Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5877840

Buch 12.00
In den Warenkorb
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 5877840

Buch 12.00
In den Warenkorb
Nach „Salz der Erde“ und „Licht der Welt“ legt Bestseller-Autor Daniel Wolf nun mit „Das Gold des Meeres“ die Fortsetzung seiner fulminanten historischen Familiensaga vor....
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 5 Sterne

    46 von 81 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Margarete B., 14.08.2016

    Als eBook bewertet

    Spannend von der ersten bis zur letzten Seite.
    Eine mitreißende Fortsetzung der Geschichte über die Familie Fleury.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    45 von 82 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Andreas S., 29.07.2016

    Als eBook bewertet

    Das Buch ist super gut für alle die gerne diese art Bücher lesen.Wenn man einmal angefangen hat bekommt man keine zeit mehr was anderes zu machen.Ich habe das buch in einer Woche verschlungen.Hoffe jetzt schon auf ein nachfolge teil. Würde diesen buch mindestens fünf Sterne geben

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    49 von 94 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ha B., 06.08.2016

    Als Buch bewertet

    Spannend wie die familiensaga weitergeht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    21 von 42 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Annegret J., 12.12.2016

    Als eBook bewertet

    Super Buch. Spannend bis zur letzten Seite. Eben typisch Daniel Wolf, gut recherschiert.
    Hoffentlich gibt es noch mehr Folgen aus der Fleury-Serie. Ich bin jedenfall als Käuferin sofort dabei.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    19 von 38 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    rudolf p., 27.08.2016

    Als eBook bewertet

    das buch gibt autentisch die damalige zeit wieder wie wir sie uns vorstellen.man muss schon oft umdenken um nicht aus der haut zu fahren

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    Rolf G., 17.06.2020

    Als Buch bewertet

    Ein spannendes Buch welches dazu verleitet nicht mehr mit lesen aufzuhören. Man fühlt sich sofort in der Szene vor 800 Jahren.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    27 von 54 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Brigitte B., 15.08.2016

    Als eBook bewertet

    Wieder ein super Roman von Daniel Wolf und eine tolle Fortsetzung der Fleury-Serie.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    19 von 38 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Malte S., 30.08.2016

    Als Buch bewertet

    Bücher kaufen ich nur bei Weltbild, aktuell, gute Aufmachung, beste Preise.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 4 Sterne

    19 von 40 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gertrude F., 04.09.2016

    Als eBook bewertet

    Habe auch die bisherigen Bände der Fleury-Serie gelesen. Der neue Band war wieder sehr fesselnd und ich liebe die Sprache und die Ausdrucksweise des Autors. Sehr empfehlenswert !!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    9 von 23 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    jiskett, 26.09.2016 bei Jokers bewertet

    Als Buch bewertet

    "Das Gold des Meeres" ist meiner Meinung nach der bislang beste Teil der Reihe.

    Die Geschichte ist von Anfang an packend, aber auch sehr emotional. Es gab mehrere Momente, die mich getroffen und mir die Tränen in die Augen getrieben haben. Besonders bewegend waren hier Szenen, in denen die uns aus den vorherigen Bänden bereits bekannten Figuren vorkamen, aber auch Balian und Blanche und ihre Gefährten sind mir ans Herz gewachsen, sodass mir ihr Schicksal keinesfalls gleichgültig war.
    Der Protagonist in diesem Teil ist Balian, den wir schon in "Der Vasall des Königs" kennengelernt haben. Durch unglückliche Umstände muss er das Familienunternehmen leiten, obwohl er als Kaufmann nur wenig Begabung hat. Er wirkt als Charakter sehr realistisch; er ist ein sympathischer Mann mit einigen Stärken, aber auch mit großen Schwächen. So trifft er mehrere leichtsinnige Entscheidungen, handelt teils unbedarf und von Frauen lässt er sich leicht ablenken. Teilweise konnte ich über sein Verhalten nur den Kopf schütteln, aber diese Fehler machen ihn menschlich und sorgen dafür, dass man sich mehr mit ihm identifizieren kann. Besonders gut hat mir gefallen, dass er nicht aufgegeben hat und nicht aufgibt, um das Familienunternehmen zu kämpfen, selbst wenn es aussichtslos wirkt. Und als endlich Momente kamen, in denen er wirklich glänzen konnte, habe ich mich sehr für ihn gefreut.
    Seine Schwester Blanche spielt ebenfalls eine wichtige Rolle in der Geschichte und auch sie war mir sehr sympathisch, ebenso wie einige der Nebenfiguren, die aufgetaucht sind. Bei ihnen war es teilweise sehr schade, dass wir nicht mehr über sie erfahren konnten, aber das hätte wohl den Rahmen des Buches gesprengt. Der Autor hat es dennoch geschafft, Informationen über verschiedene Kulturen der damaligen Zeit einfließen zu lassen, was sehr interessant war und mich dazu animiert hat, eigene Recherchen zu betreiben, um mehr über sie zu erfahren.

    Im Gegensatz zu den beiden vorherigen Büchern spielt die Geschichte von "Das Gold des Meeres" innerhalb weniger Jahre, was bedeutet, dass der Fokus auf der Handelsreise, die die Protagonisten antreten, liegt. Mir hat in den vorherigen Bänden gut gefallen, dass wir Michel und Rémy für lange Zeit begleitet haben, aber dort war es dann irgendwann absehbar, wann etwas schief gehen würde, da die Geschichte sonst vorbeigewesen wäre. Dieses Gefühl hatte ich hier nicht, obwohl auch Balian Rückschläge erlebt und für sein Ziel kämpfen muss. Vielleicht lag es wirklich daran, dass hier in schneller Folge viel passiert ist und dadurch die Spannung größer war.
    Gut gefallen hat mir auch, wie der Autor die historischen Hintergründe dargestellt hat. Große Ereignisse wie die doppelte Königswahl, aber auch Details aus dem alltäglichen Leben wurden gut eingearbeitet. Für mich wirkte die Geschichte sehr authentisch und die detailreichen Schilderungen haben mich in die damalige Zeit zurückversetzt.

    FAZIT
    Insgesamt hat mir "Das Gold des Meeres" gut gefallen. Die Geschichte ist gut geschrieben, spannend und stellenweise sehr bewegend, die Protagonisten sind sympathisch und dem Autor ist es gelungen, seine Geschichte gut mit den realen Ereignissen zu verbinden.
    4,5/5 Sternen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    26 von 54 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ursula I., 02.09.2016

    Als Buch bewertet

    Ich habe alle drei Teile gelesen. War sehr spannend und ich konnte ab den ersten Teil nicht mehr aufhören zu lesen. Die Geschicke sowie die Niederlagen der Kaufmannsfamilie Fleury waren sehr gut und ausführlich beschrieben. Da ich hauptsächlich über die englische Geschichte lese, war es einmal eine schöne Abwechslung über die französische Geschichte zu lesen. Wobei im letzten Teil die slawischen Länder auch noch dazu kommen. War nicht ganz so einfach mit den Ausdrücken der russischen und slawischen Sprachen aber wird im Glossar sehr gut beschrieben. Im großen und Ganzen sehr empfehlenswert!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    24 von 49 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    jiskett, 27.09.2016

    Als Buch bewertet

    "Das Gold des Meeres" ist meiner Meinung nach der bislang beste Teil der Reihe.

    Die Geschichte ist von Anfang an packend, aber auch sehr emotional. Es gab mehrere Momente, die mich getroffen und mir die Tränen in die Augen getrieben haben. Besonders bewegend waren hier Szenen, in denen die uns aus den vorherigen Bänden bereits bekannten Figuren vorkamen, aber auch Balian und Blanche und ihre Gefährten sind mir ans Herz gewachsen, sodass mir ihr Schicksal keinesfalls gleichgültig war.
    Der Protagonist in diesem Teil ist Balian, den wir schon in "Der Vasall des Königs" kennengelernt haben. Durch unglückliche Umstände muss er das Familienunternehmen leiten, obwohl er als Kaufmann nur wenig Begabung hat. Er wirkt als Charakter sehr realistisch; er ist ein sympathischer Mann mit einigen Stärken, aber auch mit großen Schwächen. So trifft er mehrere leichtsinnige Entscheidungen, handelt teils unbedarft und von Frauen lässt er sich leicht ablenken. Teilweise konnte ich über sein Verhalten nur den Kopf schütteln, aber diese Fehler machen ihn menschlich und sorgen dafür, dass man sich mehr mit ihm identifizieren kann. Besonders gut hat mir gefallen, dass er nicht aufgegeben hat und weiter um das Familienunternehmen kämpfte, selbst wenn es aussichtslos wirkte. Und als endlich Momente kamen, in denen er wirklich glänzen konnte, habe ich mich sehr für ihn gefreut.
    Seine Schwester Blanche spielt ebenfalls eine wichtige Rolle in der Geschichte und auch sie war mir sehr sympathisch, ebenso wie einige der Nebenfiguren. Bei ihnen war es teilweise sehr schade, dass wir nicht mehr über sie erfahren konnten, aber das hätte wohl den Rahmen des Buches gesprengt. Der Autor hat es dennoch geschafft, Informationen über verschiedene Kulturen der damaligen Zeit einfließen zu lassen, was sehr interessant war und mich dazu animiert hat, eigene Recherchen zu betreiben, um mehr über sie zu erfahren.

    Im Gegensatz zu den beiden vorherigen Büchern spielt die Geschichte von "Das Gold des Meeres" innerhalb weniger Jahre, was bedeutet, dass der Fokus auf der Handelsreise, die die Protagonisten antreten, liegt. Mir hat in den vorherigen Bänden gut gefallen, dass wir Michel und Rémy für lange Zeit begleitet haben, aber dort war es dann irgendwann absehbar, wann etwas schief gehen würde, da die Geschichte sonst vorbei gewesen wäre. Dieses Gefühl hatte ich hier nicht, obwohl auch Balian Rückschläge erlebt und für sein Ziel kämpfen muss. Vielleicht lag es wirklich daran, dass hier in schneller Folge viel passiert ist und dadurch die Spannung größer war.
    Gut gefallen hat mir auch, wie der Autor die historischen Hintergründe dargestellt hat. Große Ereignisse wie die doppelte Königswahl, aber auch Details aus dem alltäglichen Leben wurden gut eingearbeitet. Für mich wirkte die Geschichte sehr authentisch und die detailreichen Schilderungen haben mich in die damalige Zeit zurückversetzt.

    FAZIT
    Insgesamt hat mir "Das Gold des Meeres" gut gefallen. Die Geschichte ist gut geschrieben, spannend und stellenweise sehr bewegend, die Protagonisten sind sympathisch und dem Autor ist es gelungen, seine Geschichte gut mit den realen Ereignissen zu verbinden.
    4,5/5 Sternen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    22 von 45 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sigrun K., 24.08.2016

    Als eBook bewertet

    Wieder mal ein spannendes Buch von Daniel Wulf !
    Hab schon einige gelesen und bin immer wieder begeistert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 3 Sterne

    13 von 27 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hildegard S., 30.08.2016

    Als Buch bewertet

    Der Roman ist flüssig und fesselnd geschrieben. Er ist sehr zu empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein