Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:ausgezeichnet
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Fredhel, 27.10.2016

    Als Buch bewertet

    "Im Wald" von Nele Neuhaus ist der 8. Band um den Leiter des Kommissariats K11 in Hofheim, Oliver Bodenstein. Es soll wohl auch vorerst sein letzter Einsatz werden, denn er fühlt sich ausgebrannt und leer. Der Kommissar will nun ein Sabbatjahr einlegen, um sich zu erholen und mehr Zeit für seine allzu kesse kleine Tochter Sophia zu haben. Auch in Liebesangelegenheiten ist beziehungstechnisch da einiges aufzuarbeiten.

    In seinem Heimatort verbrennt ein Mensch auf einem Campingplatz, weitere raffinierte Morde folgen. Allmählich kommt Bodenstein die Erkenntnis, dass die Spuren bis weit in seine Jugendzeit reichen, als sein bester Freund Arthur spurlos verschwand. Damals mauerte die Dorfgemeinschaft bei den Befragungen der Polizei. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Es gibt eine Unmenge an Verdächtigen. Zum Glück gibt ein Personenregister auf den ersten Seiten einen groben Überblick, aber dennoch ist es für den Leser ein Verwirrspiel, weil alle untereinander verschwistert, verschwägert oder sonstwie verbandelt sind. Ich selbst habe es aufgegeben, alles nachzuhalten. Die vielen Namen sind für mich ein absolutes Manko an diesem Krimi und ich bin auch der Meinung, das hätte man besser machen können. Ansonsten ist an der spannenden Handlung nichts auszusetzen. Einerseits ist es ein raffinierter Plot, andererseits menschelt es sehr, weil Oliver Bodenstein persönlich involviert ist. Man erfährt viel über seine Jugend, seine Frauen und sein Gefühlsleben. Es ist ein sehr dickes Buch, das zum Lesen etwas unhandlich ist. Aber wo hätte man es kürzen können? Ich habe jede Zeile genossen. Nele Neuhaus versteht es meisterlich mit ihrem anschaulichen Erzählstil den Leser bei der Stange zu halten. Es ist unmöglich, selbst den Täter zu erraten, geschweige denn sein Motiv. Man ist gezwungen, sich auf den letzten Seiten überraschen zu lassen. "Im Wald" kann ich aus diesem Grund wärmstens weiter empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sarah R., 16.11.2016

    Als Buch bewertet

    Rezension IM WALD von Nele Neuhaus

    der neue Taunuskrimi mit Oliver von Bodenstein und Pia Sander als sympathische Ermittler geht in eine neue Runde.

    In Ruppertshain brennt ein Wohnwagen auf einem Campingplatz ab, darin eine verkohlte Leiche.
    Als es sich herausstellt, dass es nicht nur Brandstiftung, sondern Mord war, findet schon der nächste statt.
    Eine totkrankeFrau wird im Hospitz ermordet. Oliver kann die Frau seit seiner Kindheit.

    Als sich die Hinweise und Verbrechen häufen und es immer mehr darauf hindeutet, dass die Verbrechen im Zusammenhang mit
    dem vor über vierzig Jahren Jungen verschwunden Artur in Zusammenhang stehen, wird das ganze Dorf misstrauisch.
    Eine Geschichte, die besser nicht wieder aufgewühlt wird und ein Trauma, was Bodenstein bisher nie verwunden hat, denn der kleine Artus war damals sein bestern Freund.

    Wird es Oliver von Bodenstein und Pia gelingen, den Mörder zu erwischen, bevor noch mehr passiert? Und wird geklärt,
    was mit dem kleinen Artur vor über vierzig Jahren passiert ist?

    Die Geschichte ist super ausgearbeitet, es gibt viele Personen und Nebenhandlungen, da kommt einem das vorangehende Personenregister und eine Landkarte das ein oder andere Mal zur Hilfe.
    Das ein oder andere Mal war ich etwas überfordert mit den vielen Namen und Verschwandtschaftsverhätnissen, aber es hat mich nicht gestört.
    Nele Neuhaus erzählt hier einen spannenden Krimi, der tief in die Vergangenheit von Oliver von Bodenstein reicht und seine Gefühle aufwühlt.
    Wir lernen ich - so habe ich das Gefühl - von einer ganz anderen Seite kennen.
    Ich habe bisher nur die Filme gesehen, es war mein erster Tauniskrimi, aber sicher nicht mein letzter. Ich werde auf jeden Fall vorne anfangen und mich zu "Im Wald" vorarbeiten.

