QualityLand, 7 Audio-CDs, Marc-Uwe Kling

QualityLand, 7 Audio-CDs

Lesung. CD Standard Audio Format. Ungekürzte Ausgabe. 450 Min.

Marc-Uwe Kling

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "QualityLand, 7 Audio-CDs".

Kommentar verfassen
"DAS IST DER ALGORITHMUS, WO MAN MIT MUSS!"
Der neue Roman von Marc-Uwe Kling

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Hörbuch18.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 87240999

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "QualityLand, 7 Audio-CDs"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Arachnophobia, 22.11.2017

    Oder: Von einem, der auszog, von seinem Rückgaberecht Gebrauch zu machen.

    Es war einmal in einer nicht näher bestimmten Zukunft. Deutschland gibt es nicht mehr, nur noch Qualityland. Das Land der Superlative. Bewohnt von den besten Menschen, Entwickler der neuesten Technik, regiert von der größten Koalition. Alles ist vernetzt, verkabelt, online. Smart Homes, Smart Cars, Smart Doors, Smart Drones – alles ist smart! Dennoch wagt es ein Einzelner, sich in den Kampf gegen die Übermacht der großen (Verzeihung: größten) Konzerne zu stürzen.

    Peter Arbeitsloser, der zwar selbst nichts für seinen Nachnamen kann, aber durch diesen dennoch stigmatisiert ist, lebt ein eher normales, durchschnittliches Leben. Er erhält von „The Shop“ („Der weltweit größte Versandhändler“) einen Artikel, den er nicht will. Ein Skandal! In einer Zeit, in der Onlinehändler eher wissen, was der Verbraucher benötigt, als er selbst, ist es quasi unmöglich, dass ein Irrtum vorliegt. Schließlich machen Maschinen keine Fehler.

    Der Leser respektive Hörer begleitet nun Peter in seinem Alltag bis zu diesem Schlüsselerlebnis und auf seiner dann startenden kleinen Odyssee. Klings wunderbar schräge, zum Teil auch überzogene Ideen und Beschreibungen einer vermeintlich besseren, utopischen Welt waren durchweg plastisch und gut vorstellbar. Viele Dinge wirken zwar übertrieben und sind es auch, aber dennoch lässt sich nicht leugnen, dass sie lediglich eine überspitzte Darstellung der derzeitigen Entwicklung sind. Unsere Häuser und Alltagsgegenstände lassen sich mittlerweile vernetzen, das selbstfahrende Auto ist keine Zukunftsmusik mehr, die ersten Testläufe zur Drohnenbelieferung sind auch durch und wer weiß, wie lange es von personalisierter Werbung zu „Ich weiß, was du brauchst!“ ist. Immerhin quatschen uns diese ganzen Gegenstände momentan noch nicht zu.

    Die Charaktere sind abwechslungsreich gestaltet, wenn auch natürlich etwas klischeehaft – aber genau das passt einfach perfekt zur Story und dem gesamten Setting, das natürlich an Orwells „1984“ erinnert, allerdings mit einer großen Prise Humor und einem Schuss Speed gewürzt. Vor allem die nichtmenschlichen Charaktere in Peters temporärer und ständiger Begleitung konnten bei mir für einige Lacher sorgen. Sehr schön werden auch die verschiedensten Stereotypen, die einem in unseren heutigen sozialen Netzwerken ebenfalls begegnen, aufs Korn genommen.

    Marc-Uwe kling kennt man bisher in erster Linie durch seine Känguru-Trilogie und natürlich drängt sich ein Vergleich geradezu auf. Das zum Teil Schnodderige, das Sarkastische, die Wortspielereien – all das findet sich selbstverständlich auch in „Qualityland“. Der Aufbau ist hier allerdings ein klassischer Roman mit einer durchgehend erzählten Storyline im Gegensatz zu den episodenhaften, nur lose zusammenhängenden Känguru-Chroniken. Aber auch in diesem Genre konnte mich der Autor durchweg überzeugen, ohne dass es große Längen und Durststrecken gab. Der immer durchscheinende Humor, wenn auch zum Teil nur in kleineren Spitzfindigkeiten erkennbar, zieht sich durch die gesamte Geschichte und machte es mir schwer, Pausen einzulegen.

    Zum Schluss bleibt noch meine Eingangsfrage zu beantworten und ja, eine Dystopie voller Humor kann durchaus funktionieren. Sehr gut sogar. Letztendlich also eine absolute Leseempfehlung oder, besser noch: Hört es euch an! Genau wie die Känguru-Chroniken gewinnt das Hörbuch, vom Autor selbst gelesen, durch die verschiedenen Stimmen noch gewaltig an Unterhaltungswert. Und als kleines Schmankerl taucht eben das berühmte Känguru auch noch auf. Zumindest irgendwie ein wenig.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christina P., 24.10.2017

    Eine herrliche - pardon: die herrlichste Satire auf eine optimierte Welt
    QualityLand - unsere Zukunft: Land der optimierten Superlative, in welchem Algorithmen bereits vor dir wissen, was du willst, wohin du fahren möchtest und wer oder was gut für dich ist. Elektronik, Lebensmittel, Freunde, Partner: Alles wird dir auf dein persönliches Profil zugeschnitten präsentiert. Ob du willst oder nicht. Doch du willst, denn Maschinen mache keine Fehler...
    Mitten in dieser scheinbar perfekten Welt lebt Maschinenverschrotter Peter. Als das System ihm aufs Übelste mitspielt, die App QualityPartner ihm seine Freundin an einen anderen vermittelt und RankMe! ihn daraufhin als Nutzlosen herabstuft, beginnt Peter, erste Zweifel an seiner perfekten Welt zu heben. Doch erst als "TheShop - Wir wissen, was du willst" ihm einen Artikel liefert, welchen Peter weder bewusst noch unbewusst haben will, beginnt er langsam, sich gegen das scheinbar fehlerhafte System zu wehren.
    QualityLand ist eine herrliche - pardon: die herrlichste (!) Satire auf eine perfekte, von Apps und Algorithmen gesteuerte Welt. Gegen einen kleinen Unkostenbeitrag - der Aufgabe der Privatsphäre sowie der Freigabe persönlicher Daten - wird einem das Leben so angenehm wie möglich gemacht, natürlich stets passend zur eigenen Ranking-Zahl. Selbstfahrende Autos fahren dich, wohin du willst, News werden exakt auf dich zurechtgeschnitten, bezahlt wird mittels fälschungssicherem TouchKiss. Und dennoch gibt es in QualityLand Flugdrohnen mit Flugangst, Erotikroboter mit Liebeskummer oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung.
    Marc-Uwe Kling nimmt erfolgreich den Zukunftstraum einer perfekten Welt aufs Korn, in welcher, laut Berechnungen, angeblich jeder glücklich sein müsste. So offenbart sich seine optimal-perfekte Welt so nach und nach immer mehr als erschreckende Dystopie, in welcher jeder nur noch sich selbst der Nächste scheint.
    Empfehlen kann ich QualityLand als Hörbuch, welches den Autor in einer ungekürzten Livelesung bietet. Durch die passenden, abwechslungsreichen Betonungen der einzelnen Personen und Roboter wird das Hörbuch zu einem wahren Genuss, auch wenn der Hauptprotagonist zuweilen etwas träge erscheint.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „QualityLand, 7 Audio-CDs “

0 Gebrauchte Artikel zu „QualityLand, 7 Audio-CDs“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating