Das rote Adressbuch, 6 Audio-CDs, Sofia Lundberg

Das rote Adressbuch, 6 Audio-CDs

Gekürzte Ausgabe, Lesung. 450 Min.

Sofia Lundberg

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 5 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das rote Adressbuch, 6 Audio-CDs".

Kommentar verfassen
Das Leben eines Menschen enthält so viel Liebe, Leid und Glück. Wir müssen uns nur die Zeit nehmen zuzuhören

Doris wächst in einfachen Verhältnissen im Stockholm der 1920er Jahre auf. Als sie zehn Jahre alt wird, macht ihr Vater ihr ein...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Hörbuch20.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 99233413

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das rote Adressbuch, 6 Audio-CDs"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Alina H., 02.09.2018

    Ich wünsche dir im Leben von Allem genug"

    "Das rote Adressbuch" ist der Debütroman der schwedischen Autorin Sofia Lundberg.

    Auch wenn der Tod hier allgegenwärtig erscheint, so ist die Quintessenz dieser Geschichte das Leben zu bejahen, zu lieben und das Beste daraus zu machen.


    Doris wächst in den 1920er Jahren in Stockholm auf. In einfachen Verhältnissen aufgewachsen, erhält sie an ihrem 10. Geburtstag von ihrem Vater ein rotes Adressbuch. Hier, so sagt er, solle sie all die Namen verewigen, die ihr in ihrem leben begegnen und ihr Herz berühren. Das tut Doris. Und so entsteht ein Buch mit so vielen Namen.
    Nun, mit über 90 Jahren ist Doris allein und anhand der Namen erzählt sie ihre Geschichte. Von Paris bis Amerika, New York nach England. Kriegsgebiete, Modelabels und dem Mann, den sie einst verlor, doch nie vergessen konnte....
    Doris hat so viel erlebt und möchte diese Erinnerungen nicht mit sich tot wissen und möchte sie ihrer letzten Verwandten hinterlassen.

    So reist der Hörer mit Doris noch einmal durch ihre Vergangenheit und erlebt alles an eigenem Leib mit. Ein unglaublich bewegender Roman. Die Protagonistin ist mir innerhalb der ersten CD durch ihren nüchternen Erzählstil, sowie den schwarzen Humor der Gegenwart, in der wir sie ebenfalls begleiten dürfen, ans Herz gewachsen. Ich habe mich im Laufe der Geschichte so sehr in Doris verliebt. Dies führte dazu, dass ich ob ihrer furchtbaren oder aber auch einfach Herzschmerzen bereitenden Erinnerungen Tränen verlor. Aber auch zum Lachen brachte sie mich und ich ärgerte mich mit ihr. Beate Himmelstoß du Susanne Schroeder sind wunderbare Sprecherinnen der gegenwärtigen und vergangenen Doris, die so klar, durchdringend, voll und sanft die Geschichte erzählen.
    Die Autorin hat hier eine Geschichte geschaffen, die mich unverblümt in ein Leben mitgenommen hat, dass mir versprach, dass es auf und ab gehen würde. Die einzige Kritik, die ich äußern möchte ist, dass die Autorin scheinbar eine Gegnerin der KrankenpflegerInnen ist, da sie nicht ein gutes Haar an ihnen lässt, um die Verwandte von Doris noch heroischer wirken zu lassen.

    Aber, dass ich Doris selbst jetzt, wo ich die CDs vor ein paar Stunden zu Ende gehört habe, immer noch begleiten würde, damit habe ich nicht gerechnet. Und wie jeder weiß, es gehört einiges dazu den Hörer so sehr zu berühren!

    Wer also ein Hörbuch möchte, dass ein bestechend schönes Cover hat, absolut brillante Sprecher und eine Lebensgeschichte, die einem nah geht und einen noch Stunden später durch den Kopf wandert, der sollte sich "Das rote Adressbuch" kaufen und sich 7,5h Zeit, Taschentücher, Kekse und Tee nehmen und drauf los hören!

    Mein Hörbuch-Highlight dieses Jahr neben "Der Zopf"

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Sandra8811, 02.09.2018

    Mitreißende Lebensgeschichte, die super erzählt wurde!

    Wie kam ich zu dem Hörbuch?
    Ich hörte schon viel über das Buch und bekam das Hörbuch dann vom Verlag als Rezensionsexemplar.

    Cover:
    Das Cover finde ich sehr harmonisch und verspielt, die Vögelchen gefallen mir sehr. Es ist durch den hohen rot-Anteil sehr auffällig.

    Inhalt:
    Doris wuchs in eher armen Verhältnissen in Schweden auf. Das wertvollste Geschenk das sie bekam war ein rotes Adressbuch von ihrem Vater. Dieses hütete sie immer und trug fleißig alle Namen von wichtigen Personen ein. Im hohen Alter beschloss sie, ihre Geschichte anhand dieses Büchleins zu beschreiben und Jenny das wertvollste zu hinterlassen, das sie besaß: Ihre Erinnerungen.

    Handlung und Thematik:
    Die alte Frau, die ihre Geschichte nochmal erzählt ist einfach eine grandiose Idee. Man wird sowohl vom Schicksal der jungen Doris, als auch des der alten Doris vollends mitgerissen. Man erkennt, dass es die Menschen in den 1920er Jahren (und auch später) nicht so leicht hatten wie wir heutzutage. Des Weiteren erkennt man, dass es nicht leicht ist, alt zu sein. Besonders gut gefielen mir die Beschreibungen von Doris, wie sie die Welt sieht, man konnte sich alles super gut vorstellen! Man kann sich auch gut vorstellen, wie es damals war.

    Charaktere:
    Doris ist eine starke, mutige und ehrgeizige Frau, die es schafft, sich durch ihr nicht allzu leichtes Leben zu kämpfen. Ich bewunderte vor allem ihren Mut!

    Sprecherinnen:
    Dieses Hörbuch wird von zwei Sprecherinnen vorgelesen: Von Beate Himmelstoß und von Susanne Schroeder. Anfangs fand ich es unnötig, dass es zwei verschiedene Sprecherinnen gibt, mit der Zeit gewöhnte ich mich aber dann daran. Manchmal fand ich die Stimme von Susanne Schroeder zu sehr Teenager-mäßig, das kann aber auch daran liegen, dass ich Beate Himmelstoß‘ Stimme angenehmer fand.

    Persönliche Gesamtbewertung:
    Anfangs war ich ein bisschen skeptisch, ob die Autorin die Lebensgeschichte von Doris so gut rüberbringen wird, ich wurde eines Besseren belehrt! Ich fand das Hörbuch sehr mitreißend und interessant. Doris‘ Leben und auch ihre Wahrnehmung wurden super beschrieben. Die Handlung klang realistisch und ich kann das (Hör-)Buch definitiv Fans von Historischen Romanen empfehlen! Aber Achtung! Absolutes Suchtpotential!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das rote Adressbuch, 6 Audio-CDs “

0 Gebrauchte Artikel zu „Das rote Adressbuch, 6 Audio-CDs“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating