20%¹ Rabatt auf W-Klammer Artikel!
Gleich Code kopieren:

Leo Stanhope - 2 - Der Mord in der Rose Street

Lesung
 
 
Merken
Merken
 
 
London, 1881: Ein Jahr ist vergangen, seit Leo Stanhope nicht nur die Frau verloren hat, die er liebte, sondern beinahe auch sein eigenes Leben. Eigentlich möchte er nur ein ruhiges Leben führen - doch dann steht erneut die Polizei vor seiner Tür. Eine...
lieferbar

Bestellnummer: 140953589

Hörbuch (CD) 14.99
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb

DeutschlandCard 7 DeutschlandCard Punkte sammeln

  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Leo Stanhope - 2 - Der Mord in der Rose Street"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 5 Sterne

    Uwe T., 25.05.2022

    Hervorragend gelungene Fortsetzung

    Der Mord in der Rose Street ist das zweite Buch rund um Leo Stanhope, der als Frau geboren nun ein ruhiges, unauffälliges Leben als Mann führen möchte. Doch das Schicksal hat andere Pläne, als er auf einen alten Bekannten trifft, der seine Herkunft kennt und dem er ein Alibi geben muss. Doch dies ist nur der Anfang eines spannenden und bedrohlichen Abenteuers, das Leo wieder alles abverlangt.

    Auch wenn ein Jahr vergangen ist, hat sich in Leos Leben nicht viel verändert und man findet sofort wieder in Charakter, Handlung und Umfeld hinein. Wie der Titel der Originalausgabe verrät geht es um einen Mord in einem Anarchisten-Club. Die Tote hatte Leos Adresse bei sich, so dass er selbst unter Verdacht gerät, einem alten Bekannten ein Alibi liefern und sich letztendlich um die beiden Kinder der Toten kümmern muss. Schon ist man mittendrin und kann miterleben, wie Leo mit seinen Ermittlungen beginnt, unterstützt von Rosie, die ihm schon im ersten Teil zur Seite stand.

    Das Buch hat tolle Charaktere, zeigt einen hervorragenden Blick auf das viktorianische London im Jahr 1881 und handelt von einem fesselnden Mordfall, der seine Kreise zieht.

    Gelesen wird das Hörbuch wie beim ersten Teil von Viola Müller, die Leo perfekt verkörpert und mit der man gerne der Handlung lauscht. Tempo, Rollenverteilung und Lesestil haben mir sehr gut gefallen. Ein Hörbuch, das man richtig genießen kann.

    Wie schon der erste Teil bin ich auch vom zweiten begeistert und gespannt darauf wie es weitergehen wird. Leo Stanhope ist als Charakter klasse und meistert das Leben als Transgender so gut, wie es eben geht. Als ob diese Situation nicht schon herausfordernd genug wäre, schlittert er in Herausforderungen hinein, die er einfach mit vollem Einsatz und Herzblut angehen muss. Ein historischer Krimi für Fans des ersten Teils, den man besser zuvor gelesen haben sollte. Für Liebhaber von Krimis aus dem viktorianischen England, die auf besondere Hauptcharaktere stehen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Anett H., 22.04.2022

    „Der Mord in der Rose Street“ von Alex Reeve habe ich als Hörbuch mit einer Spieldauer von 11 Stunden, 17 Minuten, 37 Sekunden gehört. Gesprochen wird es von Viola Müller. Es ist der zweite Teil der Krimireihe mit einem außergewöhnlichen Ermittler.
    In London 1881 wird eine Anarchistin ermordet. Es wird davon ausgegangen, dass sie einer politischen Tat zum Opfer gefallen ist. Da bei ihr die Adresse von Leo Stanhope gefunden wird, taucht die Polizei bei ihm auf. Leo kannte sie aber nicht näher und wusste nur, dass sie zwei Kinder dabei hatte, die er nun suchen will. Er findet sie und kümmert sich zeitweise sehr gut um sie. Aber die Umstände zwingen ihn, sie immer wieder in Anderer Obhut zu geben.
    Auch trifft er den Adligen John Thackery, einen ehemaligen Freund, wieder, der Leo’s Geheimnis kennt und ihn damit erpresst. Er soll John ein Alibi für die Mordnacht geben. Leo hat keine Wahl. Denn wenn sein Geheimnis bekannt würde, hätte das verheerende Folgen für ihn. Allerdings kommt er einer anderen Sache auf die Spur, was John’s Vater betrifft. Auch ist jemand hinter den Kindern her und Leo versucht immer wieder, sie in Sicherheit zu bringen.
    Mir hat das Hörbuch sehr gut gefallen. Die Handlung war spannend und interessant. Ich kenne den ersten Teil nicht, aber es gibt hier immer mal wieder Informationen zu Leo’s Vergangenheit. Er ist mit seiner Schwester in einer strengen Pfarrersfamilie aufgewachsen. Als er sein Leben änderte, brach der Kontakt ab. Er lebt nun unter anderem Namen in einer Wohnung über der Apotheke, die von Elfi betrieben wird, der zu einem Freund geworden ist. Dessen Tochter versucht Leo immer wieder zu verkuppeln. Aber davon will er nichts wissen. Es ist nicht einfach für ihn, sein Geheimnis zu wahren. Manchmal trifft er Bekannte aus seiner Kindheit, die ihn nicht verstehen. Auch hat er wieder Kontakt zu seiner Schwester und notgedrungen zu seinem sterbenden Vater.
    Leo hat sich bis dahin gut mit seinem neuen Leben arrangiert, arbeitet in einem Krankenhaus, hat wenige, aber gute Freunde, die zu ihm halten. Aber nun werfen ihn die Dinge doch aus der Bahn. In Rosie hat er dann doch eine Verbündete gefunden, die so in die Handlung hineingerutscht ist und ihm hilft. Sie mag ich sehr. Sie ist eine zupackende, burschikose Frau, die sehr direkt ist und kein Blatt vor den Mund nimmt.
    Es ist eine traurige Geschichte, teilweise der damaligen Zeit geschuldet, teils auch wegen der schlimmen Taten. Die Kinder haben mir am meisten leidgetan, sie haben ihre Mutter verloren und kamen vom Waisenhaus immer wieder zu anderen Personen. Trotzdem waren sie sehr positiv und haben sich über jeden Lichtblick gefreut.
    Viola Müller als Sprecherin hat mir auch sehr gut gefallen. Sie hat den Personen Leben eingehaucht und versucht, deren Charaktere authentisch herauszustellen. Ich werde mir auf jeden Fall den 1. Teil auch noch anhören.
    Das Cover ist relativ einfach gehalten und doch schön und aussagekräftig, wenn man den Inhalt kennt. Es passt zum vorherigen Teil.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Leo Stanhope - 2 - Der Mord in der Rose Street“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating