Gloria Burkert

Deutsche Produzentin, die mit ihrem Credo für günstige Herstellung und Themenvielfalt Regisseure förderte, die sich wie Dominik Graf oder Friedemann Fromm einen Namen machten. Mit "Nirgendwo in Afrika" brachte sie es zu Oscar-Ehren. Gloria Burkert war eine der ersten Produzentinnen, die mit Mini-DV-Kamera gedrehte Filme wie "Der Felsen" ins Kino brachte und mit ihrem Engagement bei den koproduzierenden Fernsehsendern dafür sorgte, dass "ohne große Debatten" gefilmt werden konnte. Mehrere ihrer fürs TV entstandenen Filme wurden im Kino ausgewertet.

Gloria Burkert wurde 1946 geboren und begann ihre Karriere 1980 bei der Verleihgenossenschaft der Filmemacher. Parallel war sie bei der Produktion und im Verleih von Dokumentarfilmen tätig. 1987 übernahm sie die Geschäftsführung bei der Salinas Film GmbH in München und Berlin und produzierte Nachwuchsfilme. 1989 wechselte sie zur Factory Entertainment GmbH. 1994 gründete Burkert mit Andreas Bareiß und Peter Herrmann die Medien & Television München GmbH (MTM), die seither für Fernsehen und Kino produziert.

Zu Burkerts Erfolgen zählen Ralf Huettners Politsatire "Der Papagei" (mit Harald Juhnke), der den Sprung ins Kino schaffte. Für das Korsika-Urlaubs- und Liebesdrama "Der Felsen" und Caroline Links "Nirgendwo in Afrika" wurde sie 2001 mit dem Produzentenpreis des Bayerischen Filmpreises und für "Nirgendwo in Afrika" 2003 mit dem Oscar für den besten Ausländischen Spielfilm ausgezeichnet.

Neben Ralf Huettner und Friedemann Fromm ("Zum Sterben schön", "Spiel um dein Leben", beide TV) begleitet Burkert seit 1995 ("Tatort: Frau Bu lacht") erfolgreich die Karriere von Dominik Graf. Gemeinsam erhielten sie sechs Mal den Adolf-Grimme-Fernsehpreis in Gold, zuletzt 2006 für "Polizeiruf 110: Der scharlachrote Engel" (2004), der 2005 den Deutschen Fernsehpreis gewonnen hatte. Zu den herausragenden Arbeiten des Duos gehören der Polizeithriller "Der Skorpion" (mit Götz George und Ulrich Noethen), das Ehe- und Witwendrama "Deine besten Jahre" (mit Martina Gedeck) und "Der Felsen" (mit Karoline Eichhorn). 2006 entsteht der Polizeithriller "Eine Stadt wird erpresst" (TV).

Burkert 2002 prophetisch: "Ich denke, es täte der Kinolandschaft in Deutschland unglaublich gut, wenn es gelingen würde, mehr solcher Filme herzustellen, die günstig produziert werden und damit ein breites künstlerisches oder kreatives Angebot an das Publikum machen."