verliebt sich in Anshel/Yentl.
    Da Avigdor keine Chance auf Erfüllung seiner Liebe zu Haddas sieht, drängt er Anshel/Yentl, Haddas zu heiraten, was diese/r schließlich macht. Aber natürlich geht das nicht lange gut.
    Als herauskommt, daß Anshel das Mädchen Yentl ist, wandert Yentl nach Amerika aus.

    Auf den ersten Blick ist dieser Film eine Verwechselungskomödie, die in der Welt des Judentums der Jahrhundertwende spielt. Viele Gags reizen zum Lachen, denn Yentl gerät in ihrer Männerrolle – besonders, als sie auch noch eine Frau heiratet – in zum Schreien komische Situationen, die sie immer geschickt zu lösen weiß.
    Auf den zweiten Blick wird hier gezeigt, daß Frauen damals zu Unrecht benachteiligt waren, was das Erlangen von Bildung angeht, und plötzlich kannst Du gar nicht mehr so unbefangen lachen über die vorhandene Situationskomik. Eine bildungshungrige clevere junge Frau verleugnet sich selbst, um zu lernen, weil ihr in dieser Gesellschaft kein anderer Weg offen steht. Das wird eindrucksvoll und glaubwürdig von Babra Streisand dargestellt. Das Ringen um Wissen ist Yentl´s höchstes Ziel, dem sie die Liebe zu Avigdor opfert und weswegen sie sogar auf diese Komödie mit der Heirat von Haddas eingeht.
    Und schließlich die Musik:
    Sehr gut passend zu den jeweiligen Situationen wird durch Barbra´s Gesang die Intensität des Spieles der Figuren untermalt, besser: noch gesteigert. Wenn sie sich allein fühlt, Rat sucht und „ Papa can you hear me" singt, dann kommt das bekannte Gänsehautgefühl ! Ihre verzweifelte Suche nach Wissen, nach Hilfe findet hier ihren intensiven Ausdruck auch und gerade in der Schlußszene, wo sie im Bug des nach Amerika fahrenden Schiffes diesen Song noch einmal singt – weiter auf der Suche....
    Es gibt also mehrere Möglichkeiten der Interpretation dieses Filmes, je nach Einstellung des Betrachters.
    Sicher ist aber einmal mehr: Barbra Streisand ist eine ganz Große im Showgeschäft !

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Weitere Empfehlungen zu „Yentl (DVD)

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Yentl“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating