Death Magnetic (CD)

Metallica

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

3.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern1
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Death Magnetic".

Kommentar verfassen
Das neue Album 2008! Produziert wurde "Death Magnetic" von Rick Rubin, der schon für unzählige legendäre Künstler wie Red Hot Chili Peppers, AC/DC, Johnny Cash oder Beastie Boys hinter den Reglern stand.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


CD22.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 4782950

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Death Magnetic"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    6 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    ICH, 27.05.2010

    Eines vorweg, dieses Album darf man zwar als Thrash-Metal Album bezeichnen, aber es weißt nur geringe Parallelen zu den frühen Alben wie Kill 'em All, Ride the Lightning etc. auf. Es ist dennoch ein sehr überzeugendes Album vom ersten Lied an. "That was just your Life" fängt mit einem relativ langen und ruhigen Intro an und wird dann in etwa so schnell gespielt wie ...And Justice for All von der gleichnamigen LP, zwischendurch wechselt das Lied dann wieder auf Mid Tempo. Allerdings ist das Lied etwas zu lang geraten. "The End of the Line" ist ein abwechslungsreich gespieltes Mid-Tempo Lied mit relativ vielen Breaks. Darauf folgt das meiner Meinung nach geniale Broken, beat and Scarred und die Gänshaut Halb-Ballade "he Day that never Comes. Mit All Nightmare Long wird dann ein schneller Song gespielt. M. E. nach sind die Einzigen Lieder die nicht überzeugen das Instrumental und Cyanide.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Metallica, 17.01.2010

    Ich bin von dieser Platte absolut begeistert.

    Eigentlich bin ich kein Metal-Fan,aber Metallicas Musik hat mich von Anfang an umgehauen.
    Und diese CD ist für mich das beste Album 2008/09.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    1 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Soulripper, 28.12.2009

    Nach dem absoluten Desaster-Album "St.Anger", das einfach überhaupt keine Seele hatte, "bestechen" Metallica nun mit einem "Best-Of-Metallica-Sounds"-Album. Das einfallslose Aneinanderreihen von Riffs uns Solo-Einlagen, die man in all den Jahren einfach zu oft von den Herren zu hören bekam, ist nun ein weiterer neuer Tiefpunkt. Gab es auf "St.Anger" KEIN einziges Gitarrensolo, bekommt man nun ein Sammelsurium verschiedener (bekannter) Sounds. Oft gibt es offene Anlehnungen an NOWBHM-Bands und es ist schon verblüffend, dass Metallica immer noch als Thrashband bezeichnet wird.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Weitere Empfehlungen zu „Death Magnetic (CD)

Andere Kunden suchten nach

0 Gebrauchte Artikel zu „Death Magnetic“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating