Don't You Cry - Falsche Tränen, Mary Kubica

Don't You Cry - Falsche Tränen

Thriller. Deutsche Erstveröffentlichung

Mary Kubica

Buch14.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 80057219

Auf meinen Merkzettel

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:gut
  • 3 Sterne

    Ann-Sophie S., 25.07.2017

    "Don't You Cry" hat einen gelungenes Cover, einen spannenden Klapptext und weckte in mir damit große Erwartungen!
    Doch leider wurde die Geschichte dem nicht gerecht.

    Inhaltlich gelang es der Autorin nicht, Spannung aufzubauen. Der Einstieg war plötzlich, wie ich es mag, doch bis wirklich etwa sgeschieht, dauert es eine ganze Weile. Eine zu lange Weile, was schade für die Geschichte ist. Die Handlung ist gut durchdacht, nur bleibt man zu lange im Dunkeln. Quinns Recherche über ihre itbewohnerin zieht sich sehr in die Länge und wird von Alex' Geschichte unterbrochen, die ebenfalls für lange Zeit nicht in das Gesamtbild reinpassen will.
    "Don't You Cry" lebt von Esthers Geheimnis, was erst am Ende für Logik sorgt. Man kann die Geschichte auf jeden Fall gut lesen, wenn man Geduld und Neugierde mitbringt, wenn es um große Geheimnisse geht.
    Die CHaraktere fand ich gut ausgearbeitet und passend zur Geschichte, auch wenn sie vor allem in der ersten Hälfte zu sehr im Fokus stehen.
    Stilistisch ließ sich das Buch sehr gut lesen, denn man kann sich durch die Ich-Perspektive gut in das Geschehen hineinversetzen. Die Wechsel zu Alex verwirren vor allem anfangs sehr anstatt für Abwechslung zu sorgen, was schade ist.

    Insgesamt lässt sich sagen, dass "Don't You Cry" die Erwartungen an einen spannenden Thriller nicht erfüllen konnte. Es ist okay, aber nur wenn man Geduld und eine große Packung Neugierde mitbringt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    kunterbunte Bücherkiste, 13.08.2017

    Der Klapptext von "Don't you cry" hat mich wahnsinnig neugierig auf das Buch gemacht und auch das Cover hat etwas geheimnisvolles.
    Ich muss zugeben, dass mir der Einstieg nicht leicht gefallen ist, was an den beiden Perspektivwechseln lag. Zum einen wird die Geschichte aus der Sicht von Quinn erzählt und umfasst einen Handlungsstrang und zum anderen lernt man Alex kennen welcher einen zunächst völlig anderen Handlungstrang erzählt. Dieser Wechsel hat mich anfangs ganz schön verwirrt und ich habe lange gebraucht um die Parallelen zu entdecken und um zu verstehen auf was die Autorin eigentlich hinaus will.
    Hat man den Zusammenhang erst einmal verstanden entfaltet sich der eigentliche Gänsehauteffekt des Buches. Aber bis dahin heißt es durchhalten, denn die Spannung baut sich nur sehr langsam auf.
    Das soll jetzt aber nicht heißen, dass beide Handlungstränge langweilig waren. Keines Falls, besonders Quinns Erzählungen konnten mich fesseln, weshalb ich schon etwas genervt war als diese immer wieder von Alex unterbrochen wurden. Aber um das große Ganze zu verstehen, hat dies natürlich am Ende schon Sinn gemacht.
    Mein Fazit
    "Don't you cry" war ein Thriller mit eher leisen Tönen. Auch wenn der Anfang mehr verwirrend als unterhaltsam ist, so bleibt am Ende der Gänsehauteffekt doch nicht aus und ich kann dieses Buch Fans von eher speziellen Thrillern durchaus empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
X
schließen
Nur noch heute: 10.- € Gutschein als Weihnachtsbonus für Sie!

Nur noch heute: 10.- € Gutschein als Weihnachtsbonus für Sie!

Sie haben noch nicht alle Weihnachtsgeschenke für Ihre Lieben beisammen? Dann bestellen Sie jetzt noch schnell bei weltbild.de und Sie erhalten einen 10.- € Gutschein als Weihnachtsbonus ab einem Mindestbestellwert von 50.- € - nur noch heute!

X
schließen