Frontiersmen: Frontiersmen, 2: Vierzig Frachter randwärts (Ungekürzt) (Hörbuch-Download)

Bernd Perplies
Wes Andrews

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Frontiersmen: Frontiersmen, 2: Vierzig Frachter randwärts (Ungekürzt)".

Kommentar verfassen
An den Grenzen der bekannten Galaxie geht es rau zu: Seit Jahrzehnten beuten die Konzerne der Kernwelten-Union die Randwelten aus. Eine Revolte auf der Bergbaukolonie Higgins' Moon ist der Funke, der das Pulverfass entzündet ... und ein einziges...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Hörbuch-Download1.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 98051089

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Frontiersmen: Frontiersmen, 2: Vierzig Frachter randwärts (Ungekürzt)"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Karin W., 19.09.2018

    Vierzig Frachter randwärts

    Der Konflikt zwischen den Kern- und den Randwelten spitzt sich immer weiter zu, bereits mehrere Randsektoren haben ihr Unabhängigkeit gegenüber der Union erklärt, ein Bürgerkrieg wird immer wahrscheinlicher. Als ein früherer Bekannter von Frachterkapitän John Donovan ihm den delikaten Auftrag anbietet, vierzig Frachter mit gestohlenem Waffenmaterial zu einer Basis der Konföderierten zu schmuggeln, ist er nicht sehr begeistert, aber seine Crew überzeugt ihn davon, dass es sich lohnt, für die Sache der Konföderierten und die Unabhängigkeit der Randwelten einzustehen. Nur ist es keine Kleinigkeit, vierzig Frachter durch die Badlands zu bringen, die berühmt-berüchtigt für ihre Piraten sind. Zu allem Überfluss sitzt der Mary-Jane auch noch eine ehrgeizige Unionsoffizierin im Nacken.

    Im ersten Band „Revolte auf Higgins' Moon“ standen die Ereignisse auf dem Heimatplaneten von Harold Piccoli Pate für die nun überall aufflammenden Konflikte in den Randsektoren. Nichts weniger als die Unabhängigkeit streben die Rebellen an, die von den führenden Politikern der Randwelten angeführt werden. Umso wichtiger ist es für die Rebellen, vierzig Frachter mit gestohlenen Waffen zu einer Basen zu bringen.

    Das All mag zwar groß sein, aber dennoch ist es keine Kleinigkeit, mit vierzig Frachtern unbemerkt zu verschwinden und so erwartet den Leser und Hörer auch diesmal wieder eine spannende Geschichte. Im ersten Band hat man einiges über Harold Piccoli erfahren, der seine Heimat Higgins' Moon vor einiger Zeit verlassen musste, in diesem zweiten Band steht der Computerspezialist Aleandro und sein privater Hintergrund mehr im Mittelpunkt.

    Je mehr ich von der Frontiersmen-Reihe hörte, umso mehr zog mich ihre Geschichte in den Bann und ich war gespannt, wie sich der Konflikt zwischen der Union und den Konföderierten entwickeln würde.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Frontiersmen: Frontiersmen, 2: Vierzig Frachter randwärts (Ungekürzt)“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating