Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:sehr gut
  • 4 Sterne

    16 von 26 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    jiskett, 31.10.2016

    Als eBook bewertet

    Der dritte Band der Reihe hat mir, wie die Vorgänger, gut gefallen - sogar fast besser als die beiden Vorgänger. Die Geschichten zum Juli und August fand ich sehr interessant und mir hat der Fokus auf familiären Verbindungen sowie die Vertiefung der Beziehung zwischen Mia und Wes, auf die ich seit Januar gewartet habe, sehr zugesagt... aber die September-Geschichte hat mir weniger gefallen. Sie war nicht schlecht, im Gegenteil - es ist viel passiert und es gab dramatische Ereignisse, die dafür gesorgt haben, dass ich um Mia besorgt war und mit ihr mitgefiebert habe, aber die Präsenz von ihrem widerlichen Exfreund und die Dinge, die er getan hat, waren ein wirklich unangenehmer Beigeschmack, der mir den Spaß am Lesen ein bisschen verdorben hat. Auf der anderen Seite schaffen aber die Ereignisse des Monats eine vollkommen neue Ausgangslage für das letzte Quartal des Jahres und ich bin gespannt, wie es weitergehen und was Mia noch erleben wird.

    Die Männer, die sie im Juli und August kennen lernt, sind beides sehr sympathisch und ich fand es schön, dass ihr Freundes- und Familienkreis wieder gewachsen ist. Gerade im Juli lag ein großer Fokus darauf, was sie schon alles erlebt hat und auf den Menschen, die in ihr Leben getreten sind, was ich mochte; besonders gut fand ich aber auch, dass das Trauma, dass die Protagonistin im Juni erlitten hat, nicht ignoriert, sondern thematisiert wurde. Es gab Konsequenzen und Nachwirkungen und dadurch wurde das ganze realistisch und wirkte nicht nur wie ein Mittel, um Drama zu erzeugen. Letztlich ist Mia auch als Charakter gereift und gestärkt daraus hervorgegangen, was ich ebenfalls mochte. Und natürlich hat mir gefallen, wie es mit ihrem Liebesleben weiterging, diese Szenen waren sehr schön und auch die erotischen Momente waren gut geschrieben.
    Die August-Geschichte war ein bisschen vorhersehbar (die Wendung habe ich kommen sehen, seit die Figur in Mias Leben getreten ist), aber schön geschrieben und sie hat ist vermutlich von den dreien aus dem Buch meine liebste.

    Obwohl der Monat September für mich etwas schwächer war als die anderen beiden, mag ich "Calendar Girl: Begehrt" insgesamt und dieser dritte Band bekommt wie seine Vorgänger vier Sterne. Nach all den dramatischen Geschehnissen bin ich wirklich gespannt, wie es mit Mia und ihrem Umfeld weitergehen wird.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Tigerbaer, 02.03.2017

    Als Buch bewertet

    Mit „Calendar Girl – Begehrt“ habe ich den 3. Teil der Reihe um Mia Saunders gelesen. In diesem Band werden die Monate Juli, August und September erzählt.

    Im Juli führt ihr Job als Escort-Girl Mia nach Miami, wo sie in einem Musikvideo von Hip Hop-Star Anton Santiago die Hauptrolle spielen soll. Von den Ereignissen in Washington hat sich Mia rein äußerlich gut erholt, aber die Interaktion mit Anton macht schnell klar, dass sie ihr Trauma noch lange nicht überwunden hat.

    Bevor es Mia im August nach Texas verschlägt, gibt es ein Wiedersehen mit Wes und die Gefühle kochen hoch.
    Der Job in Texas, wo Mia die vermisste Schwester eines Ölbarons mimen soll, hat für die junge Frau von Anfang einen seltsamen Beigeschmack. Die Ereignisse überschlagen sich und Mia sieht im September ihre komplette Welt auf den Kopf gestellt.

    Nun hat es drei Bände gebraucht, bis mich Mia und ihre Geschichte mehr von sich überzeugen konnte, aber sie hat es geschafft. „Begehrt“ kreiselt endlich nicht mehr um die immer zwei gleichen Themen und auch wenn Mias Charakter nach wie vor die Attitüde einer mitfühlenden Heiligen mit unerschöpflichem Sexappell, die sich für alle anderen aufopfert an sich hat, verleihen ihr die Geschehnisse in diesem Teil ein Stück Realismus, der ihr wirklich gut zu Gesicht steht. Sie gewinnt Kanten und Ecken, die sie als Figur und ihre Emotionen greifbarer machen. Da hat die Autorin für mich noch mal schön die Kurve bekommen ;-)
    Wenn ihr das Gleiche nun noch bei Mias Gegenpart Wes (Weston) gelingt, dann gibt es auch das letzte Bewertungssternchen von mir ;-)

    Auf Wes bin ich sowieso gespannt, da er in diesem Band doch einiges ertragen muss. Ich bin gespannt, ob und wie sich dieses Drama auflösen wird.

    Für den Moment freue ich mich auf den 4. und letzten Band, der schon aufm Reader auf mich wartet.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    13 von 26 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Carmen H., 08.09.2016

    Als eBook bewertet

    Einfach tolles Buch, macht Lust auf mehr!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
X
schließen
Nur heute im Online-Adventskalender: Küchenhelfer bis zu 69% reduziert!

Nur heute: Küchenhelfer bis zu 69% reduziert!

Im 14. Türchen unseres Online-Adventskalenders haben wir für Sie viele ausgewählte Artikel rund ums Backen und Kochen bis zu 69% reduziert! Jetzt schnell zugreifen - alles nur, solange der Vorrat reicht!

X
schließen