    Ich freue mich schon total auf einen neuen Band von Nele Neuhaus!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    lissycat., 21.10.2016

    Als Buch bewertet

    Elias wurde gerade erst aus dem Jugendknast entlassen. Da seine Freundin bald ein Baby von ihm bekommt, möchte er endlich von den Drogen loskommen. Um allen Verführungen aus dem Weg zu gehen, bricht er auf einem Campingplatz nahe Ruppertshain in einen Wohnwagen ein um einen Entzug in Eigenregie zu machen. Doch er ist nicht alleine auf dem Gelände im winterlichen Wald. Einer der Wohnwagen geht plötzlich in Flammen auf und ein Auto fährt in rasender Geschwindigkeit davon. Die erste Annahme, es handelt sich um den Brandstifter, der schon seit einiger Zeit die Gegend unsicher macht, zerschlägt sich leider sehr schnell als die Feuerwehr eine männliche Leiche in den schwelenden Trümmern findet. Als dann auch noch eine alte Frau, die ohnehin nur noch wenige Tage zu leben hat, ermordet aufgefunden wird und weitere Leichen auftauchen, wird es für Oliver von Bodenstein unangenehm, denn er kannte alle Toten aus seiner Jugendzeit sehr gut. Alle Indizien sprechen dafür, dass die Mordserie ihren Anfang 1972 nahm, als der kleine Artur spurlos verschwand.

    Wie immer hat es Nele Neuhaus geschafft, mich von der ersten Seite an zu fesseln. In Oliver von Bodensteins wohl emotionalstem Fall besticht sie wieder mit ihrem flüssigen und spannenden Schreibstil. Mir machten zu Anfang zwar die vielen unterschiedlichen Personen zu schaffen, aber das Personenregister gleich am Anfang des Buches macht es etwas einfacher. Da ich alle Fälle des Ermittlerduos vom K11 mittlerweile kenne, war es für mich dieses Mal interessant etwas mehr aus Bodensteins Jugend zu erfahren. So wird er einem gleich noch sympatischer. Man kann nur hoffen, dass er die Auszeit, die er in dem Buch ankündigt, nicht wirklich ernst meint. Für alle Fans guter Krimis kann ich hier nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen und vergebe gerne 5 Sterne

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jennifer G., 26.10.2016

    Als Buch bewertet

    Wer Nele Neuhaus kennt, der weiß ihren Schreibstil zu schätzen. In Ihrem neuen Werk "Im Wald" erzählt sie uns erneut, in genial abstruser Weise, von einer bislang ungeahnten Vergangenheit.

    In Ruppertsheim brennt ein Wohnwagen nieder. Zu Beginn denken Pia und Oliver noch über Brandstiftung nach. Als aber in den Resten des Wohnwagens eine Leich gefunden wird, gibt es erste Zweifel.

    Da Oliver sich für ein Jahr eine Auszeit nehmen möchte, ist Pia stark angespannt. Sie ist nicht sicher ob Sie ohne Ihren Chef genaus gut und leistungsstark arbeitet. Sie kann sich nicht wirklich gut vorstellen, die Nachfolge anzutreten, falls es denn so weit kommen sollte. Sie hat Zweifel an ihrer Stärke.

    Oliver hat eine Ahnung und folgt dieser. Leider führt ihn dies zu einem weiteren Mordschauplatz. Diesemal geht es ihm richtig unter die Haut. Diese Frau hatte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr lange zu Leben. Umso klarer ist ihm nun, dass hier wohl etwas verborgen liegen muss. Ein Wissen, dass mit aller Macht, verschwiegen bleiben muss.

    Alles erinnert ihn an die Zeit, als sein bester Freund verschwunden ist. Aber an diese Zeit möchte er nicht zurück denken. Es ist schlimm genug was gerade passiert. Da er selbst viele dieser Menschen sehr gut kennt, macht es ihm nicht gerade einfach objektiv zu sein. Seine Gefühle spielen immer wieder eine große Rolle. Doch manchmal muss man sich seinen Gefühlen stellen.

    Meines Erachtens eines der besten Bücher von der Autorin.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Annemarie S., 06.11.2016

    Als eBook bewertet

    Wie jedes Buch von ihr, einfach super!!!! Spannend, sehr gut geschrieben. Ihre Bücher sind von Anfang bis Ende voller Spannung, so dass man sie zu schnell liest und man es dann Schade findet, dass das Buch schon zu Ende ist. Sehr empfehlenswert. Ich freu mich schon auf ihr nächstes.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Petra G., 12.11.2016

    Als Buch bewertet

    Einfacher Bestellvorgang
    Rückmeldung der eingegangenen Bestellung funktioniert punktgenau
    Nach Versandinformation per Mail prombte Lieferung

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mathilde B., 06.11.2016

    Als eBook bewertet

    Spannend

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare
X
schließen
Nur heute: 17% Rabatt für Sie bei unserem Gutschein-Countdown!

Nur heute: 17% Rabatt für Sie!

Erledigen Sie jetzt Ihre Weihnachtseinkäufe bequem auf weltbild.de und sichern Sie sich bei unserem Gutschein-Coutndown nur heute 17% Rabatt! Mehr Infos hier!

X
schließen